.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Externe Festplatte im Netz via USB, LAN oder WLAN?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von theodolit, 5 Jan. 2007.

?

Welche Option ist zu empfehlen für die externe Platte?

  1. a) Anschluss der Festplatte via LAN, an 7050

    127 Stimme(n)
    75.1%
  2. b) Anschluss der Festplatte via USB, an 7141

    37 Stimme(n)
    21.9%
  3. c) Anschluss der Festplatte via WLAN, via 7050

    5 Stimme(n)
    3.0%
  1. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Ich habe die Fritz!Box FON WLAN 7050 und zwei PCs per LAN angeschlossen.
    Zur Verfügung habe ich auch eine FRITZ!Box Fon WLAN 7141, die ist aber aktuell nicht genutzt.
    Nun möchte ich v.a. als Backup eine externe Festplatte im internen Netz für beide PCs verfügbar machen. Für mich stehen drei Optionen zur Wahl:
    a) Ich schliesse eine Festplatte mit LAN-Anschluss an einen der beiden LAN-Anschlüsse der 7050 an. Den zweiten PC muss ich dann statt wie bisher per LAN per WLAN anschliessen. Eine externe Platte mit 250 GB mit LAN-Anschluss kostet mich ab 122 EUR (z.B. http://www.itdat.de/shop/index.htm?/shop/produkt12062.htm ).
    b) Ich wechsle von der 7050 zur 7141 und schliesse die externe Festplatte per USB an. Eine 250 GB Platte kostet mich da rund 90 EUR. Den 2. PC muss ich bei der 7141 wiederum per WLAN anschliessen, da die 7141 nur 1 LAN-Anschluss hat (dafür aber einen USB-Anschluss der geeignet ist für externe Festplatten)
    c) Ich bleibe bei der 7050, behalte beide PCs am LAN, und versuche die Festplatte per WLAN anzuschliessen. Allerdings habe ich da noch nicht genau recherchiert ob das überhaupt geht, was für Produkte in Frage kommen und was die kosten bei 250 GB).

    Was würdet ihr mir empfehlen? Was ist funktionssicher, leistungsfähig und preisgünstig?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Waverider40

    Waverider40 Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Hallo theodolit,

    ich hab mich in der Vergangenheit auch mit dem Gedanken befasst.
    Mein Favorit wäre a), da......

    1. ....die externe Festplatte über USB 1.1 (da nur verfügbar) verdammt langsam ist.
    2. ....diese nur mit FAT32 Formatierung ( mehrere Partitionen mit max. 32GB) und nicht NTFS an USB 1.1 erkannt wird.
    3. .....ich bei diesen Argumenten gerne die ca.32¤ setze.


    Edit: Wobei ich gerade sehe, dass Dein Favorit für 122¤ auch nur in FAT32 formatiert ist

    gruß waverider
     
  3. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi @ all

    Da muss ich Waverider40 voll zustimmen wenn das Geld ein bisschen locker sitzt.
    Die möglichkeiten mit diesen NAS Geräten lassen mich schon träumen.;)
    Bin auch gerade auf der suche nach einer guten NAS Festplatte.Finde aber sehr wenig im Internet darüber.Hoffe ihr gibt es ein Spezialisten der mich über NAS Festplatten aufklären kann. ( Vor- und Nachteil)

    Hartl
     
  4. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke - das hilft schon viel weiter.
    Ein wenig weiter recherchiert für eine leistungsfähigere 250 GB Platte lieferte http://www.itdat.de/shop/index.htm?/shop/produkt12094.htm für 133 EUR. Ich werde nicht ganz schlau aus der Beschreibung, das Wörtchen NTFS taucht da nicht auf, aber irgendwie scheint es die Begrenzungen von FAT32 nicht zu haben. Wäre das das Optimum bei immer noch günstigem Preis?
     
