.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[erledigt] Ein PC bekommt keine IP-Adresse von der FBF

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von smartie, 12 Nov. 2005.

  1. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    das Thema ist hier eigentlich ein bisschen falsch, da das Problem meiner Ansicht nach nicht an der FBF sondern am PC zu suchen ist, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand helfen.

    Ich habe für einen Bekannten eine FBF 7050 installiert (inzwischen meine 3.) und habe alles "normal" angeschlossen (DSL, ISDN, Telefone [analog + ISDN]), den PC über Ethernet mit der FBF verbunden.
    PC bekam keine Verbindung über die On-Board-Netzwerkkarte... Komisch, ahh ok, die Karte war deaktiviert (wurde vorher nicht benötigt). => Karte aktiviert.... gewartet... nix passiert, die Verbdinung blieb immer im Zustand "IP-Adresse beziehen" hängen. Das Abziehen des Kabels wurde aber korrekt erkannt ("es ist kein Kabel angeschlossen").
    War mir so noch nie passiert, geschaut woran es liegen könnte, mal zum Test auch die Firewall (die "standardmässige" vom Windows SP2) deaktivert, gleicher Effekt...
    Meine Vermutung: Die Netzwerkkarte vom PC ist irgendwie nicht in Ordnung, oder der Treiber nicht richtig installiert...
    => Was solls, schliesse ich die Box halt über USB an...
    USB-Treiber von der CD installiert, Box angeschlossen.... Auch auf der neuen "virtuellen" Netzwerkkarte des UBS-Anschlusses der gleiche Effekt: "IP-Adresse beziehen"... :shock: :?: :?: :?:

    Notebook ausgepackt, mit Netzwerkkabel an die Box angeschlossen... => Nach wenigen Sekunden Verbindung, IP-Adresse... Alles ok...
    Mit dem Notebook hab ich dann auf die aktuellste FW upgedatet, die Box konfiguriert etc. alles einwandfrei.

    Zum Abschluss (wir hatten keine Zeit mehr) nochmal den PC angeschlossen => Keine IP-Adresse :cry:

    Hat vielleicht jemand ne Idee, woran es liegen könnte, wenn ein PC keine IP-Verbdinung zur Box aufbauen kann? Dass es nicht an der Box liegen kann, liegt ja auf der Hand. Aber der PC machte einen "normalen" Eindruck (XP SP2), bei der TCP/IP-Konfiguration sah auch alles korrekt aus (IP-Adresse automatisch beziehen, DHCP enabled)...

    Ich bin für alle Anregungen dankbar...
     
  2. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    DHCP-Service an?
    Oder ähnliche Services nicht gestartet?

    Systemsteuerung > Verwaltung -> Computerverwaltung > Dienste
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Manchmal hilft es auch, die Netzwerkkarte neu zu installieren.

    jo
     
  4. sascha45

    sascha45 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juni 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Zittau
    ich hatte mal ne netzwerkartenseriemit der mac adr: 00:00:00:00
    da klappte es auch nicht, da musste erst der speziell zur netzwerkkarte passende treiber installiert werden.
     
  5. saschi79

    saschi79 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuche es doch mal mit einer festen IP-Adresse. Die Box hat dafür einen Bereich on 192.168.178.2 bis 192.168.178.19 vorgesehen. Der DHCP-Server vergibt aus diesem Bereich keine IP-Adressen.
    Also eine Adresse aus diesem Bereich wählen, Subnetzmaske auf 255.255.255.0, Gateway und DNS-Server auf die IP-Adresse der Box. Also normalerweise 192.168.178.1.
     
  6. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Genau das hatte ich gestern (noch bevor ich Dein Posting gelesen hatte) gemacht und es hat funktioniert... Keine Ahnung, warum DHCP nicht will, aber es kann auch ohne Probleme so bleiben.

    Danke für Eure Tipps!
     
  7. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Warum eigentlich erledigt? Re: [erledigt] Ein PC bekommt ...

    Hallo smartie,

    ich lese im Thread-Header "[erledigt]", aber nicht etwa: "[gelöst]".

    Stimmt 's? Nun gut - man kann natürlich statische IPs nehmen, um die Kiste ans Laufen zu bringen.

    Das ursprüngliches Problem, den DHCP-Server der Fritz!Box zur automatischen IP-Vergabe zu bringen, wie sich 's gehört, ist dadurch nicht gelöst - was ist die Ursache des Problems?

    -Jesko

     
  8. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Re: Warum eigentlich erledigt? Re: [erledigt] Ein PC bekommt

    Stimmt, das Problem hat sich erleditgt, ist aber nicht gelöst. Da es aber ohne Probleme so bleiben kann (meine beiden Haupt-PC haben z.B. auch feste IP-Adressen), hatte ich weder Zeit noch Lust das Ganze endgültig zu klären. Nachdem es mit einem Notebook ja auf anhieb funktioniert hat, ist es in meinen Augen eindeutig ein Konfigurationsproblam am PC und hat nichts mit der FBF zu tun, das reicht mir um mit dem aktuellen Zusand leben zu können (ein Desktop-PC der nur an einer Stelle genutzt wird, braucht kein DHCP...).
     
  9. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Re: Warum eigentlich erledigt? Re: [erledigt] Ein PC bekommt

    Hallo smartie,

    ... ich halte es für wahrscheinlicher, daß der DHCP-Server Deiner Fritz!Box Deinen PC unter dem gleichen Rechnernamen, gleicher MAC-Adresse (=gleiche Netzwerkkarte), aber unter zwei unterschiedlichen IP-Nummern (im Bereich 192.168.abc.20 bis 200) gespeichert hat.

    Die Fritz!Box läßt den oben genannten Konflikt zu! Die Folge ist, das innerhalb des Time-Outs, typisch 120sec, per DHCP keine IPs zwischen PC und Fritz!Box ausgehandelt werden können.

    Um festzustellen, ob der genannte Konflikt auf Deiner Fritz!Box vorhandenen ist, müßtest Du hier mal die Liste posten (Fritz!Box-Menue System/Netwerkgeräte):

    "Bekannte Netzwerkgeräte (LAN- und USB-Anschluss)"
    Name/IP-Adresse/MAC-Adresse

    Dort sind die Daten der Geräte, die vom DHCP kontrolliert werden, gelistet. Die Liste enthält prinzipiell nicht nur die aktuell an der Fritz!Box angeschlossenen Geräte, sondern auch evtl. schon vorher irgendwann mal angeschlossene!

    Mit dieser Liste könnte ich Dir eine Lösung angeben, die allerdings nur auf der Fritz!Box Fon [ohne Zusatz] getestet wurde. Sie ist möglicherweise aber auf andere Fritz!Box-Versionen übertragbar.

    Anmerkung:
    1. ob eine der evtl. doppelt vorhandenen Kombinationen (Rechner-)Name/MAC-Adresse (aber mit verschiedenen Rechner IPs) von der Fritz-Box selbst gelöscht wurde, kann ich natürlich von hier aus nicht beurteilen. Erklärung: wenn eine Kombination Name/IP-Adresse/MAC-Adresse länger als die sogenannte lease-time (z.B. 10 Tage) nicht benutzt wird, wird sie vom DHCP-Server automatisch gelöscht.
    2. unschädlich sind Konflikte der Art "gleiche Netwerkkarte (MAC-Adresse)" auf verschiedenen (Rechner-)Namen unter verschiedenen Rechner-IPs" (nur unter Linux getestet).

    -Jesko