[Gelöst] F!B-Telefonbuch in (sqlite) Datenbank

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Kennt jemand ein Script o.ä., um auf einem Linux-System das Telefonbuch eine Fritzbox in eine Datenbank (sqlite oder maria/mysql) zu schieben?

es kann auch eine Beschreibung z.B. für Python sein.
Ich habe beim großen G dazu nichts gefunden.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Nur in Schreibrichtung ?
Quasi als Absicherung/Versionierung ?
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Ja, erst einmal.
Das ist gedacht als Quelle für einen qutaschenden PI-
Dieser soll bei einem eingehenden Anruf den Namen, oder sonst die Telefonnummer, vorlesen (und auf einem Display anzeigen).
es gibt da etwas, was aber auch einer reinen Textdatei basiert, hier müsste man dann die XML- zur Textdatei machen und das Programm, das die eingehenden Anrufe über den Port 1025 erfährt in der aktuellen Version) neu starten.

Meine Idee ist, dass dieses Progarmm die Daten nicht bei starten liest, sondern eine DB abfragt.

Später, als Erweiterung, könnte man ja auch Telefone mit einem passenden XML-Telefonbuch
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Mit XSL-Stylesheets kannst du mich jagen ;-)

Im Moment verwende ich, für einen anderen Zweck, ein PHP-Script, das aus einem F!B-telefonbuch das gewünschte für mich macht.

Bei dem neuen 'Projekt' gibt es pro Namen aber mehrere Einträge (home/mobil/work/...), so dass ich das nicht direkt verwenden kann, und ich dachte, bevor ich anfange, frage ich einfach.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Nagut, Beitrag wird gelöscht, und dieser vernichtet sich in 10 Minuten
wenn du meinst.

ja, man kann mit XSL eine menge machen.
man könnte mittels Python auch immer wieder direkt die XML-Datei auslesen, aber ich finde, XML als Datenbank zu betrachten ist 'etwas' großspurig, auch, weil durch den doch etwas 'unoptimierten' Aufbau und zugriff eine 'echte' Datenbank optimaler ist.

(was auch immer eine optimierte Datenbank ist ;-))
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Dann nehm ich das mit der Datenbank wieder zurück und reduziere nicht wohlgeformtes XML zur: Konfigurationsdatei
...so wie es die Meisten tun, schade drum.
:rolleyes:
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Ich habe ein PHP-Script (für die Kommandozeile) geschrieben, dass die Telefonbuchdatei ausliest und in eine Datenbank schreibt.
Diese Datenbank wird dann auf einem PI verwendet, um die Anrufe auf der F!B zu erkennen und den Namen des Anrufers und seine in der F!B konfigurierten 'Anruferart' (home => Festnetz , mobile => Handy, work => Arbeit, fax => Fax) per Sprachausgabe zu sagen.

Die Datenbank hat drei Tabellen, eine mit den Namen, eine mit den Rufnummern und Zeigern zu den Namen und "Anrufart" und eine mit der "Anrufart"

Das ganze funktioniert (für meine Vorstellungen) wie gewünscht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,056
Beiträge
2,018,327
Mitglieder
349,366
Neuestes Mitglied
mirc00