  5. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  6. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, danke, waverider.
    Aber deine zweite Empfehlung ist als Gehäuse doch schon recht teuer, und die erste - so ganz erschliesst es sich mir nicht warum nun gerade dieses gute Stück. Was es nun gegenüber den von mir genannten, insbesondere http://www.itdat.de/shop/index.htm?/shop/produkt12094.htm denn besonders empfehlenswert macht. Auch dass man die Festplatte selbst montieren muss ist nun zwar kein Drama, aber lieber ist es mir am Ende schon wenn das Ding fertig montiert geliefert wird und ich nichts mehr dran rumschrauben muss mit der Option was falsch zu machen.

    Herzlich

    theodolit
     
  7. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @ theodolit

    Ich hoffe du meintest mich

    Eine Empfehlung wahr das nicht.:) Ich hoffe nur das mir hier einer erklären kann wo bei diesen ganzen NAS Laufwerken der Unterschied ist.
    Wenn ich mir aber das Hanbuch vom IB-NAS2000-B anschaue steckt glaub ich mehr als ein Gehäuse und einer RJ45 Buchse dahinter.

    http://www.raidsonic.de/de/pages/products/external_cases.php?we_objectID=4530#awards

    Ich kann leider kein Handbuch von deinem NAS Laufwerk finden.

    Hartl
     
  8. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry Hartl,
    habe ein wenig weitergeforscht. Also, das Gerät http://www.itdat.de/shop/index.htm?/shop/produkt12094.htm ist von Multicase, heisst ME-740K und findet sich u.a. auf http://www.multicase.de/, direkt http://www.multicase.de/php/pages/extdreizoll/me-740k.php?&lang=de .
    Das Gerät gibt es ein wenig billiger für 128 EUR bei ebay unter http://cgi.ebay.de/250GB-externe-HD...ryZ47603QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    . Als reines Gehäuse auch unter http://www.abtron.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=6531 für ca. 60 EUR.

    Was ich alternativ noch interessant finde ist http://www.plextor.be/products/px-eh25l.asp?choice=PX-EH25L , käuflich zu erwerben für 138 EUR bei http://www.planet4one.de/planet/wbc.php?sid=70118e247d3&pid=16191&tpl=produktdetail.html und was mir gut gefällt auch mit der Funktion als Druckerserver.

    Ein wenig ratlos bleibe ich aber doch vor all dieser Vielfalt stehen.... vielleicht mischt sich ja noch ein Dritter in unsere Konversation ein?

    Theodolit
     
  9. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi
    Das ich dich jetzt noch ganz verwirre .Es gibt 3 verschieden Arten von Servern
    Der ME-740K ist ein DAS Server und die anderen sind NAS Server.Wo aber der vorteil liegt:noidea:

    NAS = Network Attached Storage, quasi ein Miniserver der nur über LAN angebunden ist.
    SAN = Storage Area Network, man hat ein eigenes Netzwerk für Storage z.B. Fibrechannel. Sehr teuer, man benötigt spezielle Fibrechannel Platten, Controller mit meistens Switches. Man kann eine SAN Storage aber auch direkt an einen Server anschließen was dann ein DAS wäre = Direct Attached Storage.

    Hartl

    P:S: Hoffe auch das noch ein dritter dazukommt um uns aufzuklären.;)

    Hartl
     
  10. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  11. theodolit

    theodolit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi

    Mir stellt sich immer die Frage ob sich sowas rechnet.

    NAS=Langsam 15% von USB2 :shock:
    NDAS & SAN=kann man nur mit Treiber verwenden und macht dann probleme mit andern Geräten

    Dann kann man sich gleich einen Rechner kaufen für 199 Euronen und hat keine Probleme mehr.Ausser das es nicht zum tranzportieren ist.

