.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7050 komplett zurücksetzbar?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von cit, 6 Jan. 2006.

  1. cit

    cit Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    nettes Forum habt ihr hier :). Ich hab schon seit mehreren Monaten eine Fritzbox, aber lese jetzt erst in diesem Forum was sie alles für Möglichkeiten bietet. Da ich doch irgendwie ein Spielkind bin und gerne Sachen ausprobieren würde, würde ich mich gerne auch einmal an Modifikationen versuchen. Aber irgendwie hab ich auch Angst :\. Gibt es eine sichere Methode um später alle Änderungen wieder rückggängig zu machen? Reicht dazu das Recovery-Tool vom Support oder z.b. die Downgrade-Mod? Oder bleibt immer was übrig? Also wäre es im Garantiefall möglich die Box so zurückzusetzen, dass quasi die Garantie wieder da ist und nichts von der Modifikation bemerkt wird?

    Will da gerne auf nummer sicher gehen, nicht dass ich was kaputt mach ;-)

    Danke
    Andre
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    die meisten Aenderungen kann man ja ueber "Updates" einspielen und die Aenderungen selber sind in der debug.cfg sowie voip.cdf enthalten. Um die debug.cfg zu loeschen (und damit die darin enthaltenen Einstellungen zu entfernen) gibt es auch ein "Update". Also disse debug.cfg braucht man nicht, um alles original zu haben kann die geloescht werden.
    Die voip.cfg ist nach einem Werksreset weg und wird beinm erneuten einrichten neu angelegt und das wieder ohne die Aenderungen.
    Lediglich die Aenderung der OEM-Version, also von irgendeinem vorkonfiguriertem Provider auf AVM, dafuer muss "der Befehl" via telnet, oder als "Update" fuer die entsprechende Providerkonfiguration wieder eingespielt werden.
    Ist halt die Frage ob das noch alles machbar ist. Also interessant ist das spaetere Zuruecksetzen in den Auslieferungszustand ja nur, wenn es zum Garantiefall kommt. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass AVM anhand irgendwelcher Checksummen aber per se erkennen kann, ob die Box modifiziert wurde.
    Vielleicht gibts ja einen, der auf einer modifizierten Box, hoffentlich erfolgreich, die Garantie in Anspruch genommen hat ?
    Ansonsten guck mal im Berreich Fritzbox-Modifikationen.
     
  3. cit

    cit Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mh danke für antwort, das ist mir glaueb ich dann doch zu unsicher für den vergleichsweise geringen nutzen den man daraus zieht. ist mir nicht wert meinen router zu schrotten und im schmmsten fallen später ohne dazustehn :).
     
  4. aerox-r

    aerox-r Guest

    Wenn Du Dir, vor den Modifikationen, bereits eine recover.exe von AVM zusenden lässt und Du Dir alle Zugangsdaten aufgeschrieben hast, kannst Du (fast) alles ausprobieren. Säuft die Box dann ab, kannst mir der recovery alles in den Urzustand flashen.
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also ich meine auch mit Recovery-Image bleiben deine Settings auf der Box erhalten (allerdings ist ein Werksreset auf jedenfall anzuraten).
    Der Patch auf OEM-AVM laesst sich damit auch nicht rueckgaengig machen
    Aber die moeglichen Patches laufen ja auch fit, ansich muss man die nicht zuruecksetzen, das muss eigentlich nur im Support-Fall sein und ob man dann noch in der Lage dazu ist, je nachdem was die Box hat und nicht mehr funzt...
    Ich hab trotzdem ne Reihe Aenderungen drauf, AVM-OEM, TELNET, ENUM, WDS und auch unheimlich hilfreich "internationale Vorwahlregeln", halte ich fuer sehr fit und brauchbar und moechte ich auch nicht drauf verzichten
     
  6. aerox-r

    aerox-r Guest

    Nöö.., die Settings sind nach Recovery Geschichte. Solange Du den LAN-A-Port nicht kaputtfummelst und das CMOS der Box in Frieden lässt, flasht das Recovery (aktuelle Version von AVM mit .89 Firm) die Box komplett neu.

    Eigentlich alles Narrensicher.
     
  7. cit

    cit Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also forder ich dann die recovery.exe von 1&1 hat und kann dann sorgenlos mit dem modden beginnen?:>
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Nein, die recovery.exe gibt's bei AVM.
     
  9. cit

    cit Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sorry war nen verschreiber :D

    meinte natürlich AVM. Aber sonst geh ich mit meinem Post richtig?
     
  10. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Soweit ich das verstanden habe, ja.