.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[erledigt] Samba - Fehlermeldung im mod.log

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von SaschaBr, 28 Jan. 2009.

  1. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    #1 SaschaBr, 28 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2009
    Ich habe mir gestern auf Basis der aktuellen Labor (Version 54.04.70-13486) mit dem trunk 3015 eine neue Freetz-Firmware gebaut. Da durch diese Firmware ja die Box auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird, habe ich mich entschlossen, die Box mal vorher zu Recovern, um eine saubere Basis zu bekommen.
    So, nun habe ich also die neue Firmware am laufen, jedoch sind mir zwei Dinge aufgefallen:
    1. Ich habe diese Zeile im mod.log stehen:
    Code:
    ...
    Starting samba...Looking for user 'ftpuser' ... found
    sh: yes: unknown operand
    done.
    ...
    
    Muss ich das beachten, oder ist das nur ein Schönheitsfehler?

    2. Vor dem Flashen auf diese neue Version habe ich den Samba 3.0.24 auch schon benutzt, und brauchte keinen User anlegen, und konnte ohne Veränderung mein bis dato eingerichtetes Netzlaufwerk nutzen.
    Bei dieser frisch gebauten Version sehe ich zwar den Samba-Server im Windows Netzwerk (zumindest nach Eingabe von: \\fritz.box), jedoch ist dort kein Ordner vorhanden. Nach dem Eintragen einer Freigabe in Freetz funktioniert dies jedoch.
    Was ist jetzt nu richtig, Vorher oder Jetzt?
    Hat das eventuell was mit oben angezeigtem Fehler zu tun?
     
  2. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Poste mal die Ausgabe von "sh -x /etc/init.d/rc.samba restart"
     
  3. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Da kommt das bei raus:
    Code:
    Stopping samba...done.
    Starting samba...Looking for user 'ftpuser' ... found
    done.
    
    Scheint also nicht vom Samba zu kommen?
     
  4. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eigentlich müsste der Befehl von oben einiges mehr ausgeben, versuch nochmal
     
  5. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    OK, da es schon spät war, hatte ich das nur noch eben schnell im Rudi-Shell gemacht.
    Hier nun die Ausgabe bei Verwendung von Telnet:
    Code:
    + export PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/mod/sbin:/mod/bin:/mod/usr/sbin:/mod/usr/bin
    + export LD_LIBRARY_PATH=/mod/lib:/mod/usr/lib
    + BDIR=/sbin
    + DAEMON=samba
    + SMBD=smbd
    + NMBD=nmbd
    + MODPATH=/mod/etc
    + CONF=/mod/etc/smb.conf
    + . /etc/init.d/modlibrc
    + export PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/mod/sbin:/mod/bin:/mod/usr/sbin:/mod/usr/bin
    + export LD_LIBRARY_PATH=/mod/lib:/mod/usr/lib
    + [ -n samba ]
    + [ ! -r /mod/etc/conf/samba.cfg ]
    + . /mod/etc/conf/samba.cfg
    + export SAMBA_ENABLED=yes
    + export SAMBA_INTERFACES=192.168.178.2/255.255.255.0
    + export SAMBA_MASTER=yes
    + export SAMBA_NETBIOS_NAME=FRITZ.BOX
    + export SAMBA_OS_LEVEL=20
    + export SAMBA_SERVER_STRING=%h (Samba %v)
    + export SAMBA_WORKGROUP=PRIVATANWENDER
    + PARA2=
    + [ 1 -ge 2 ]
    + stop
    + echo -n Stopping samba...
    Stopping samba...+ killall -TERM smbd
    + exitvals=0
    + NSP=1
    + [ 0 -ge 1 ]
    + exitvaln=0
    + [ -x /sbin/nmbd -a 1 -eq 1 ]
    + [ 0 -eq 0 -a 0 -eq 0 ]
    + echo done.
    done.
    + sleep 2
    + start
    + echo -n Starting samba...
    Starting samba...+ config
    + mkdir -p /var/locks
    + mkdir -p /var/samba/lib
    + mkdir -p /var/samba/private
    + modlib_adduser ftpuser -G users -D -S -h /var/media/ftp -g ftp user
    + local user=ftpuser
    + shift
    + echo -n Looking for user 'ftpuser' ...
    Looking for user 'ftpuser' ... + grep -q ^ftpuser: /etc/passwd
    + echo found
    found
    + return 0
    + /mod/etc/default.samba/samba_conf
    sh: yes: unknown operand
    + [ -r /var/tmp/smbpasswd.cleartext ]
    + pidof smbd
    + smbd -D -s /mod/etc/smb.conf
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    smbd - dlopen of lib /mod/etc/charset/CP850.so not supported
    + exitvals=0
    + NST=1
    + [ 0 -ge 1 ]
    + exitvaln=0
    + [ -x /sbin/nmbd -a 1 -eq 1 ]
    + [ 0 -eq 0 -a 0 -eq 0 ]
    + echo done.
    done.
    + exit 0
     
  6. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe die gleichen Ausgaben und Fehlermeldungen. Wobei "CP850.so" auf jeden Fall ignoriert werden kann, da es die Voreinstellung für dos charset ist.
     
