.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Externe Durchwahl mit FB 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von freak3289, 15 März 2009.

  1. freak3289

    freak3289 Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo bin neu hier im Forum und hoffe das ich richtig bin.
    Habe folgende Frage, die ich auch durch Stundenlanges googeln nicht beantwortet bekommen habe.

    Ich habe einen ISDN Anschluss mit Festnetz Flat. Habe jedoch nur eine externe Rufnummer, da ich mir den Anschluss mit meinen Eltern teile. Ich habe am NTBA meine Fritzbox an den einen Ausgang und an den anderen Ausgang das telefon meiner Eltern angeschlossen.
    2 von 3 Rufnummern sind im Telefon meiner Eltern eingegeben und 1e bei mir in der Fritz Box 7170.
    Das funktioniert auch einwandfrei.
    Jetzt habe ich aber an meiner Fritz Box 3 Telefone hängen (Fon1, Fon2 und ISDN).

    Wenn ich meine MSN von zB meinem Handy aus anrufe, klingeln meine 3 Telefone. Jetzt will ich aber wie bei uns in der Firma, das bei anwahl meiner MSN nur mein ISDN Telefon klingelt und ich das Gespräch auf FON1 oder FON2weiterleiten kann. -Funktioniert.
    Jetzt nur die Frage, kann ich durch anhängen von zB. 1 oder 2 an die MSN eine direkte durchwahl auf das an FON 1 bzw FON 2 angeschlossene Telefon machen? Da ich mir die MSN mit meinen Geschwistern teile.

    Also:

    Bei anwahl der MSN 0123456 nur mein ISDN Telefon
    Bei anwahl der MSN 0123456 mit zB. 1 nur FON 1
    Bei anwahl der MSN 0123456 mit zB. 2 nur FON 2
    Bei anwahl der MSN 0123456 mit zB. 9 alle Telefone.
    Bei anwahl der MSN 0123456 mit zB. 51 wieder nur mein ISDN Telefon.
    Und kann man so auch den Anrufbeantworter von auserhalb abfragen? Das andere ist mir zu umständlich.


    Das war jetzt viel text, hoffe mir kann jemand helfen.
     
  2. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Willkommen im Forum!

    kurze Antwort: nein, das geht nicht.
    Ihr könnt Euch jedoch mehrere VOIP-Nummern (z.B. bei Sipgate) besorgen (sofern DSL mit genügend Bandbreite vorhanden), die sich dann über die Fritzbox den einzelnen Nebenstellen zuordnen lassen.
     
  3. freak3289

    freak3289 Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen dank Stefan,
    werde mich gleich mal dran versuchen.

    Gruß Florian
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Du kannst Dir aber auch bei Deinem Provider 2 weitere MSN besorgen. Dann können zwar immer noch nur 2 gleichzeitig telefonieren, aber zumindest ist jedes Telefon anwählbar. Bei einigen Providern kosten die MSN keine monatlichen Beträge.
     
  5. freak3289

    freak3289 Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist auch keine schlechte Idee. Habe jedoch bereits bei Sipgate einen Account eingerichtet und werde gleich noch zwei registrieren.
    Meine frage dazu wäre nur, ob man drei zusätzliche Sipgate Accounts in die Fritz Box eingeben kann.
     
  6. _thomas_

    _thomas_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was wird denn überhaupt benötigt um eine echte Durchwahl zu bekommen?
     
  7. _thomas_

    _thomas_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fast ein Jahr später möchte ich das nochmal hoch holen.
    Vielleicht hat jetzt wer eine Antwort ;)
     
  8. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    *lach* Auch ein Jahr später lautet die Antwort: Nein, das geht nicht. Auch nicht mit gutem Zureden oder der Anschaffung teurer Hardware. An MSNs - oder entsprechend VoIP-Accounts, die einer MSN vergleichbar sind - kannst Du keine Durchwahlen anhängen.

    Gruss,

    Hendrik
     
  9. _thomas_

    _thomas_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hendrik, die Frage war:
     
  10. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die Antwort für Deutschland lautet: Man benötigt einen Anlagenanschluß. Aber auch dafür muß Dir an Deinem Anschluß ein Rufnummernblock zugewiesen sein. Das wird sich wohl auch nicht ändern, da durch die recht weit verbreiteten ISDN-Anschlüsse solche Durchwahlen nicht nötig sind. Entweder hat man einen solchen Anlagenanschluß mit Rufnummernblock oder als Privatkunde einen Mehrgeräteanschluß mit bis zu zehn MSN, die auch aufeinander folgend sein können und somit einem Rufnummernblock nicht unähnlich sind. An einem Analoganschluß gibt es sowas in D nicht.

    Gruß Telefonmännchen
     
  11. _thomas_

    _thomas_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke dir! :)

    Grüße
     
  12. maulfaul

    maulfaul Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  13. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Darf ich mal von der verlinkten Seite zitieren:
    Übertragen auf ISDN würde das heißen: Du bekommst vier MSN, die sich in der letzten Stelle unterscheiden. So was bekommt man bei anderen Providern auch.

    Das sind aber keine Durchwahlen, wie sie in größeren TK-Anlagen zum Einsatz kommen. Dort ist die Hauptrufnummer z.B. die 1234-0. Unter dieser erreicht man z.B. die Zentrale. Die Durchwahlen sind abhängig von der Größe der nachgeschalteten Anlage und können durchaus mehrstellig sein. Bei uns in der Firma sind sie fünfstellig. Eine einzelne Durchwahl würde man dann unter der Rufnummer 123456-98765 erreichen (zzgl. Ortsvorwahl, die ich hier mal nicht betrachte). Das ist unter Durchwahl zu verstehen und nicht die Vergabe von aufeinander folgenden Rufnummern. Ist für Kleinunternehmen ganz nützlich (z.B. am Firmenanschluß meines Schwiegervaters. Der z.B. hat 10 aufeinander folgende ISDN-MSN, die unterschiedlichen Aufgaben/Geräten zugewiesen sind.)

    Gruß Telefonmännchen
     
  14. maulfaul

    maulfaul Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt ja,
    er wollte aber doch nur eine Kleinst-Lösung, oder?
     
  15. anarchietekt

    anarchietekt Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Rufnummernblock

    Moin zusammen,
    zumindest bei uns in Belgien ist es aber so, dass man diese Rufnummern-Blöcke bestellen und entsprechend auch bezahlen muss.
    Wir haben eine große VoIP-TK-Anlage eines Bankhauses mit angeschlossenem Elektronikladen und vier-stellige interne Nummern.
    Diesen Rufnummernblock (ein zweiter für Faxe) wurde bei unserem Provider reserviert.
    Wir haben auch interne Nummern, die nur intern existieren, von außen aber nicht erreichbar sind, weil eben nicht über den Provider reserviert.

    In diesem Sinne
    der Anarch..