Extfat treiber

c450ip

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
moin zusammen,

dies thema hat zwar nur indirekt was mit OC anlagen zu tun,
ich hoffe dennoch, dass es hier geduldet wird.

meine frage:
weiss jemand woran der "tolle" extfat treiber festmacht, ob es sich
um ein für ihn verwendungsfähiges medium handelt?

ich hab nur einen USB 2.0 multikarten-leser inkl. CF slot und eine 2GB karte zur verfügung.
und die frisst der treiber unter XP (nativ auf hardware) nicht :(
zumindest meldet das ExtFat Tool kein brauchbares medium.

weiss jemand was genaueres?

lg
c450ip
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
654
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Ich verstehe dein Posting nicht.
 

Ohrenschmalz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
830
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
28
Ich auch nicht. Habe aber bei XP aufgehört zu lesen :rolleyes:
 

c450ip

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
gemeint ist, dass das ExtFat tool kein medium meldet (über das tray kontext menü) wenn ich eine CF karte einschiebe.

startmedien kann ich mit OCE erstellen, die sind dann aber nicht startfähig, weil sie offeenbar das falsche format haben.
ich muss also davon ausgehen, dass der ExtFat gedöns das medium nicht "sehen" kann.
ich hoffe das ist verständlicher :)
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
654
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Nein, nicht wirklich.
 

c450ip

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
danke dennoch. iss ned so wichtig.
mit etwas glück stirbt unsere OC1000 eh bald.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Falls du eine Flashkarte neu aufsetzen willst, das geht besser über den Online Flashkarten Assistent. Den exfat Treiber brauchst du nicht mehr.
 

c450ip

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
danke für den tipp - genau so hatte ich das auch gemacht.

der grund hinter der frage ist folgender:

aus ungeklärter ursache wurde das dateisystem einer laufenden Opencom 1000 beim reboot beschädigt,
und zwar so, dass der bootprozess hängenblieb.

ich hab dann mit dd (DUMMERWEISE unter win10) einen dump der CF karte gezogen.
da windoof10 standardmässig irgendwelche such-indizies auf wechseldatenträger schreibt,
wurde dieses onimöse ExtFat dateisystem gleich noch mehr beschädigt.

ich weiss, dass der dump noch neuere backups enthält und hoffte, dass wenn ich den dump
irgendwie durch den treiber schleusen könnte, ggf. das dateisystem mit nem
hex-editor reparieren kann.

die einzig extern vorhandene config-sicherung datierte auf ende 2017. den ärger kannst Dir
vermutlich vorstellen.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Ich würde es mal mit Linux versuchen