.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxen mit Sipgate:

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von stan73, 2 Nov. 2004.

  1. stan73

    stan73 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    für all diejenigen, die es interessiert:



    stan73
     

    Anhänge:

  2. Herkules

    Herkules Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nabend,

    also mit Sipgate Faxen auf ein ganz normales Standalone Faxgerät war bei mir bisher auch kein Problem. Allerdings funktionierte es leider bisher nicht an Internetfax-Boxen oder Faxmodems die an PC's dranbammeln zusenden. Dort bekam ich nach ca. 60 sec immer die Meldung -Sendefehler- von meinem Faxgerät.

    Nach Auskunft eines Telekommunikationstechnikers meinte er das sich beide Faxgeräte auf eine Sendegeschwindigkeit einigen müssen und dann nur das Fax gesendet oder empfangen werden kann. Wenn beide kein Standalonegeräte sind und keiner eine Geschwindigkeit vorgeben kann, dann funktioniert das nicht.

    Faxe empfangen ging mit Sipgate auf ein Standalone Faxgerät auch.

    Gruss Daniel
     
  4. stan73

    stan73 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bedeutet das:

    Ich kann
    1. mit meinem analogen Fax über Sipgate ein Fax an ein anderes analoges Fax, daß auch an Sipgate angeschlossen ist faxen

    2. mit meinem analogen Fax über Sipgate ein Fax an ein anderes analoges Fax, daß am PSTN hängt faxen

    UND

    3. Bekomme ich auch von Faxgeräten sowohl aus dem ISDN bzw. Analognetz (PSTN) aber auch von VOIP-Kunden, die ein normales Faxgerät verwenden (z.B. über ATA od Asterisk) auch faxe?????

    Ja, warum sagen die bei Sipgate dann, dass das frühestens im 1. Qrt. 05 kommt. Dass es noch keine VOIPFaxgeräte gibt weiss ich auch.

    (bzw. sind das dann eigentlich Email-Clients -> bzw. würde man Outlook als ein Softfax bezeichenen?)


    stan73

    p.s. Danke für diese guten Nachrichten
     
  5. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *lol* Softfax find ich gut .... den Namen solltest dir patentieren lassen ;-)

    1. mit meinem analogen Fax über Sipgate ein Fax an ein anderes analoges Fax, daß auch an Sipgate angeschlossen ist faxen
    -->Ja hatte ich getestet und funktioniert einwandfrei ohne Fehler --- Codec muss aber G.711 sein

    2. mit meinem analogen Fax über Sipgate ein Fax an ein anderes analoges Fax, daß am PSTN hängt faxen
    --> Ja siehe 1. ;-)

    3. Bekomme ich auch von Faxgeräten sowohl aus dem ISDN bzw. Analognetz (PSTN) aber auch von VOIP-Kunden, die ein normales Faxgerät verwenden (z.B. über ATA od Asterisk) auch faxe?????
    ---> ich hatte hinter meinem Sipgate ATA ein Standalone Fax angeklemmt und mir selbst über Web.de ein Fax gesendet und von einem zweiten normalen Faxgerät, ob es allerdings zwischen Sipgate Usern direkt weiß ich nicht - aber ich denke schon wenn es von web.de nach sipgate klappt

    Wahrscheinlich wird Sipgate eine Faxbox einrichten , ähnlich dem Anrufbeantworter, auf welchem dir dann deine faxe zugestellt werden und du auch aus deinem Kundenbereich dann bei Sipgate normale Faxe direkt online an andere Leute senden kannst auch wenn du kein Faxgerät zu hause hast. Ander Provider wie 1&1 bieten sowas ähnliches schon seit mehreren Jahren an.
     
  6. stan73

    stan73 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Darnone,

    Guten Morgen ersma,


    ist vielleicht ein weilchen her, aber hab total verpeilt, daß ich in diesem Thread noch ne Frage gestellt hatte.

    DANKE für Antwort, und SORRY für die Verspätung des "DANKE".

    Habe die Ganze Zeit probs mit Asterisk und HFC ISDN KArte gehabt und war in einem anderen Thread, um @allesOK zu "schikanieren" mit meinem "Superschwachsinnsproblem", welches sich dann letztendlich als meine "Eigenkreation" herausstellte.

    Naja, und seit gestern abend, habe ich Asterisk nun endlich 'sauber' am laufen, mit drei Sipaccounts auf 3 MSN im internen S0 Bus. Klappt prima mit dem telefonieren, vor allem bin ich über die Sprachquali so begeistert, daß ich eben eine EMAIL an sipgate versendet habe, ob die meine ISDN Nummern von DTAG "portieren" können. Denn spätestens dann bin ich nämlich ein 'GRUNDGEBÜHRFREITELEFONIERER'!! Aber erstmal abwarten, was die bei Sipgate sagen, und ob das kostet, wollte ich auch wissen.

    Jo, und wegen all dem haktischen Stress um meine Astersik, konnte ich bis DATO, noch keinen einzigen TEst bzgl Fax-funktionalität machen. Aber ich werde mal morgen schauen, obs klappt.


    naochmal danke und cu



    stan73
     
  7. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    also wie gesagt, vor 2 bis 3 Wochen funktionierte das alles soweit und ich hoffe mal Sipgate wird daran auch nichts ändern. Ich brauche das Fax zwar nicht so oft, aber wenn man es mal braucht und dann nicht funktionieren würde, wäre schon ärgerlich.

