.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eumex 300IP als TK am Speedport W700V und Anschluß eines ISDN-Telefons

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von emem2404, 31 Jan. 2007.

  1. emem2404

    emem2404 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 emem2404, 31 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2007
    Hallo,
    hoffe, dass Ihr mir helfen könnt:
    Ich möchte an meinem Call&Surf-DSL-Anschluß anstatt meiner alten Eumex-Telefonanlage die von der Telekom zugeschickte Eumex300IP als Telefonanlage nutzen. Den Speedport W700V habe ich bereits als Router in Benutzung.

    In der 300IP habe ich aber keine Möglichkeit mein vorhandenes ISDN-Telefon zu nutzen. Die analogen Geräte funktionieren. Wie kann ich das ISDN-Telefon nutzen? Gibt es die Möglichkeit dies mit einem Adapter hin zu bekommen oder wie müsste ich die Kabel an einem TEA-Stecker anschließen, damit das ISDN-Telefon funktioniert - falls ich kein ISDN-Telefon nutzen kann, macht der Call&Surf ISDN Comfort-Anschluß ja gar keinen Sinn.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Gruß
    MARTIN
     
  2. jaja

    jaja Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Wenn du ein ISDN-Telefon an einer Telefonanlage benutzen willst, benötigst du eine Telefonanlage mit internem ISDN-Bus, also zB eine Fritz 7170, 7050 oder 5050, oder von T-Com eine W900V.
    Mit deinen Anlagen (W700V und Eumex300IP) geht das nicht!
    Du kannst aber das ISDN-Telefon direkt am NTBA betreiben, oder du kannst analoge Telefone an dem Speedport W700V anschließen.
    Die Eumex300IP benötigst du nicht (ich kaufe sie dir ab ;-) )

    Grüße,
    Jürgen
     
  3. emem2404

    emem2404 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm,

    sie lag ja auch lange genug nicht angeschlossen im Schrank. Bisher hatte ich als TK-Anlage die alte Eumex306, an der ich die beiden analogen Telefone und das ISDN-Telefon angeschlossen hatte. Da mich aber manchmal an den analogen Anschlüssen mein Gespräcghspartner nicht verstehen konnte und dies nicht an den Leitungen liegt (hatte ich schon mit anderen Aderpaaren ausprobiert, dachte ich: Wenn ich schon eine neue Anlage da rumliegen habe, nutze ich Sie auch. Blöd gelaufen!

    Vorausgesetzt ich würde das ISDN-Telefon direkt am NTBA anschließen und die beiden analogen am Speedport hätte ich doch aber keinerlei Möglichkeit die Rufverteilung wie bei der Eumex306 zu verteilen. Alle drei Nummern würden doch dann an allen drei Apparaten klingeln - sehe ich das richtig?

    Vielleicht gilt hier ja auch: Never change a running system!

    Was kostet denn so eine Fritz 7170, 7050 oder 5050 bzw. von T-Com eine W900V. Vielleicht könnten wir ja tauschen!!! :D