.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Falsche Nummern-Übertragung von gmx zu dus.net

Dieses Thema im Forum "dus.net" wurde erstellt von AndreasR, 2 März 2009.

  1. AndreasR

    AndreasR Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    wenn ich mit meinem gmx-VoIP-Account fremde Leute anrufe (oder mein eigenes Handy), erscheint dort die bei gmx eingetragene Telefonnummer. So soll es sein.

    Wenn ich mit meinem gmx-VoIP-Account aber meinen Account bei dus.net anrufe (Nummern wurden von der Telekom zu dus.net portiert), erscheinen völlig fremde Nummern auf meinem Display. Anrufen kann ich diese komischen Nummern nicht, es kommt besetzt oder es kommen seltsame Drei-Ton-Signale.

    Was ist da los?

    Wer hat sonst eine zu dus.net portierte Telefonnnumer?

    Gruß
    Andreas
     
  2. wilderebi

    wilderebi Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Was ist denn mit allen anderen? Werden Handy- und Festnetznummern auch
    falsch angezeigt? Warscheinlich geht GMX über PMX er raus und nicht über
    ICAS.
    Euer Ebi :)
     
  3. Frank-DD

    Frank-DD Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden-Gorbitz
    Ich hab gerade mal probiert:

    Vier Nummern, die sonst bei Sipgate liegen, sind auch bei GMX für gehend registriert.

    Bei Anruf über GMX an eine Dusnet-Nummer (01801) werden zwei der Nummern (ohne Vorwahl 7-stellig, ehemals Telekom) korrekt übermittelt.

    An die zwei anderen (8-stellig, von Sipgate vergeben) wird eine "0" als 9. Stelle angehängt. Das passiert bei gehendem Anruf über Sipgate nicht.

    Sehr merkwürdig :confused::confused::confused:
     
  4. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Bei dus.net ist ja immer British Telecom im Hinterkopf als Fehlerquelle. Gibt genug Threads, wo es um falsche Darstellung von Rufnummern bei dus.net gibt.

    Und die 0180er Rufnummer sollst du doch gar nicht mehr verwenden :)

    Darum hat uns dus.net doch kürzlich freundlich gebeten. Ebi hat dazu einen Thread eröffnet.

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=187053
     
  5. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1&1 übermittelt zurzeit falsche Rufnummern (allerdings zusätzlich zu den richtigen Rufnummern), und dasselbe Problem hat auch GMX.

    Bei dus.net passiert dann im Prinzip das gleiche wie bei Anrufen von Anlagenanschlüssen, wo man die Durchwahl nicht sieht.

    Ich weiß zwar nicht genau, was ICAS sein soll (ein Carrier-Anschluss?), aber früher hat es GMX ja auch geschafft, die richtigen Rufnummern zu übermitteln.
     
  6. Serafino

    Serafino Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich kenne das Problem auch, wenn ich jemanden von DN anrufe oder direkt Anrufe bekomme ist meistens alles OK. Nur wenn ich beispielsweise Anrufe von einem anderen Anbieter auf DN leite bekomme ich auch ständig andere Nummern angezeigt. Wenn ich beispielsweise zu Sipgate leite wird dort alles korrekt angezeigt.

    DN teilte mir im Ticket mit, dass sie die Nummer so anzeigen wie sie übergeben werden. Komisch nur, dass es wo anders klappt. Beim anderen Anbieter sagt man der Fehler liegt bei DN, weil sonst die Übertragung bei allen anderen ja auch klappt.
     
  7. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was bei dus.net passiert, ist eigentlich ganz einfach. In manchen Fällen wird ein Anruf mit zwei verschiedenen Anrufer-Nummern signalisiert:

    • Rufnummer 1 – "user provided, not screened"
    • Rufnummer 2 – "network provided"
    Die meisten anderen Netzbetreiber zeigen dem Angerufenen in diesem Fall Rufnummer 1 an. Hat der Angerufene einen ISDN-Anschluss, dann bekommt er sogar beide Nummern übermittelt, aber die meisten Endgeräte zeigen ebenfalls nur Rufnummer 1 an.

    Dus.net liefert dagegen nur Rufnummer 2. Rufnummer 1 fällt unter den Tisch und ist nicht im Header der SIP-INVITE enthalten.

    Dass überhaupt zwei verschiedene Rufnummern übermittelt werden, wird normalerweise durch das Leistungsmerkmal CLIP no screening ausgelöst. Im hier geschilderten Fall ist es aber ein Fehler von GMX und 1&1.
     
  8. Serafino

    Serafino Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info. Ich kenne mich damit nicht so aus. Nur die angezeigten Nummern sind ständig unterschiedlich auch wenn die selbe Person oder ich testweise anrufe. Schade nur, dass man nie weiß wer anruft und das in der heutigen Zeit :-(
     
  9. AndreasR

    AndreasR Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Frank,

    Ich habe heute eine Antwort vom gmx-Support bekommen. Sie passt gut zu dem, was Du geschrieben hast:

    Gruß
    Andreas
     
  10. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich schon. Näheres im 1&1-Forum.
     
  11. wilderebi

    wilderebi Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hierzu auch eine Antwort von dus.net:

    Dus.net zeigt nicht die Userprovided, sondern die
    Networkprovided Number an. Das liegt an der Anbindung
    von GMX. Die Nummer ist in Zukunft auch bei Dus.net sichtbar. Der Termin
    ist noch nicht bekannt. Derzeit arbeitet Dus.net auf Carrierebene und zeigt
    nur Neworkprovided Numbers an, da der "User" alles Mögliche an Nummer
    setzen "könnte".

    Euer Ebi :eek:
     
  12. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das haben wir auch schon bemerkt. :alt:

    GMX ist dafür verantwortlich, dass sie plötzlich irgendwelche Rufnummern als "network provided" übermitteln, die niemand kennt, ohne dass sie die Kunden gefragt oder wenigstens informiert hätten. Dass dus.net nur die "network provided" Nummer liefert, ist allerdings generell so und dürfte wohl eher an der Anbindung von dus.net als an der von GMX liegen.

    Das freut mich. :habenwol:
    Wird dus.net dann eigentlich beide Rufnummern übermitteln?

    ...das klingt dagegen weniger gut. :sad:

    Wir werden also wohl warten müssen, bis der Hardware-Lieferant die Gateway-Software ändert, bis der Carrier die neue Software-Version einspielt, und bis dus.net seine Schnittstelle anpasst?
     
  13. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Sorry, aber das versprechen die seit Jahren. Glaube ich erst wenn es soweit ist...
     
  14. butze-papa

    butze-papa Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bornheim Rhld
    Hallo,

    hab das auch festgestellt, aber von sipgate zu dusnet oder gmx wird bei mir immer die zugeteilte Festnetznr angezeigt, soweit korrekt.
    Rufe ich von gmx sipg. an wird die freigeschaltete Nr angezeigt, rufe ich jedoch mewin Handy an, so wird die hinterlegte Nr angezeigt, bzw. meinen sipg. Account auf`m Handy wird erst die freigesch. angezeigt und in Anrufliste die hinterlegte. Ich weis etwas kompliziert, aber naja. In meinem Fall sind das RufNr von Telfonica

    Gruß
    Stephan