[erledigt] wie alle Festnetzgespräche über voip-Flat mit Fritzbox 5012

gubblegubble

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich fürchte zwar diese Frage ist schon mal beantwortet worden, aber ich kann einfach nix finden...

Ich möchte künftig komplett auf den Telefonanschluss verzichten und meine Rufnummern zu dus.net portieren.

Dabei würde ich gerne eine Flat für Festnetztelefonate dazubuchen (gmx, carpo, sipgate, irgendwas).

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie soll ich das in meiner Fritzbox 5012 einstellen? Die normale Steuerung abgehender Anrufe in meinen ISDN - Mobilteilen über die Sende MSN ist mir ja klar, aber wie soll ich für alle Anrufe auf Festnetzanschlüsse davon abweichen. Ich kann ja nicht Wahlregeln für alle deutschen Festnetzvorwahlen eintragen?

Und vor jedem Gespräch das Kürzel für den jeweiligen Anbieter eintippen ist natürlich auch bescheiden...

:noidea:

Gruß

Gubble
 
Zuletzt bearbeitet:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jetzt stellt sich mir die Frage, wie soll ich das in meiner Fritzbox 5012 einstellen? Die normale Steuerung abgehender Anrufe in meinen ISDN - Mobilteilen über die Sende MSN ist mir ja klar, aber wie soll ich für alle Anrufe auf Festnetzanschlüsse davon abweichen. Ich kann ja nicht Wahlregeln für alle deutschen Festnetzvorwahlen eintragen?
Ja, das ist hier wirklich schon sehr oft besprochen worden!
  1. Du stellst einfach standardmäßig in deinem ISDN-Telefon als abgehende MSN deine VoIP-MSN ein
    damit gehen alle Gespräche über Internet
  2. für Mobilfunk-Gespräche erstellst du einfach 3 Wahlregeln!
    015 -> Festnetz (oder dus.net-MSN?)
    016 -> dito
    017 -> dito
 

Sathran

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hoi,

also ich kenn mich nur mit der FBF-5050 aus, und es gäbe da wohl noch den "faulen Weg" ;)
Nämlich in den ISDN-Geräten einfach keine MSN einzutragen und in der ISDN-Konfiguration der FBF dann einfach eine VoIP-Nummer als Standardnummer einzutragen.
Die Nachteile sind zwar offenichtlich, aber je nach Wohungsgröße und Anzahl Personen auch zu ignorieren.
Nachteile:
  • Alle ISDN-Telefone klingeln bei jedem eingehenden Anruf
  • Man kann kein Telefon direkt anwählen, falls man vorher die MSNs auf verschiedene Endgeräte gelegt hatte (Wohnzimmer,Kinder,etc)
Gruß

Sathran
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sathran schrieb:
Die Nachteile sind zwar offenichtlich, aber je nach Wohungsgröße und Anzahl Personen auch zu ignorieren.
Bereits bei 2 Personen mit unterschiedlichen privaten MSN ist diese Lösung schon nicht mehr tragbar! :(

Ist ja auch überhaupt nicht notwendig, da bei einer vernünftigen einmaligen Konfiguration alles wie gewünscht funktioniert. ;)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
...und nicht nur, dass man es lieber einmal vernünftig macht:
- Man hat bei späteren Phänomenen wesentlich schnellere den Übeltäter gefunden
- So lange braucht man für diese paar MSN auch nicht. Schließlich wechselt man seine MSN ja auch nicht, wie (mancher :hehe:) seine Socken.
 

gubblegubble

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mal wieder danke Rudanet ;)

Sorry, war mir klar, daß das schon mal behandelt wurde, aber ich habs einfach nicht gefunden.

Hm, okay, das ist natürlich die logischere Möglichkeit, da es nicht so viele sind :)

Und was macht ihr mit den ganzen Sonderrufnummern?
Hat da schon mal irgendwer eine Liste gemacht welche speziellen Telefonnummern man alles brauchen würde?

015
016
017
0180
0800
Auskunftsrufnummern

was fehlt noch...

Ihr seht schon, ich bin nicht allein in unserem Haus. Ich muß das alles so hinkriegen, daß man so viel wie möglich voreingestellt hat sonst kommt Schmarrn dabei raus ;)

Posting 2:

das mit den MSN ist natürlich auch klar, das würde bei 2 MSNs schon scheitern...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gubblegubble schrieb:
Und was macht ihr mit den ganzen Sonderrufnummern?
Hat da schon mal irgendwer eine Liste gemacht welche speziellen Telefonnummern man alles brauchen würde?
Also ich würde mit ein paar wenigen Wahlregeln auskommen:

___01 -> Festnetz (= alle Sonderrufnummern, CbC-Vorwahlen, Mobilfunk ...)
_0800 -> Festnetz
_0900 -> Festnetz
___11 -> Festnetz (Notruf, Auskunft)
__110 -> Festnetz (vorgegeben und imho nicht löschbar)
__112 -> wie 110
19222 -> Festnetz (Rettungsdienst)

Wobei ich evtl. noch die 015, 016 und 017 sperren würde,
damit diese nur mit einer CbC-Vorwahl gewählt werden dürften!? ;)

... oder diese mit zusätzlichen Wahlregeln direkt über einen bestimmten CbC-Anbieter leiten!?
 

gubblegubble

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
cool, damit habe ich eine fertige Liste ;)
ich hatte keine Ahnung, daß 01XXX immer etwas anderes sind als Festnetznr.
Bisher dachte ich es würde auch Festnetzvorwahlen mit 01 beginnend geben.

Merci! (Schon wieder :) )

Gruß

Gubble
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,020
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef