[Problem] Eumex 312 an Digitalisierungsbox smart seit neuesten Probleme

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
hatte schon länger die Eumex 312 an einem ISDN-Anschluß. Mit Umstellung auf VoIP hat mir die Telekom die Digitalisierungsbox smart
geschenkt. Diese hat einen ISDN-Ausgang, an dem ich meine Eumex angeschlossen habe, um eine aufwändige Neuinstalltion meiner Hardware
zu vermeiden. Dies war vor ca. 4 Jahren (oder länger). Seit einiger Zeit hatte ich Probleme mit meinem internen S0-Anschluß, allerdings nur sporadisch.
Seit ca. 4 Tagen bekomme ich mit meiner Eumex keine Freileitung auf der Digibox mehr, weder über ISDN oder analog (der Eumex).
Stecke ich mein ISDN-Telefon direkt an die Digibox funktioniert es.
Nun habe ich ersatzweise noch eine Digibox und eine Eumex gebraucht gekauft. Egal wie ich sie anschließe, auch über Kreuz getauscht, immer das selbe Ergebnis.
Auch ohne weitere Telefone, also nur ein ISD-Telefon an der Anlage funktioniert es nicht. Ich habe keine Änderungen an den Einstellungen der beiden Geräte vorgenommen.
Hat die Telekom vieleicht irgend etwas verändert?
Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Grüße aus Thüringen
Pet4711
 

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
869
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Hallo.
Beim tauschen ist es nicht nur stecken. Hast auch Einstellungen. MSN und Zuordnungen alles eingetragen.
Vom Smart zur Eumex ist da Installation mit Dosen/Kabel oder nur eine Schnur zwischen den Beiden.
Wenn Schnur hast Du sie selbst gemacht oder eine fertige verwendet.
Eumex mit einer fertig konfektionierten Schnur anschliessen und probieren.
Am Smart leuchtet da im Fehlerfall die ISDN LED.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
Die Eumex und die Digibox Ersatzgeräte haben die identischen Einstellungen, da ich sie kopiert und eingespielt habe.
Ich hatte als letzten Versuch die neue Digibox mit einem anderen ISDN Kabel an die neue Eumex angeschlossen. Vollkommen nackig ohne die alte Insrallatiin. Hatte lediglich ein ISDN Telefon allein am S0Bus der Eumex. Immer das selbe Verhalten.
Wenn es vorher ja nicht 4 Jahre gegangen wäre, weil damals sagte der Telekommensch, daß sie nicht garantieren können, daß Eumex an Digibox funktioniert.
Aber hat es halt 4 Jahre.
 

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
869
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Hallo.
Ich hätte es so gemacht wie ich geschrieben habe.
Alles neu und gleich alle Einstellungen einspielen kommt leicht das falsche wieder mit rein.
Wenn neu würde ich erst ein Teil neu und dann mit minimal Konfig anpassen und gezielt probieren.
Kann man auch die alte erst Werkseinst. mit mininal versuchen.
Nach #2 würde ich erst probieren ob die Eumex noch intern funktioniert.
Wenn Du an der Eumex mit a/b App probierst Ist es prüfen ohne S0 intern oder ISDN Telefon wo sich auch leicht Fehler beim Testen einschleichen.
Erst einmal alles auf einfach.
Dabei alles was nicht nötig ist abstecken.
Dann erst nur die Eumex tauschen. Mag ja auch nur eine Leitung nicht in Ordnung sein die aus der Eumex als erste belegt wird. Beim Stecken am Smart belegst Du vielleicht eine andere wen Du den App nicht anders umgestellt hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, habe ich ja im Prinzip gemacht.
OK, die Einstellungen der Eumex habe ich kopiert, aber sie liefen ja bis zum Schluß, ohne das ich was geändert habe.
Minimalanschluß habe ich auch probiert, aber mit ISDN.
Werde es nochmal ohne ISDN probieren. Ist halt umständlich, da die Anlagen im Keller hängen und der PC im Nebenhaus.
 

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
869
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Hallo.
Digibox anschalten,sind alle Leitungen vorhanden.
Am S0. Mit ISDN Telefon bekomme gezielt ich alle Leitungen gehend und auch kommend.
Anlage anschalten am SO. Alle MSN eintragen zum prüfengezielt mit dem a/b App. kommend und gehend.
Leuchtet die ISDN am Speedport.
Ist jetzt auch nicht eine Sache wo Du Dich genau an halten sollst. Hängt ja auch immer ab wie beim Prüfen das Ergebnis ist. Kontrolle ob die Konfig stimmt, Was machen die Anzeigen.Werkseinstellung und dann mit minimal Konfig neu machen. Kann ich intern und Konfig machen. Schnur nur eine fertig konfigurierte nehmen ohne Install Bus.
Ist zwar alles etwas durcheinander und auch wiederholt geschrieben. aber wenn alles auf einmal getauscht wird ist schlecht eine logische Reihenfolge einzuhalten.
Ganz extrem gedacht kann es sein das nur die Anmeldung von einer VoIP Leitung nicht steht.
Dann hätte es an Deinen Anlagen nicht gelegen.
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja warum geht dann aber das ISDN Telefon an der Digibox direkt?

