.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxen über Festnetz funzt nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Jo-el, 1 Nov. 2005.

  1. Jo-el

    Jo-el Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Folgende Konfig:
    - Fritz!Box Fon WLAN 7050
    - 2 analoge Telefone an FON1 und FON2 angeschlossen und Internetrufnummern zugewiesen
    - an FON3 hängt ein All-in-one-Gerät (HP LaserJet 3030)
    dem FON3 die Festnetzrufnummer zugewiesen
    In den Nebenstelleneigenschaften angegeben: Fax angeschlossen
    Spontane Amtsholung aktiviert

    Habe versucht, Faxe wegzuschicken. Folgendes Ergebnis:
    LED "Festnetz" an Fritzbox leuchtet kurz auf und erlischt wieder. Faxgerät gibt Meldung aus: "Kein Wählton"

    Fax ist nicht defekt - funktionierte schon gelegentlich bei Versand übers Internet. Faxen übers Internet ist aber eine zu wackelige Sache.

    Habe auch folgende alternative Einstellungen gewählt:

    - Spontane Amtsholung deaktiviert
    oder
    - Nebenstelle als Telefon angegeben

    Wo könnte der Fehler noch liegen?

    Jochen
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wie hast Du das Fax angeschlossen? direkt per Kabel oder mit einer TAE-Dose dazwischen?
    Klemme mal eine TAE-Dose an die Klemme Fon3 ran (mit a/b bzw. 1/2 der TAE-Dose) und schliesse mal ein Tel. an. Hörst Du dann ein Wählton?

    Und: Stelle auf jeden Fall "Nebenstelle als Telefon", wenn Du ISDN hast!
     
  3. Jo-el

    Jo-el Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fax ist direkt mit Kabel an FON3 angeschlossen. Habe keine TAE-Dose dazwischen geklemmt.

    Interessant ist auch: Sobald ich über das Festnetz mit dem an FON1 oder FON2 angeschlossenen Analog-Telefonen telefonieren möchte (Einstellung in den Wahlregeln der Software möglich), funktioniert das auch nicht. Die LED Festnetz leuchtet kurz auf und erlischt dann wieder. Eine Verbindung kommt nicht zustande.

    Das legt mir den Schluss nahe, dass es an der Anschlussweise des Faxgerätes nicht liegen kann. Ich habe das Gefühl, dass mit dem Umschalten auf Festnetzbetrieb etwas nicht stimmt.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jupp, das wird das Problem sein.
    Wie hast Du das denn verbunden?
    Hast Du einen Analog-Anschluss? Da gibt es so einen dicken Stecker mit 'ner RJ45-Buchse drin, dieser gehört in den Splitter, von dort aus mit dem Patchkabel (mit den blauen Steckern) in den F!B-Anschluss S0/Amt
    Hast Du ISDN? Dann vom Splitter in den NTBA (mit dem beim NTBA mitgelieferten Stecker), von dort aus mit einem normalen ISDN-Kabel o. Blauen Patch-Kabel in den F!B-Anschluss S0/Amt.
     
  5. Jo-el

    Jo-el Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für Deine Hilfe - habe das Problem gelöst.

    Es war alles richtig angeschlossen und verkabelt. Das Problem lag im 8-adrigen Telefonkabel. Das hatte offenbar einen Bruch - wo auch immer. Ich habe es gegen ein anderes 8-poliges Kabel ausgetauscht und siehe da: Es funktioniert. Aufgrund des Bruchs im Kabel konnte das Signal nicht nach draussen gelangen und somit war auch kein Wählton hörbar.

    Technik, die begeistert.
     
  6. Flocke

    Flocke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize,

    vielen Dank für den Tip, genau das hat bei mir geholfen!

    Hatte das gleiche Problem wie Jo-el, allerdings Fax an FON 2.
    Nach dem Firmwareupdate auf .86 konnte ich weder Faxe senden, noch empfangen, obwohl ich an den Fritz-Einstellungen nichts verändert hatte.
    Ich hab den ganzen Vormittag rumgestöpselt, MSN's vertauscht u. vieles andere versucht, nichts hat geholfen.

    Dank deinem Tip faxt das Fax jetzt wieder. So einfach hätte das sein können!! :wink:
     
  7. schlauch

    schlauch Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    warum soll man auf auf jeden Fall "Nebenstelle als Telefon", einstellen wenn man einen ISDN Anschluss und ein Fax dran hat ? Versteh ich nicht. Bei mir funzt ein PhilipsFax ohne Probleme und die Einstellung ist "an dieser Nebenstelle ist ein Fax angeschlossen."

    Jo
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das liegt an der Dienstekennung "Fax", welche bei ISDN über den D-Kanal mitgesendet wird. Im Normalfall ist das ja richtig, die Dienstekennung zu nutzen, aber ca. 90% aller per ISDN angeschlossenen Fax-Geräte stehen leider fälschlicherweise auf "Telefon", weil einfach falsch eingerichtet. Dann kann ein solches Fax nicht mehr mit einem korrekt eingerichteten Fax kommunizieren. Das ist eigentlich der einzige Hintergrund, dieser falsch einzurichtenden Dienstekennung.
    Wenn AVM uns noch die Dienstekennung "Kombigerät" als weitere Auswahl spendieren würde, dann wären wir hier korrekt aus dem Schneider, da hier beim Senden keine Dienstkennung durch den D-Kanal übertragen wird, bzw. beim Empfang die Dienstekennung ignoriert werden würde.
    Aber so lange das nicht der Fall ist, sollten wir uns mit dem geringeren Übel, in diesem Fall die Dienstekennung "Telefon", arrangieren.
    Wenn ein Teilnehmer nun einen Analog-Anschluss hat, wird hier natürlich keine Dienstekennung gesendet - wie auch ;)
     
  9. Flocke

    Flocke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    klappte bei mir auch bis zum Firmwareupdate von .71 auf .86 bzw. .88.
    Danach hatte ich ein Besetzt-Zeichen wenn ich ein Fax versenden wollte, und das Fax-Gerät wurde überhaupt nicht angesprochen, wenn ein Fax einging. Nach der Änderung auf "Nebenstelle Telefon" funktionierte es sofort wieder. Finde ich zwar auch unlogisch, aber egal, ich kann wieder faxen.
    Uli