Ethertype 0x88e1 deaktivieren.

yvonne87

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2015
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Noch ein Problem hätte ich, wie kann ich die Packete über Ethertype 0x88e1 abstellen?

Code:
Typ 0x88e1[/B]
 Die FRITZ!Box ermittelt regelmäßig über  Pakete vom Typ 0x88e1 (EtherType), ob FRITZ!Powerline-Adapter im  Heimnetz vorhanden sind. Die ermittelten FRITZ!Powerline-Adapter werden  in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter "Heimnetz > Netzwerk"  angezeigt.
 

andiling

IPPF-Promi
Mitglied seit
19 Jun 2013
Beiträge
5,975
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Was stört Dich dran?
 
Zuletzt bearbeitet:

yvonne87

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2015
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Welchen Adapater? Die Packete werden von der Fritzbox an meinen Router gesendet, der wiederrum schmeist sie weg, ich frag mich allerdings warum die Fritzbox hier ABM maßnahmen veranstalltet, einmal wenn sie die unnützen Packete erzeugt und zum zweiten für meinen Router der die Packete wieder wegschmeisen muss. Wäre ein solcher Adapter vorhanden, würde die Fritzbox so wie so nicht zu dem Adapter durch kommen
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
66
Punkte
28
Bisher hatte ich den Eindruck, dass AVM sich vorbildlich verhält, wenn es um Stromverbrauch geht. Mhm.

In meinem Netz schickt jede FRITZ!Box bezüglich HomePlug Broadcasts. Dies geschieht bei mir nicht alle fünf sondern alle zwei Sekunden (IP-Client). Die Haupt-FRITZ!Box (Router) schickt sogar doppelt so viele Broadcasts. Meine FRITZ!WLAN Repeater filtern das auch nicht raus, sondern leiten es an alle meine (Akku-betriebenen) WLAN-Endgeräte weiter. Hat man mehr als eine FRITZ!Box, kommen die WLAN-Clients gar nicht mehr zur Ruhe. Das kostet unnötig Strom. Und an einem meiner Notebooks sehe ich dank dem neusten Ubuntu jedes dieser Pakete; die WLAN-Leuchte flackert die ganze Zeit. Ich habe nicht einen FRITZ!Powerline-Adapter und werde auch nie einen haben. Irgendwie muss man das doch ausschalten können? AVM bietet nur den bereits zitierten FAQ-Artikel bezüglich Firewalls. Aber die Frage hat sogar bereits StackExchange erreicht…

Aktuell verbiete ich dies über einen (managed) Switch: Configuration → Security → Network → ACL → Access Control List → Add:
  • Frame Type: Ethernet Type
  • Ethernet Type Filter: Specific
  • Ethernet Type Value: 0x88e1
  • Action: Deny
Dasselbe mache ich mit EtherType 0x8912. Das verschickt die FRITZ!Box eine tausendstel Sekunde später – also genauso oft. Weiß jemand, was das ist?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
66
Punkte
28
Danke! EtherType 0x8912 = mediaxtream – also auch (nur) für Powerline-Adapter.

Dadurch dass ich diese beiden EtherTypes über meinen (managed) Switch gesperrt habe, zählt dieser jetzt die Datenpakete. Dadurch musste ich feststellen, dass die FRITZ!Box den EtherType 0x88e1 sogar noch öfter verschickt: Einmal als Broadcast und als Unicast an jedes direkt angeschlossene Gerät. Folglich wird jedes Gerät, welches direkt an einer FRITZ!Box angeschlossen ist (WLAN oder Ethernet), mit diesen beiden EtherTypes überschüttet. Beispiel: Mit drei FRITZ!Boxen im Heimnetz waren das nach zwei Tagen bereits knapp eine Millionen Daten-Pakete. Mit jedem Datenpaket wachen alle meine WLAN-Clients unnötigerweise auf – also am Tag mehr als 400.000 Mal unnötiges Aufwachen. Das empfinde ich als zu viel. Wenn jemand einen Trick kennt, das direkt in der FRITZ!Box auszuschalten (am liebsten über die Konfigurationsdatei ohne Freetz), Vorschläge sind willkommen!

Aktuell habe ich das WLAN in den FRITZ!Boxen ausgeschaltet, wo nötig durch FRITZ!Repeater ersetzt (Modus: LAN-Brücke). Außerdem leite ich das Ethernet immer über meinem Switch, der diese Pakete dann droppt.
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,289
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Ich selbst nutze kein „Devil“-LAN, und werde es bestimmt auch nicht....
Aber tun diese Pakete denn irgend einem Gerät irgendwas, außer vielleicht ne LED blinken zu lassen? Ich denke, da schwirren auch so noch einige für viele wahrscheinlich unnütze Paketen durch Netzwerk.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
66
Punkte
28
92,7%
Wenn mein Heimnetz in Ruhe ist, machen bei mir allein nur diese beiden EtherTypes ganze 92,7% des Datenverkehrs aus. Ich habe hier ein WLAN-Telefon das Tag-und-Nacht laufen soll. Ich dachte schon dessen Akku wäre kaputt. Jetzt nach Eliminierung dieser (und 4% weiterer, für mich unnützen) Datenpakete hält das Telefon einen halben Tag länger durch. Das war es mir wert. Übrigens: Allein jene 4% sind mehr als die Hälfte vom Rest. Und mein Computer mit Ubuntu blinkt jetzt auch kaum noch, selbst dann wenn mein Netz in „Action“ ist. Was meinem Telefon eh egal ist, weil die Computer in 5 GHz sind und das Telefon als einziger im 2,4 GHz hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,392
Beiträge
2,045,848
Mitglieder
354,076
Neuestes Mitglied
btutal