.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fastpath bei 1&1

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von t4mm3r, 30 Nov. 2011.

  1. t4mm3r

    t4mm3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 t4mm3r, 30 Nov. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30 Nov. 2011
    hi leute, ich suche eine Laborfirmware womit ich einzelne Bereiche ausklammern kann wie zB hier

    http://ehrlich.homeip.net/dsl/30052011_2135.jpg

    Ich habe momentan W503V TypA -> Firmware-Version 54.04.88

    [Firmware-Suche entfernt - Ernest015]

    Welche Labor Firmware version?
     
  2. t4mm3r

    t4mm3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi leute, sorry für die firmware suche damals. ich möchte in eine Richtung bei mir Fast Path aktivieren, komme aber überhaupt nicht klar mit den menüs, nach der anleitung komme ich auf ganz andere menüs, wahrscheindlich weil ich ubuntu usw updaten lassen habe

    wäre dankbar wenn mir einer sagen kann wo ich das nachträglich bei mir umstellen kann ohne komplett ne neue firmware draufzuflashen ?
     
  3. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    So weit ich weiß brauchst du doch dafür keine neue Firmware. Man muss doch bloß (wenn ich mich nicht täusche) in der /var/flash/ar7.cfg in der Zeile "ControlBitfield = 0;" aus der "0" eine "4" machen.
     
  4. t4mm3r

    t4mm3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe da den Wert "58" Latenzpfad "Fast", Downstream 8ms Upstream Fast, meinst du es liegt am dem Broadcom Port bei dem das Profil so einstellt ist das kein Fast Path möglich ist?
     
  5. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    FastPath ist/war eine Leistung des Providers (siehe auch hier), der Provider muss also zunächst einmal überprüfen, ob FastPath oder eine vergleichbare Funktion geschaltet werden kann.

    mfg
     
  6. t4mm3r

    t4mm3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich bin 1und1 Kunde, und laut tracert bin ich über Arcor/Vodafone geschaltet :)

    Ernest015 weißt du warum bei mir im Downstream 8ms und Upstream Fast eingestellt ist? Wenn ich in der Weböberfläche zum Testen Interleaving einstelle, verändert sich garnix, wieso?

    Mir ist klar das, dass Verfahren Profilabhängig ist, jedoch habe ich letzte Woche bei 1und1 angerufen, und man teile mir mit das kein Fast Path geht, früher hatte ich DSL 6Mbit auch über Arcor/Vodafone 15ms und heute sind es ca 30ms. Ich muss wohl auf ein kompetenten Mitarbeiter hoffen oder mich damit zufriedenstellen?
     
  7. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun, die sogenannte "letzte Meile", also die Verbindung vom DSLAM (Vermittlungsstelle) zum Anschluss des Endkunden wird bei den Providern, die noch über kein eigenes Netz im betreffenden Gebiet verfügen, von der TKOM entweder angemietet oder gekauft. Es wäre also auch möglich, dass das Arcor/Vodafone-Netz inklusive Vermittlungstelle ursprünglich zum TKOM-Bestand gehörte oder noch gehört. Im letzteren Fall (Netz gehört noch der TKOM) könnte auch die TKOM dem Provider gesagt haben, dass bestimmte Wünsche wie Fastpath nicht funktionieren. Gerade die TKOM hält sich bekanntermassen bei der Schaltung von bestimmten Übertragungsgeschwindigkeiten an ihre Vorgaben (z.b. Leitungsdämpfung 1dB zu hoch -> höhere Geschwindigkeiten gehen nicht), das könnte auch für andere Parameter gelten. Aber genug der Spekulation.

    Damit der DSLAM weiß, mit welchen Parametern (gebuchte Übertragungsgeschwindigkeit, Flatrate oder Zeit/Volumentarif, Interleave/Fastpath o.ä.) die Verbindung hergestellt werden soll, werden von einem zentraleren Rechner (dem BRAS = Broadband Remote Access Server) die Profildaten der Kunden vom jeweiligen DSLAM beim Verbindungsaufbau abgefragt.

    Nebenbei: wenn diese Abfrage nicht klappt, kommt es trotz einer vorhandenen Synchronisation zu einem PPPoE-Timeout. Der BRAS ist das, was in der Log-Übersicht unter "Breitband-PoP" eingetragen ist.

    Also: Wenn in deinen Profildaten Fastpath eingetragen wurde, dann hast du Fastpath, ob du willst oder nicht. Mit Interleave sieht es ebenso aus, der DSLAM wird sich nach den Daten richten, die er vom BRAS bekommt und nicht, was sich der Kunde gerade wünscht. Sonst könnte ein DSL 2000 Nutzer ja auch mal eben versuchen, ob er per Konfigurationsänderung im Router auf DSL 6000 schalten kann. Es müsste also beim Provider nachgefragt werden, ob Fastpath (oder etwas vergleichbares) in einer/beiden Richtung(en) geschaltet ist oder geschaltet werden kann.

    mfg
     
  8. t4mm3r

    t4mm3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    okay vielen Dank für deine ausführliche Erklärung, ich werde nächste Woche es nochmal beim Provider versuchen
     
  9. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Wir sind zwar nun komplett OT, aber ich bin gespannt, ob das klappt. Ich sehne mich nämlich (als 1und1-Kunde) auch nach einem besseren Ping.
     
  10. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sollte kein Problem sein...davon kann man auch einen neuen Thread machen :)

    mfg