F!B hinter Router, VoIP geht nicht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich bin so langsam am verzweifeln und wirklich kein Fan mehr von der F!B 7050. Ich wohne in den Niederlanden und habe ADSL von Orange, welches ich nur in Verbindung mit deren Livebox (Splitter, Modem, Router in einem) benutzen kann. An diese Livebox habe ich die F!B angeschlossen und Internet über LAN A aktiviert. Internet läuft ohne Probleme. Nur der blöde Sipgate Account wird nicht Registriert (Fehler 401). Ich habe die Ports 5004, 5060 und 10000 (alle UDP) für die Box freigegeben. Dennoch geht es nicht. Was mache ich falsch? Bin nicht wirklich ein Netzwerkspezialist und mit meiner Geduld so langsam am Ende. Kann mir vielleicht einer weterhelfen, der weiss, wie man die Box erfolgteich hinter einem Router betreiben kann?? Das kann doch nicht so schwer sein... Die Firmware ist uir Zeit die 14.04.06.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

der Fehler 401 ist wahrscheinlich auf fehlerhafte Eingabe der Benutzerdaten zurückzuführen.

Außerdem werden die Ports nicht vom Provider, sondern vom Endgerät bestimmt. Wenn du also die Fritz mit Sipgate hinter einem Router betreiben willst, so musst du die Ports
5060 - 5069 UDP und
7077 - 7087 UDP an die Fritz weiterleiten.
Alternativ kannst du einen STUN Server in die Box eintragen. Da der Sipgate STUN aber nicht mit der Fritzbox funktioniert, versuche alternativ mal stun.gmx.net.

Viele Grüße

Frank
 

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke erstmal für eure Antworten. Also im Handbuch zur Livebox (nur holländisch) steht rein gar nichts zu VoIP. Im Grunde ist das Handbuch völlig Nutzlus! Die Userdaten sind definitiv richtig eingetragen. Habe von www.sipgate.de die Daten per Copy/Patse geholt. So konnte ich sicherstellen, dass ich mich nicht einfach vertippt habe. Das mit den Fritz!Box Ports werde ich heute nochmal schauen. Bin gerad nicht zuhause. Denke aber nicht, dass dies das Registrierungsproblem lösen wird. Also wenn noch jemand eine Idee hat.

Mad Scientist

P.S.: Habe vorher natürlich die Suchfunktion ausprobiert. Habe aber entwerde viel zuviele Hits gehabt, oder nur welche die mir nicht weitergeholfen haben...
 

Rocky512

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
3,469
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für die Konfiguration der Box zeigt Sipgate das Passwort aber an. Also die Zeichen nicht nur Sternchen. Und auch wenn ich es per Hand eintrage, kann ich mich nicht registrieren.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Orange sagt gar nichts dazu. Weder im Support noch im Handbuch. Anfrufen möchte ich gerne vermeiden, da es doch relativ teuer ist.
 
B

beckmann

Guest
MadScientist schrieb:
Für die Konfiguration der Box zeigt Sipgate das Passwort aber an.
Und wenn du es kopierst hängt hinten meist ein Leerzeichen an, glaub es mir, hatte den Fehler selbst mal gemacht ;)

Gib es per Hand ein, da hat man keine Zeichen drin die da nicht hingehören. Auch ein Leerzeichen beim Benutzernamen oder beim Passwort führen zu Fehler 401!
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Du kannst @beckmann schon glauben, das sind Erfahrungswerte die ich bestätigen kann. ;)
Ich hatte aber oben gelesen, das du noch die Firmware 14.04.06 drauf hast. Mach doch mal ein Update auf die 14.04.15. Ich glaub zwar nicht, das es was hilft, da es ein Registrierungsfehler ist, aber man kann ja nie wissen! ;)
 

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also gut... habe gerade nochmal die Daten für Sipgate eingetragen. Und ich bekomme immernoch den Fehler 401. Ich bin mir jetzt 100%ig sicher, dass die Daten korrekt angegeben sind. Die entsprechenden Ports sind an die Fritz!Box weitergeleitet. Internet via Fritz!Box geht ohne Probleme. Nur die Anmeldung bei Sipgate klappt nicht. Und wie oben schon erwähnt, geht Orange gar nicht auf VoIP ein. Weder im Handbuch noch online. Falls noch jemand Ideen hat, auch wenn sie vielleicht blödsinniges erscheinen, postet sie bitte. Ich bin bereit alles auszuprobieren. Es kann halt sein. dass ihr ein paar Tage nichts von mir hört, weil ich sehr viel arbeite und daher kaum Zuhause bin.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

die geänderten Ports hast du pobiert? Den GMX Stun auch?