    Mit Asterisk kenne ich mich leider nicht aus. Ich hab hier lediglich einen simplen ATA 486 am laufen und der funktionierte bis auf eine Tage mit Siptzenzeitenlasten bei Sipgate, bisher ganz gut.

    Bitte schreibe mal dann, ob es mit Asterisk geklappt hat und vorallem Faxe empfangen bei mehreren Sipgates Acc's an einer Leitung. Mein SMC Router peilt das irgendwie nicht so ganz mit dem NAT bei mehreren Acc's.

    Gruss from me ;-)
     
  8. stan73

    stan73 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Darnone,

    also das mit den mehreren Accounts über eine Leitung (sprich ein Asteriskserver) klappt wunderbar. Das habe ich zumindest mal mit telefonie getestet, indem ich mich einmal mit dem Handy auf der einen Sipgatenummer angerufen habe und drangegegangen bin, und währenddessen mit dem zweiten Telefon eine abgehende Verbidung (z.B. auf die 10000) gemacht habe. Und das geht völlig problemlos. Man könnte sogar nochmehr, aber da ich mit meiner ISDN Anlage über die ISDN HFC-S Karte am Asterisk hänge, ist halt die Beschränkung auf "nur" 2 B-Kanäle der ISDN Karte der Flaschenhals.

    Das blöde ist, dass ich leider noch kein Guthaben auf meinem Faxkonto überwiesen habe (heute ist Sonntag) und jetzt überlege ich, wer ein VOIP - Konto und ein analoges Fax - Gerät hat (der mir auch seine Nummer mitteilt).

    Zu deinem SMC:
    Ich habe halt den Vorteil, dass mein Asterisk nur eine IP Adresse im lokalen Netz benötigt und er alleine die drei SIP Konten bedient. Diese IP Adresse kann ich dann auf meinem Router ggfs. ganz öffnen, bzw. nur die entsprechenden Ports auf die IP des Asterisk.

    Dein ATA 486 hat auch eine IP-Adresse, kann aber leider immer nur eine Sipgate (od. sonstige) Verbindung zur selben Zeit. Für zwei Verbindungen zu einem VOIP Provider benötigst du also 2 ATA, für 3 Verbindungen 3 usw..
    Für deinen SMC bedeutet dass:

    Er muss für jeden ATA im LAN die entsprechenden Ports zur Verfügung stellen (also Portforwarding auf die entsprechende IP der ATAs) Das geht aber so nicht. (Zumindest kannst du nicht die gleiche eingehende Portnummer an zwei verschiedene Lokale IPs weiterleiten.

    Was du aber mal versuchen kannst ist folgendes.

    Schliesse 2 ATA an deinen SMC Router an.
    Z.B.
    1.
    ATA 1 = 192.168.123.10; ATA 2 = 192.168.123.11
    Versuche auf beiden ATA in die Webconfiguration zu kommen. O.K.;
    2.
    Gehe jetzt in die Webconfig deines Routers auf Portforwarding und leite alle für VOIP benötigten Ports an die 192.168.123.11 weiter. Und speichern.
    Du musst jetzt einen Punkt in der Webconfig deines Routers finden, der ungefähr so ähnlich ist wie ....' Default DMZ' .......; Wenn du diesen Punkt gefunden hast (meistens unter Erweiterte Einstellungen), dann trägst du dort die IP 192.168.123.10 ein.

    Wenn das alles klappt, wie ich mir das vorstelle, dann hast du damit die Möglichkeit, beide Atas zu benutzen. Und zwar den 192.168.123.11 mit nur den benötigten Ports und den 192.168.123.10 mit allen Ports offen. Würde man sicherlich nicht machen, wenn diese IP Adresse ein "normaler" PC ist. Vielleicht kann man ja auch auf der ATA Konfiguration den Zugriff Einschränken.

    Vielleicht hast du ja zwei Atas und kannst mal testen. Ich habe einen Cisco Router. Bei dem geht das.

    (Oder aber man besorgt sich den Sipura 3000. Ich glaube, der kann 2 Sip Accounts verwalten und bedienen; bin mir aber nicht sicher!!).

    Edit 13:06 Uhr:

    Ach, wobei ich gerade sehe, dass du auch über Kabel ins internet gehst. Sollte das zufällig ish sein, dann habe ich da auch etwas erstaunliches feststellen können.
    Schliesse einen Switch (keinen Router) an das ish Modem (Motorola blabla). Schliesse jetzt deinen SMC an diesen Switch. Damit hast du die Konfiguration für deine PCs unverändert. Kannst also weiterarbeiten, wie bisher. Schliesse jetzt den ATA direkt an den Switch an!!. Hört sich bescheuert an oder?? Hab ich zuerst auch gedacht, aber mit dem Laptop hat das funktioniert. Ich habe dann nämlich von ish 2 öffentliche IP - Adressen bekommen *g*. Konnte das auch testen, indem ich mit dem Laptop von der äusseren Schnittstelle meines Routers auf das lokale Netz zugreifen wollte, und er mich nicht durchlies.

    Bitte von Christoph: "Edit" beachten und nutzen.