  7. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fehlermeldung kommt anscheinend aus der Datei /mod/etc/default.samba/samba_conf. Wie sieht denn die Datei aus?
     
  8. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hm, die Datei ist eigentlich schreibgeschützt. Ich vermute mal, dass der Fehler von Zeile 37
    Code:
    if [ $(echo usbhost.readonly | ar7cfgctl -s) != "yes" ] ; then
    
    kommt. Anführungszeichen würden helfen, aber es gab da mal ne Zeit in der die wegrationalisiert wurden :-]
    @SaschaBr: Kannst du mal
    Code:
    echo usbhost.readonly | ar7cfgctl -s
    
    posten?
     
  9. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    #9 SaschaBr, 29 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29 Jan. 2009
    Die sieht so aus:
    Code:
    [global]
    netbios name = $SAMBA_NETBIOS_NAME
    workgroup = $SAMBA_WORKGROUP
    server string = $SAMBA_SERVER_STRING
    syslog = 0
    encrypt passwords = true
    passdb backend = smbpasswd
    obey pam restrictions = yes
    socket options = TCP_NODELAY
    unix charset = ISO-8859-1
    preferred master = $SAMBA_MASTER
    os level = $SAMBA_OS_LEVEL
    security = SHARE
    guest account = ftpuser
    EOF
    
    if [ -n "$SAMBA_INTERFACES" ]; then
    cat << EOF
    interfaces = $SAMBA_INTERFACES
    bind interfaces only = yes
    EOF
    fi
    
    echo "### expert"
    
    if [ -r "/tmp/flash/samba/sharesx" ]; then
    	cat /tmp/flash/samba/sharesx
    fi
    
    echo "### default"
    
    if [ `echo usbhost.samba_server_enabled | ar7cfgctl -s` = "yes" ]; then
    #if [ "$SAMBA_DEFAULT_SHARE" = "yes" ]; then
    	for SHARE in /var/media/ftp/* ; do
    	  if test -d $SHARE ; then
    		SHORTNAME=`basename $SHARE | sed s/-Partition-/-/`
          		echo "[$SHORTNAME]"
    		echo " path = $SHARE"
    		echo " user = ftpuser"
    
    		if [ $(echo usbhost.readonly | ar7cfgctl -s) != "yes" ] ; then  
    			echo " read only = no"
    		else
    			echo " read only = yes"
    		fi
    
    		if [ $(echo usbhost.password | ar7cfgctl -s) = "\"\"" ] ; then
    			echo " guest ok = yes"
    		fi
    
    		echo " write cache size = 65536"
    	fi
    	done
    fi
    
    echo "### shares"
    
    if [ -r "/tmp/flash/samba/shares" ]; then
    	cat /tmp/flash/samba/shares | grep -v "^#" | while read -r path name gk ro comment; do
    		if [ -n "$path" -a -n "$name" -a -d "$path" ]; then
    			case "$gk" in
    				1|y|yes|Y|YES)  gk="yes" ;;
    				0|n|no|N|NO|"") gk="no"  ;;
    			esac
    			case "$ro" in
    				1|y|yes|Y|YES)  ro="yes" ;;
    				0|n|no|N|NO|"") ro="no"  ;;
    			esac
    cat << EOF
    [$name]
     comment = $comment
     path = $path
     guest ok = $gk
     read only = $ro
     user = ftpuser
     write cache size = 65536
    EOF
    		fi
    	done
    fi
    
    echo "### fin"
    
    Da kommt nix!? Wo und wie muss ich das eingeben? Was soll ich da posten??
     
  10. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    In der Console kommt keine Ausgabe? Dann haben wir den Schuldigen
     
  11. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Richtig, nix!
    telnet.JPG

    Und nun?
     
  12. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun, jetzt müsste jemand der Datei zwei " spendieren und die Meldung ist weg
     
  13. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    #13 SaschaBr, 29 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29 Jan. 2009
    Wo müssen diese denn hin? kann ich das selber ändern, oder muss da was für im Trunk geändert werden?
     
