.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(erledigt) Rückruf aus aus missed call Liste funktioniert nicht(GXP2000)

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von pd329, 6 Nov. 2006.

  1. pd329

    pd329 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 pd329, 6 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Jan. 2007
    Hallo, wenn ich die missed call liste Auswähle und zurückrufen will (mittels Dial Zeile auswählen) kommt nur Fehler 484.

    Habe leider im Forum nichts gefunden, vermute also, dass ich falsch konfiguriert habe. Aber was?

    Hat jemand Hinweise?
     
  2. PatrickNBG

    PatrickNBG Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fehler 484 bedeutet: Adress incomplete.

    Interessant wäre zu wissen ob der Rückruf auf eine normale Rufnummer oder auf eine SIP-URI erfolgen soll.

    Falls es eine normale Rufnummer ist: Wird die Rufnummer im richtigen "Format" gewählt?
     
  3. pd329

    pd329 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es wird eine Nummer zurück gerufen. Das Format ist normal (Beispiel für Berlin, 030123456).

    Der Missed Call kommt von:
    ISDN==> Asterisk ==> SIP (Grandstream)

    und soll gehen:

    SIP(Grandstream) ==> Asterisk ==> ISDN

    Ich sehe im asterisk auch nichts ankommen.
     
  4. Tiny_Dragon

    Tiny_Dragon snom-Support

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich denke wir haben das selbe Problem.

    Wenn ein Anruf der Nummer 03012345678 eingeht wird auf dem GXP Display 12345678 angezeigt. Wenn dieser Anruf nun nicht beantwortet wird gibt es diesen eintrag, also die 12345678 in der Missed Calls liste. Wenn man nun diesesn Anruf beantworten möchte wählt dieser das Teefon nun automatisch die Nummer 12345678.

    Nun ist es aber bei mir nun das ich eine Nebenstellennummer, also die 0, konfiguriert habe um raus zu telefonieren.

    Wie ich nun aber dem GXP oder dem * beibringen kann eine 0 voran zu stellen in den Missed Calls ist nun auch mein Problem. Denn die Nebenstellennummer möchte ich nicht deaktivieren.

    Hat einer ne Idee?
     
  5. idefix6

    idefix6 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei mir verschwindet die Null nicht, wenn ich einen Anruf von 0123 / 1234 bekomme dann steht im GXP auch genau diese Nummer drin.

    Einstellungen an meinem GXP ensprechen bis auf den Codec den default Einstellungen aus dem TFTP Template für die aktuelle Firmware.
     
  6. ssteiner

    ssteiner Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist so.. allerdings, wenn du auf dem Asterisk eine 0 vorwählen musst um aufs Amt zu kommen, geht die Wahl aus der Liste trotzdem nicht.. es bräuchte ne zusätzliche Null am Anfang.
    Es gibt zwar das "Dial Plan Prefix:" Feature, womit man dann eine 0 automatisch vorwählen könnte, allerdings gibt das wiederum Probleme wenn man eine andere interne Nebenstelle anrufen möchte.

    Man könnte aber Asterisk so programmieren dass dieser die zusätzliche 0 wieder entfernt, und dann je nach Nummer diese an eine interne Nebenstelle oder aufs Amt routet. Alternativ könnte man das ganze 0 vorwählen auch spülen, so hab ichs gemacht (hab zwar kein Asterisk aber ich konnte meiner Anlage via DP auch beibringen welche Anrufe intern bleiben, und welche rausgehen). Hier in der Schweiz ist das aber auch ein bisschen einfacher da alle Nummern 10 stellig sind.. ich weiss nicht wo lokale Rufnummern bei euch angezeigt werden.. also komplette nationale Nummer, oder nur so dass man sie gerade lokal wählen kann, aber das kann man im Asterisk sicher auch abfangen.
     
  7. idefix6

    idefix6 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab es bei mir so gemacht, Nebenstellen sind dreistellig, jetzt noch eine Sonderregel für die beiden Notrufnummern schreiben. Alles was mehr als 3 Stellen hat ist somit ein ausgehender Ruf.

    Nachdem ich noch Enum lookups mache, muss ich noch die Nummer mit meiner Ortsvorwahl ergänzen, falls die fehlen sollte und schon klappt alles wunderbar :)
     
  8. Tiny_Dragon

    Tiny_Dragon snom-Support

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das tuts bei mir ja auch nicht. Jedoch benötige ich die 0 um nach draussen zu telefonieren ;)

    Nun gut, das mit der definierten Anzahl von Stellen für interne anrufe ist schon eine Lösung. Jetzt muss ich mich nur damit vertraut machen wie das mit der trixbox geht ;)
     
  9. pd329

    pd329 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen, ich stelle dasselbe verhalten wie idefix6 fest (call kommt von asterix mit 01234, dann steht in der GXP-liste auch 01234). der rückruf geht nicht aus dem GXP raus, sondern das gxp stoppt mit 484. die nummer ist aber korrekt.
     
  10. pd329

    pd329 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen, das problem ist gelöst. in der sip.conf war bei den sip usern "fromuser" gesetzt und das war dann keine telefonnummer. asterisk übergibt an Grandstream den absender so:
    Code:
    03012345 <sip:03012345@asterisk> 
    wobei in der fromuser eintrag anstatt der telefonnummer in den spitzklammern erscheint. wenn "fromuser" nicht gesetzt ist, dann steht dort die absender nummer der rückruf funktioniert. das verwirrende war, dass das GXP2000 die spitzklammern nicht anzeigt sondern nur die davorstehende nummer, die in beiden fällen die absendernummer ist.