    Hartl
     
  13. tommyS

    tommyS Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Stuttgart
  14. tkuhn1978

    tkuhn1978 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Neustadt/Wstr.
    Empfehlen könnte ich da noch das NSLU2 von Linksys.

    http://www.km-elektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=7777&Shop=0

    Wenn man etwas damit herumspielt (sage nur Unslung oder Debian on Slug) kann man noch vieles andere damit anstellen, z.B. Printserver, Web-Server, usw.

    http://www.nslu2-linux.org/

    Vorteil an dem Teil ist auch das wenn du später noch eine HDD einbinden willst, weil z.B. die alte zu klein ist, geht das recht einfach und mit der Beta? Firmware geht auch NTFS. Ein weiterer Vorteil ist auch das die NSLU mit einer 2,5 HDD praktisch geräuschlos ist und sehr energiesparend.
     
  15. jack17

    jack17 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    generell bin ich auch der Meinung dass eine NAS-Lösung die beste und flexibelste Lösung ist. Ich würde aber auf jeden Fall darauf achten dass das Gerät in der Lage ist mit zwei gespiegelten Festplatten (RAID1) zu arbeiten. Sonst sind beim Ausfall einer Platte alle Daten im Nirwana...

    Gruss Jack
     
  16. Furrore

    Furrore Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen

    Ich habe an meiner FBF7050 von Synology die DS106e angeschlossen mit einer 300GB Samsung S-ATA Festplatte. http://www.synology.ch/frameset_ds.htm
    Bin eigentlich wirklich super zufrieden!

    Gruss furrore
     
  17. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
    #17 Kolja_, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2007
    Ich schaue mich auch gerade um und bin auf die NAS-900B von Raidsonic gestossen. Gutes Priesleistungsverhältnis in meinen Augen und laut der wenigen Erfahrungsberichte auch mit 4-5MB/sec recht fix.
    15% von USB2.0 entspricht ungefähr dem, was 100Mbit schaffen. ;) Also nicht wirklich dramatisch. Zudem schafft kaum eine IDE-Festplatte 60MB/sek.

    NDAS hat das Problem, daß es kein Samba kann und somit nicht als Netzlaufwerk in Windows (bei Linux oder im Mac gemounted) eingebunden werden kann.
     
  18. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi

    @ Furrore

    Da hast du wirklich ein gutes Teil mit der Synology Disk Station DS-106 ausgesucht.(Nach meiner Meinung);)

    Diese ist mir ein bisschen zu teuer und werde wahrscheinlich die Synology Disk Station DS-106j nehmen . Da diese doch ein bisschen schneller wie die NAS-900B mit 4-5MB/sec ist.
    http://www.synology.ch/frameset_ds.htm

    Ich hoffe ich liege da nicht falsch.

    Hartl

    P.S. Habe fast jeden Tag meine meinung ädern mussen mit dem kauf einer NAS Festplatte und hoffe endlich die richtige gefunden zu haben.
     
  19. bin-wech

    bin-wech Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Ich habe auch lange überlegt und auch getestet was ich für eine Festplatte an meine 7170 hänge.
    Hab erst eine USB-Platte dran gehabt aber Aufgrund der Geschwindigkeit und der Erkennungsrate dies schnell wieder wech.
    Nun hab ich seit einem halben Jahr ein Fujitsu Siemens HDD/USB Storagebird LAN 160GB Festplatten an der Box. Diese Platte ist auch von auswärts unter verschiedenen Nutzern erreichbar und empfehlenswert

    http://www.directshopper.de/fujitsu-siemens-fsc-storagebird-lan-160gb_festplatten_p
     
  20. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
    #20 Kolja_, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2007
    Diese NAS-Lösung sieht sehr vielversprechend aus! Kostet zwar fast 4x soviel wie die NAD-900B von Raidsonic, hat dafür aber einige sinnvolle Features mehr an Board!
    Weiß jemand, ob man bei dem Gerät von Synology die Festplatte auch in einen Ruhezustand schicken kann (nach einer konfigurierbaren Zeit des Leerlaufs)??

    Edit: Jo, geht:
    http://www.synology.info/de/disk-station-ds106e-specification.html