.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxgerät an FBF an analogem Anschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von steve, 18 Nov. 2004.

  1. steve

    steve Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo da draußen,

    da meine bessere Hälfte nun eines Faxgerätes bedarf, stehe ich vor der Aufgabe, mich mal über den Anschluss eines Faxgerätes an die FBF (Wlan) zu informieren ;-)
    Bin bisher noch völlig unkundig, was das angeht und hoffe, dass ihr mir da etwas weiter helfen könnt. Die Fritzbox hängt an einem analogen Anschluss und die Ausgänge Fon1 und Fon2 hören folglich auf eine Nummer.
    An Fon1 ist ein Telefon angeschlossen und an Fon2 ein weiteres, das nun einem Faxgerät mit integrierter Faxweiche weichen soll.
    Wenn ich das zweite Telefon an das Faxgerät anschließe, sollte es dank der Faxweiche wohl funktionieren, dass das eingehende Gespräch entsprechend an das Faxgerät oder an das daran angeschlossene Telefon weitergeleitet wird.
    Wie ist das aber mit dem Telefon an Fon1? Klinget das dann in jedem Fall, egal ob Voice oder Fax? Kann ich irgendwelche Häkchen in der Fritzbox-Konfig setzen, die bewirken, dass bei Faxeingang nur an Fon2 weitergeleitet wird bzw. Fon1 nur auf Voice reagiert?
    Oder kann ich dann wohl oder übel nur einen Fon-Ausgang benutzen?
    Eine Faxweiche vor die Fritzbox zu hängen ist wohl auch nicht möglich?

    Viele Fragen und hoffentlich findet sich der eine oder andere, der Licht ins Dunkel brinegn kann :)

    Besten Dank schonmal im Voraus
    Steve
     
  2. rannseier

    rannseier Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du kannst die Faxweiche auch vor der Box hängen.

    Merke: Bei einem analogen Anschluß hast du nur die Möglichkeit zu erkennen ob der Anrufer ein Telefon oder Fax ist, wenn du selbst in die Leitung hörst. Also muß das Endgerät abnehmen (z.B. deine Faxkombi), in die Leitung horchen, ggf. ein Ruf simulieren, und dann entscheiden ob das Telefon (und die ggf. dahintergeschaltet FritzBox) klingelt oder der Ruf beim Fax bleibt.


    MfG,
    Karl
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Und der Anrufer darf jedesmal bezahlen. Ich hasse diese Dinger.

    jo
     
  4. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Ich sehe es auch so, wie Rollo. Besonders schlimm ist es, wenn dann noch nicht einmal ein Anrufbeantworter ran geht.
    Wer ein Faxgerät braucht, sollte auch eine Fax-Rufnummer haben.

    Interessant wäre es, wenn man für die Faxe eine VOIP-Nummer nehmen könnte. Ich glaube aber, dass das wegen fehlender Codec-Unterstützung nicht geht. Vielleicht hat das ja schon Einer getestet.
     
  5. lmandrake

    lmandrake Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laut AVM Hotline könnte man auch ein Fax per Voip versenden und empfangen. Aber nur wenn die Internetverbindung top ist... auch wenn Faxe mit 14kbit eher gemächlich über die Leitung gehen.
     
  6. Merlin

    Merlin Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe es bereits über web.de und SipSnip mal versucht - hat mit der Fritz!Box funktioniert. Ich nehme aber an, dass es am Codec liegt, da der Standard-Codec der Box ja nicht komprimiert.