  14. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #14 cuma, 29 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2010
    Ja
    EDIT: Meinen lokalen Pfad gelöscht
     
  15. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    und wie spiele ich das ein?

    habe das wie damals bei dem onlinecounter-patch gemacht, es kam auch eine Meldung, das die samba_conf geändert wurde...
    Code:
    patch -p0 < s.patch
    Irgendwie hats nicht geklappt, der fehler steht noch immer im log
     
  16. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danach braucht du noch ein "make samba-dirclean" damit's neu gebaut wird
     
  17. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    #17 SaschaBr, 29 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29 Jan. 2009
    Ok, jetzt passts!

    Habe allerdings meinen Trunk neu aufgesetzt und ausgechecked: Ich konnte die Rudi-Shell nicht mehr nutzen -> Sicherheitsstufe greift nun. Dass da diesbezüglich auch was gepatcht wurde, hatte ich nicht gesehen. :blonk:
    Erst nachdem ich alles neu gebaut hatte, kam ich mal auf die Idee, die Sicherheitsstufe zu setzen.

    Jetzt muss ich nur noch den vergessenen Syslog wieder einbauen.
    Mannoman...


    EDIT:
    So, nu läuft alles, wie es soll!
    Auch wird die Box jetzt im Windows-Netzwerk angezeigt, das lag aber sehr wahrscheinlich an der nicht aktivierten Option im menuconfig.
     
  18. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so ist es. Ohne das Paket "nmbd" wird nichts angezeigt.
     
  19. hoppel118

    hoppel118 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Systemelektroniker, CCNA, CWNA, wireless#
    Ort:
    Wrist
    #19 hoppel118, 27 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27 Feb. 2009
    Hey ho, hab das gleiche Problem...

    Hab ne ext3-Festplatte an meinem USB-Port, wenn ich über ssh auf der fritz7270 drauf bin und ins Verzeichnis "ls /var/media/ftp/uStor01/" sehe, ist sie dort auch automatisch gemountet worden. Soweit ist das also schon mal toll.

    Kann ich nun auch eine config direkt anpassen, statt das Image komplett neu zu bauen? Wo genau fehlen die ""? Was muss angepasst werden?

    Wenn ich auf das Share zugreifen möchte erhalte ich folgende Meldung:
    In der Konsole wird dann folgendes mitgeloggt:
    Greetz

    Hoppel
     
  20. hoppel118

    hoppel118 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Systemelektroniker, CCNA, CWNA, wireless#
    Ort:
    Wrist
    #20 hoppel118, 28 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2009
    So hab mir nochma nen komplett neuen trunk gezogen und versucht den patch einzuspielen. Doch dann kommt folgende Meldung:

    [Edit frank_m24: Bitte benutzt CODE Tags für solche Ausgaben.]
    Code:
    hoppel@t60-kb2:~/Dokumente/FritzBox7270/freetz-trunk$ patch -p0 < /home/michael/Desktop/s.patch 
    patching file make/samba/files/root/etc/default.samba/samba_conf
    Hunk #1 FAILED at 34.                                                                            
    Hunk #2 FAILED at 43.
    2 out of 2 hunks FAILED -- saving rejects to file make/samba/files/root/etc/default.samba/samba_conf.rej
    hoppel@t60-kb2:~/Dokumente/FritzBox7270/freetz-trunk$
    Was habe ich falsch gemacht?

    EDIT:

    Habt ihr den patch jetzt schon in den Trunk mit aufgenommen? Denn wenn ich in das folgendes Verzeichnis gehe: "/freetz-trunk/make/samba/files/root/etc/default.samba" sehe ich dort folgende samba-Dateien: "samba.cfg samba_conf samba_conf.orig samba_conf.rej".

    Da ich kein Entwickler bin, sondern Netzwerktechniker, hier mal, wie ich das Ganze deute:

    samba.cfg: Variablen für spätere Umgebung
    samba_conf: Datei die zum kompilieren verwendet wird
    samba_conf.orig: Datei die sich im Trunk befand, (ursprünglich samba_conf, umbenannt in *.orig)
    samba_conf.rej: Datei die Änderungen des Patches enthält

    Wenn ich mir jetzt meine samba_conf.rej ansehe, gehe ich davon aus, dass die Zeilen mit '-' vorweg entfernt werden sollen und die Zeilen mit '+' vorweg diese ersetzen sollen, da die Zeilen mit '+' die vermissten "" enthalten. Richtig?