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Anzeigen an der Digibox normal, es leuchten ISDN1, Tel und DSL. Soweit so gut.
Wenn ich das Tel. An ISDN2 hänge, leuchtet die natürlich auch. ISDN1 und 2 auch schon getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
869
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Hallo.
1.Beim internen S0 ist in Deinem ISDN Tel als MSN eine Nst Nr ( zB 35) als MSN eingetragen.
Die ist abgehend und ankommend einer externen MSN in 312 zugeordnet und darum belegst Du eine bestimmte Leitung. Wie es in der Konfiguration vorgesehen ist.
2.Wenn Du Dein Tel jetzt am Router S0 vor der Anlage steckst gibt es da keine Nst 35 sondern die MSNs für Deine 312. Besteht also im Telefon kein Bezug zu einer bestimmten Leitung und dann bekommt man eine von den vorhandenen oder die richtige. Also nur ein Zufall Test.
Man muss dann also immer im ISDN Telefon vorher eine von den Nummern auf dem Bus eintragen die auf dem Bus liegen und die man probieren will.
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
traue mich fast nicht es zu sagen. Ich hatte einfach mal wie du sagtest die Eumex vollkommen nackig gemacht, nur eine MSN vergeben (geht übrigens auch ohne, da wird die Standardnummer verwendet, wie ich jetzt weiß). Aha, plötzlich habe ich eine Amtsleitung.
Habe dann die alte Config wieder eingespielt und nichts ging extern mehr.
Habe dann die Einstellungen nach und nach entfernt. Als ich die Zuordnungen der MSN entfernt habe ging es plötzlich (habe 8 MSN).
Da fiel mir ein, daß ich vor mehreren Tagen die Anrufsignalisierung per Systemtelefon geändert habe. Da muß was schief gegangen sein.
Da die Konfiguration sehr umfangreich ist, habe ich eine ältere Sicherung eingespielt, die ansich so paßt. Jetzt funktioniert es wieder.
Hätte ich gleich auf dich gehört, hätte ich mir viel Arbeit erspart ;-).
Nunja, jetzt habe ich eine Ersatz-Eumex mit 5 Systemtelefonen für 50 EUR.
Nochmal vielen Dank!!!

Grüße aus Thüringen
Pet4711
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
hatte schon länger die Eumex 312 an einem ISDN-Anschluß.
Oh je, ne Anlage aus dem Jahr 2000 .. und nun noch mal wieder-belebt, da muß die Liebe zu ja grenzenlos sein ;-)
Eine AS181, als ehrwürdiger Nachfolger, hätte aber sicherlich mehr Potential in der Gegenwart gehabt.
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, die war wirklich kostenlos, vielleicht lag es an dem Business-Anschluß.
Tja, meine Installation/Konstellation ist etwas speziell. Der Telekomanschluß die Digibox und Eumex sind nicht im selben Haus in dem ich wohne. Dazwischen liegt aus DDR-Zeiten ein 19-adriges Steuerkabel aus Alu.
Darüber ging es bis jetzt ganz gut.
Möchte halt ungern den ganzen Hof aufreißen, um ein neues Kabel zu legen.
Und ob die neuen Anlagen so lange halten, wie die olle Eumex?
Bis jetzt hat sie ja getan was sie sollte.
Ich wurde auch schon gefragt, warum ich überhaupt noch Festnetz benutze.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,066
Punkte für Reaktionen
1,412
Punkte
113
@totalverrückteruser
In der Vergangenheit hatte die Telekom durchaus solche Geräte ohne zusätzliche Kosten herausgegeben, also ohne Miete, Endgeräte-Service-Paket o.ä. Einige Kunden hatten da bspw. den W724V oder (GK) den SL5501 erhalten.
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gemäß der Forumsregeln gelöscht]
Hallo,
ich hab mal gegoogelt, was kann denn die AS181 mehr als die Eumex?
OK, Bedienung der Telefonie am Rechner, sicher interessant für Leute, die hauptsächlich telefonieren müssen.
Hab ich aber nicht. Und der Rest ist fast identisch zur Eumex.
Grüße aus Thüringen
Pet4711
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Kann die alte Eumex 312 > CTI , hat sie USB , hat sie 4x Relais zur freien Verwendung, kann sie die neueren Systels , ein stromsparendes Netzteil SNT hat sie wohl schon, die alte TFE-Geschichte wird auch von dir genutzt ? Die alten Systels haben regelmäßig das Problem mit dem Display u. sind sau-teuer, genau wie die alte Anlage.
Bedienung der Telefonie am Rechner,
das war sicher gemeint mit CTI , von dir?
Was war oder ist eigentlich das Problem mit dem langen Steuerkabel, geht da der S0-Bus vom Amt vllt. drüber? Dann wäre das eine Erklärung dafür.
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gemäß der Forumsregeln gelöscht]
Was ist CTI?
Für was brauche ich USB?
Ja die Eumex hat 4? Relaisausgänge, habe ich nie gebraucht, da ich keinen Türöffner habe/brauche.
Neueste Systelefone habe ich nicht.
Habe eine funktionierende Eumex mit 5 Systemtelefonen (gut, 3 defekt) für 50 EUR gekauft.
Ob die Neuen Systel nach15 - 20 Jahren noch keine Probleme haben?
Nein, über das Kabel gehen der interne S0 und die analogen Anschlüsse. Das Kabel hat keinerlei Schirmung, weder der Adern untereinander noch Gesamt. Weiter gibt es keine Aderpaare die verdrillt sind.
Mit der Eumex hat es halt funktioniert, ob eine neue (naja, so neu ist die 181 auch nicht) das toleriert weiß ich halt nicht.
Achso, TFE hat die Eumex für 4 Taster und die nutze ich auch.

