EWR Herznet - 100 mbit Leitung aber nur 14 mbit Durchsatz

Darador85

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo liebe Community,

ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende, weshalb ich Eure Hilfe suche...
Ich habe vor kurzem ein Haus gekauft wo eine 50 mbit Leitung (auch von EWR) vorhanden war. Ich hatte nach dem Kauf eine 25 mbit Leitung (Neuvertrag) beauftragt. Bis zur Schaltung habe ich noch den alten Anschluss genutzt und hatte vollen Down-/Upload. Jetzt habe ich auf eine 100 mbit Leitung hochgestuft, aber mein Download steht noch immer bei 14-16 mbit lt. Speedtest (alle möglichen ausprobiert). Der Upload hat volle 30 mbit und der Download steht bei 14 mbit... (per LAN gemessen, ohne WLAN Geräte, 3 Notebooks ausprobiert und auch per Handy über WLAN). Um mögliche Hardware Probleme auszuschließen, habe ich neben der neuen Fritz 7490 noch eine neue 7590 ausprobiert und auch alle Kabel getauscht. Die Einstellungen stehen überall auf maximale Leistung. Die FritzBox sagt mir in den DSL-Informationen, ich habe einen Download von 90 mbit/s. Die Entfernung bis zum Verteilerkasten sind um die 200 Meter - lt. Hotline kann es auch nicht daran liegen. Heute war der Telekom Techniker nochmal da und hat an meiner Dose gemessen - sein Gerät hat auch 80 mbit/Download ausgespuckt (ich wurde bereits von 105 mbit gedrosselt um eventuelle Störungen auszuschließen). Mir gehen langsam die Ideen aus, wo ich noch suchen kann. Interessant ist auch, dass es einen Speedtest gibt, der mir die volle Bandbreite misst (den von meinen Anbieter? ). Das ist für mich mehr als kurios, da ich so schwankungen habe, dass ich teilweise nicht mal Netflix schauen kann, ohne dass es zum ständigen puffern kommt.

Hat einer von Euch noch eine Idee?
 

Anhänge

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,945
Punkte für Reaktionen
354
Punkte
83
Bitte noch ein Bild vom Spektrum anhängen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,674
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Interessant ist auch, dass es einen Speedtest gibt, der mir die volle Bandbreite misst (den von meinen Anbieter? ).
Warum postest du nicht das Ergebnis? An der DSL-Verbindung liegt es ja offenbar nicht, also kann es nur noch am Anbieter liegen.
Du kannst dann auch die Messkampagne bei breitbandmessung.de durchführen und das Ergebnis an die Bundesnetzagentur weitergeben.
 

Darador85

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
Danke für den Hinweis!
Das ist vielleicht eine Möglichkeit mir Gehör beim Anbieter zu verschaffen, da die gemessene Bandbreite über breitbandmessung.de meist noch geringer ist. Der Link wurde mir nach der Schaltung auch schriftlich vom Anbieter mitgeteilt. Nachdem ich jetzt reklamiert habe, sollte ich doch lieber den anderen Speedtest nutzen... die Werte sind aber unrealistisch. (Wäre ja dann der einzigste auf dem Markt der die richtigen Werte anzeigt)

Bildschirmfoto 2019-08-09 um 20.12.19.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Wenn du dafür gesorgt hast, dass nebenbei keine gigantischen iCloud- oder ähnlichen Syncvorgänge stattfinden oder gerade 4-fach von netflix gestreamt wird, ist es wohl wieder mal die unterirdisch schlechte Anbindung des Providers selbst (Peering), d.h. nach deinen Ergebnissen (10% Download) ist die "Überbuchung" der Providerbandbreite grob 10x. Den "Super-Tipp" mit dem bestens an innogy und offensichtlich an EWR angebundenen Server bekam auch schon jemand bei innogy: https://www.ip-phone-forum.de/threads/innogy-highspeed-erfahrungen-und-probleme-suche-rat.303914/
 

Darador85

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Langsam macht die Geschichte für mich überhaupt keinen Sinn mehr. Die Telekom war vor Ort und Sie misst 80 mbit... heute war nochmal ein Techniker von EWR da und auch er kann keine Probleme feststellen. Merkwürdigerweise bekomme ich jetzt im Speedtest (speedtest.de) auch hohe Werte angezeigt, jedoch passt das einfach nicht mit dem Download zusammen. Jedenfalls habe ich jetzt Testdownloads von mehreren Servern ausprobiert:

- Share-online Premium account
- Rapidshare Premium Account
- Geschwindigkeit Test Download von speedtestx.de (siehe Screenshot)
- Netflix puffert und bleibt weiterhin hängen


Die Werte sind ernüchternd. Wenn es gut läuft bekomme ich im Download max. 1,4 Mb/s - die Regel sind aber 400-600 kb/s - Am Server kann es nicht liegen, ich habe die Dateien auch von bekannten Laden lassen und die bekommen volle Bandbreite. Wie im Fritz Online Monitor ersichtlich, schlägt der Download auch nicht aus. Lasse ich den Speedtest jedoch laufen, wird auch in der FritzBox der Ausschlag von 90 mb/s angezeigt.
 

Anhänge

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,674
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48

Darador85

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Stehe auf dem Schlauch und verstehe deinen Einwand nicht ;-) Ich meinte MB nicht Mbit - egal wie ich bit und byte der beiden Werte umrechne, so wie ich das verstehe, sollte der Wert bei einer VDSL 100 Leitung doch bei ca. 12+ MB/s und nicht bei 1,4 liegen? Das was ich wirklich an Download habe, so eine Leitung wird überhaupt nicht angeboten. Es geht erst bei VDSL 25 los :rolleyes:

Nein die Bekannten sind nicht bei dem Anbieter - 1&1 andere Stadt und anderes Bundesland ^^
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,674
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Wenn ich jetzt mal die Erfahrungen von einigen Usern mit KD (jetzt Kabel vodafone) auf EWR übertrage, wären folgende Szenarien möglich:

a) One-Click-Hoster werden "zur Sicherstellung der Qualität" generell gedrosselt.
b) Microsoft(-Updates) etc. werden kurzerhand zu One-Click-Hostern erklärt.
c) Es gibt eine Speedtest-Erkennung, die den Hahn für eine Weile aufdreht.
d) Das Peering ist hoffnungslos überlastet.
e..z) Diverse Permutationen von a) bis d).
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,916
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Darador85,
Bitte hier mal exakter die Shift-Taste nutzen:
m = Milli
b = Bit
M = Mega
B Byte

Gerade, wen hier doch so arg mit diesen Größenordnungen herum gewirbelt wird, sollte der Diskussionspartner wie auch alle anderen User wissen, worum es geht:
Mal eben "m" mit "M" vertauschen bedeutet einen Unterschied um den Faktor 10^9
Bei "b" vs. "B" ist es ja schon fast vernachlässigbar der Faktor 8
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,599
Beiträge
2,024,610
Mitglieder
350,431
Neuestes Mitglied
delimedia