Viele Grüße

Frank
 

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe die Ports 5004, 5060, 7000-8000 und 10000 für die Box weitergeleitet. Den Stun von GMX habe ich auch eingetragen. Das bringt aber auch keine Besserung.
Ich muß echt sagen, dasß ich von der Box zutiefst enttäuscht bin. Ich denke, es ist einfacher den GS 486 wieder anzuschließen. Der funktionierte zumindest. Und die Box werd ich dann wohl versuchen zu verkaufen. Wäre schade um die 170 Ocken, die ich dafür hingeblättert habe.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

ich glaube kaum, dass du der Box die Schuld in die Schuhe schieben kannst. Die läuft echt in den unmöglichsten Konstallationen (in UNI Netzen, hinter anderen Routern oder Firewalls ...), entweder mit STUN oder mit Portweiterleitungen. Du könnest die Box testweise noch mal zum exposed Host machen, um sicher alle Ports an sie weiterzuleiten.
Entweder ist irgendwo in deiner Konfig noch der Bock drin, dein Provider blockt einige wichtige Ports oder dein VoIP Provider nutzt Ports, mit der die Box nicht zurecht kommt.

Viele Grüße

Frank
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
frank_m24 schrieb:
Da der Sipgate STUN aber nicht mit der Fritzbox funktioniert, versuche alternativ mal stun.gmx.net.
Ist zwar grundsätzlich egal, was da für ein Stunserver drin steht, aber für die Richtigkeit. Ich habe seit Jahren "stun.sipgate.net" im Einsatz, warum also soll er mit der Fritz nicht funktionieren?

Rocky512 schrieb:
Copy/Paste sollte man bei Passwörtern nicht verwenden ;)
Naja, wenn man die Augen offen hält, und in der Lage ist Pixelgenau zu markieren -und sich somit keine Leerzeichen einschleicht- dann ist gegen Copy and Paste nichts zu sagen, und auch die stressfreiere (und eigentlich auch fehlerfreiere) "Lösung".

@MadScientist,

ruhig Blut, poste mal einen Screen, manchmal übersieht man in der Hektik eine Kleinigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was ist ein exposed Host? Und soweit ich weiß, kommt die Box eigentlich gut mir Sipgate klar. Die Leute bei Orange haben mir damals auch versichert, daß es für die Internetverbindung keinerlei Portlimittierung (z.B. Drosselung) gibt. Und es sollte auch keine Motivation für die vorhanden sein, VoIP zu blocken, da sie selber am Telefonieren nichts verdienen (zumindest was deren Internetverbindung angeht).
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
MadScientist schrieb:
Was ist ein exposed Host?
Zitat AVM:
Exposed Host
dt. exponierter bzw. ungeschützter Rechner

Als Exposed Host wird ein Teilnehmer in einem lokalen Netzwerk bezeichnet, der vom Schutz durch die Firewall eines Routers explizit ausgeschlossen ist. Die Einrichtung eines Exposed Host hat meist experimentellen Charakter und kommt dann zum Einsatz, wenn die Ursachen funktionaler Einschränkungen von Anwendungen auf dem betreffenden Gerät eingegrenzt werden sollen.
Quelle: http://www.avm.de/de/Service/TechnikLexikon/E/Exposed_Host.html

Bei mir läuft die Box doch auch mit Sipgate, Dus.net ohne Probs. :noidea:
 

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich die Firewall vom Orange Router deaktiviert. Also müssten alle Clients als exposed Host laufen, oder nicht? Ich werde das aber vorsichtshalber nochmal checken, wenn ich wieder zuhause bin.
 
B

beckmann

Guest
Nein, es ist ja immer noch ein Router, du müßtest eine IP Angeben an die alle Port weiter geleitet werden. Woher soll der Router wissen welche IP die Daten bekommen soll...

DMZ ist das wonach du suchen musst. Aber Achtung, dann ist auch Port 80 offen, also für diese Zeit der Fritz Box Fon ein Webkennwort geben, sonst kann da jeder drauf der deine öffentliche IP hat.
 

MadScientist

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ah OK, denke ich hab's verstanden. Eine DMZ gibt es bei der Orange Livebox nicht direkt. Aber es sollte dann doch ausreichen, wenn ich alle Ports von 1-65536 für die Fritz!Box freigebe, oder?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,919
Neuestes Mitglied
plossto