Grüße aus Thüringen
Pet4711
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Das komische Kabel versorgt also das Haus und lässt sich nicht umgehen oder anders nutzen?
Na dann hast du ja echtes Glück dass die Nst.-Ports damit funzen und kein Übersprechen auftritt. Hätte die ganze Anlage mit dem Anschluß u. der Digi-Box näher ans Geschehen heran geholt, dann müsste da nur noch das 2-Draht-Amt drüber und mehr nicht?
Die AS181 ist eigentl. nicht der direkte Nachfolger zur 312, das war wohl die 191+, nur hat die noch kein USB,
CTI ist das was du mit Telefonie über PC steuern meintest > Computer Telefonie Integration,
die 181 lässt sich sicher auch einfacher programmieren, und Systels wie ST21 und ST31 sehen schon um einiges besser aus als die alten Schinken der 312, oder ein ST30 von mir aus auch noch?
Eine Schaltbox , wie der ganze andere Schnick-Schnack bei der AS181 , Alarm-Störungs-Meldung`, MF- und Zeitsteuerung , LCR braucht er sicher auch alles nicht? Kann die 312 , was ja ne AGFEO ist, auch schon ein internes Telefonbuch aka Anlagenweite Ruf-Nr.?
Verliebte soll man aber nicht stören

Grüße aus Sachsen
 

Pet4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2022
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Den Schnickschnack den du schreibst braucht er nicht Telefonbuch in der Anlage brauche ich nicht, macht mein Mobiltei, obwohl die Eumex ein Telefonbuch hat, allerdings nicht mit Anzeige auf den normalen Telefonen.
Wenn du mir mal die ganzen Abkürzungen in deinem vierten Absatz erklären könntest?
Mir war wichtig, daß das Telefon wieder funktioniert, bei der Eumex ist halt alles gesteckt und wenn ich das selbe einfach austauschen kann ist es doch gut, oder?
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
MF > = Multifunktion (Anruf-Schutz, Umschaltung Anruf-Varianten , Umleitungen ... etc. pp )
LCR > = Least-Cost-Routing > in Zeiten von Flat-Rates überflüssig ? so man das jeden Monat hat u. auch bezahlt,
mit der Schaltbox kann man eingehende Anrufe von extern auf Funktionen intern aktivieren wie Tor-Einfahrt öffnen oder Heizung an AlarmAnlage / Tür-Öffner von der Ferne schalten > über die noch freien Relais,
die Alarm-Meldung dagegen schickt einen Anruf selbstständig nach extern oder intern an eingetragene Ziele raus bei einer Störung der Anlage wie nach einem Stromausfall,
das steht aber auch irgendwie alles im Handbuch .. nur wer liest sich das schon durch, wenn es das war was du wolltest?
Wenn man mit seiner Anlage zufrieden ist u. damit klar kommt will man auch eigentlich nichts Anderes mehr. Nur mit den Möglichkeiten von etwas anderem "Neuem " kommen auch neue Ideen u. Wünsche.
Die alte AS181 hat für ihr Alter damals aber schon recht viel dabei, die AS181 Plus als Nachfolgemodell noch etwas mehr.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.