    Code:
    ***************
    *** 34,40 ****
      
      echo "### default"
      
    - if [ `echo usbhost.samba_server_enabled | ar7cfgctl -s` = "yes" ]; then
      #if [ "$SAMBA_DEFAULT_SHARE" = "yes" ]; then
      	for SHARE in /var/media/ftp/* ; do
      	  if test -d $SHARE ; then
    --- 34,40 ----
      
      echo "### default"
      
    + if [ "`echo usbhost.samba_server_enabled | ar7cfgctl -s`" = "yes" ]; then
      #if [ "$SAMBA_DEFAULT_SHARE" = "yes" ]; then
      	for SHARE in /var/media/ftp/* ; do
      	  if test -d $SHARE ; then
    ***************
    *** 43,55 ****
      		echo " path = $SHARE"
      		echo " user = ftpuser"
      
    - 		if [ $(echo usbhost.readonly | ar7cfgctl -s) != "yes" ] ; then  
      			echo " read only = no"
      		else
      			echo " read only = yes"
      		fi
      
    - 		if [ $(echo usbhost.password | ar7cfgctl -s) = "\"\"" ] ; then
      			echo " guest ok = yes"
      		fi
      
    --- 43,55 ----
      		echo " path = $SHARE"
      		echo " user = ftpuser"
      
    + 		if [ "$(echo usbhost.readonly | ar7cfgctl -s)" != "yes" ] ; then  
      			echo " read only = no"
      		else
      			echo " read only = yes"
      		fi
      
    + 		if [ "$(echo usbhost.password | ar7cfgctl -s)" = "\"\"" ] ; then
      			echo " guest ok = yes"
      		fi[/QUOTE]
    
    Wenn ich mir dann aber die [B]samba_conf.orig[/B] ansehe, also die Datei, die aus dem Trunk kam, dann steht da schon alles richtig drin, die [B]samba_conf[/B] sieht identisch aus.
    
    [QUOTE]if [ -r "/tmp/flash/samba/sharesx" ]; then
    	cat /tmp/flash/samba/sharesx
    fi
    
    echo "### default"
    
    if [ "`echo usbhost.samba_server_enabled | $CFGCTL -s`" = "yes" ]; then
    #if [ "$SAMBA_DEFAULT_SHARE" = "yes" ]; then
    	for SHARE in /var/media/ftp/* ; do
    	  if test -d $SHARE ; then
    		SHORTNAME=`basename $SHARE | sed s/-Partition-/-/`
          		echo "[$SHORTNAME]"
    		echo " path = $SHARE"
    		echo " user = ftpuser"
    
    		if [ "$(echo usbhost.readonly | $CFGCTL -s)" != "yes" ] ; then  
    			echo " read only = no"
    		else
    			echo " read only = yes"
    		fi
    
    		if [ "$(echo usbhost.password | $CFGCTL -s)" = "\"\"" ] ; then
    			echo " guest ok = yes"
    		fi
    
    		echo " write cache size = 65536"
    	fi
    	done
    fi
    
    echo "### shares"
    
    if [ -r "/tmp/flash/samba/shares" ]; then
    	cat /tmp/flash/samba/shares | grep -v "^#" | while read -r path name gk ro comment; do
    		if [ -n "$path" -a -n "$name" -a -d "$path" ]; then
    			case "$gk" in
    				1|y|yes|Y|YES)  gk="yes" ;;
    				0|n|no|N|NO|"") gk="no"  ;;
    			esac
    			case "$ro" in
    				1|y|yes|Y|YES)  ro="yes" ;;
    				0|n|no|N|NO|"") ro="no"  ;;
    			esac
    cat << EOF
    [$name]
     comment = $comment
     path = $path
     guest ok = $gk
     read only = $ro
     user = ftpuser
     write cache size = 65536
    EOF
    		fi
    	done
    fi
    
    echo "### fin"
    Sorry, dass ich das Thema so ausbreite, aber ich bin neu in der freetz-thematik und ich will verstehen, was hier passiert.

    Ich gehe also davon aus, dass der oben entstandene Fehler...

    Code:
    Hunk #1 FAILED at 34.                                                                            
    Hunk #2 FAILED at 43.
    2 out of 2 hunks FAILED -- saving rejects to file make/samba/files/root/etc/default.samba
    ...nicht entstanden wäre, wenn ich den Trunk nicht komplett neu gezogen hätte. Denn in diesem neuen Trunk ist der Fehler bereits behoben. Richtig??? :)

    Greetz

    Hoppel