.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ERLEDIGT FBF7050 hinter einer Alarmanlage

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von PeterBauer, 26 Dez. 2006.

  1. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #1 PeterBauer, 26 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Jan. 2007
    Hat jemand eine FBF7050 hinter einer Alarmanlage am analogen Anschluß angeschlossen ? Ich habe die Anlage heute in den "Kreislauf eingefädelt", sodaß bei einem Alarmruf dieser eine bestehende Verbindung trennt :

    T-Com-Hausübergabepunkt --> Splitter --> Alarmanlage --> FBF usw.

    nun war vorher der analoge Anschluß direkt hinter der Alarmanlage dran , ohne Splitter . Ich habe bei der Montage an der TAE-Dose eine seltsame schwarze Überbrückung gefunden , die PINS 1 + 2 waren mit irgend einem Widerstand etc. mit PIN 6 verbunden. Da dort POST und BP drauf stand dachte ich mir , das es sich um eine alte Bundespost-Kabellage handelt und habe sie entfernt , da diese TAE-Dose jetzt nur noch benötigt wird um ein Telefon nach der FBF anzuschließen.

    Aber : Bei eingehenden Anrufen klingelt es zwar und wird auch in der Anruferliste in der FBF angezeigt. Nimmt man ab, ist das Gespräch weg ( Besetztzeichen auf meiner Seite, weiteres Freizeichen beim Anrufer ). Lege ich dan auf, klingelt es danach wieder. Dann ist das Gespräch ganz weg.Ausgehende Gespräche gehen über Festnetz nicht.

    Dann habe ich das analoge Zugangkabel mal direkt in den Splitter gesteckt, und siehe da, da funktioniert es einwandfrei. Also muß es mit der Anlage zusammen hängen. Kann es doch ein Wideratand etc. gewesen sein ? Kennst sich jemand damit aus und hat überhaupt jemand mein Prpblem verstanden ?

    Peter
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,187
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Pin 1 und 2 an der ersten (Monopol)-TAE sind schon richtig.
    Wäre interessant zu wissen, was die Alarmanlage genau tut bzw. tun soll.
    Möglicherweise überwacht die Anlage irgendwelche Spannungspegel, die im Falle der FB anders als bei einem normalen Telefon sind und deshalb zum Fehlverhalten führen.
     
  3. team-t

    team-t Mitglied

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Dieses schwarze Etwas ist der PPA (passiver Prüfabschluß) und wie es der Name sagt ist er zum prüfen für den Netzanbieter da(Leitungswerte). Ausserdem ist sowohl dieser PPA als auch die Anschlussdose Eigentum deines Netzanbieters. Viel Spaß bei der nächsten Störung, auch Meßpauschalen können teuer werden.

    Zu deinem Problem:

    Schalte einfach alles mal so an wie es angedacht ist.

    APL -> MonopolTAE -> Splitter -> Alarm an -> Alarm ab -> TAE-Dose -> FBF

    Normal sollte das keine Probleme geben. Ich denke mal das Signal kommt nicht so recht aus deiner Alarmanlage wieder raus.
     
  4. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    danke hat sich erledigt, war ein Kabelbruch zwischendrin
    Peter