.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7170 DSL Sync Fehler

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von dsl-ler, 28 Okt. 2006.

  1. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 dsl-ler, 28 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2006
    Hallo Novize,

    Danke für Deine ausführliche Beschreibung dieser Problematik.
    Habe seit der Umstellung auf 3DSL sehr viele DSL Sync Abbrüche. T-Com Techniker im Haus gehabt, er sagte die Werte seien echt Klasse. Ich befürchte das die Werte fast schon zu gut sind. Bin etwa 1 km von der VMS entfernt. Ich habe mal meine Werte der FB 7170 angehangen, habe die selben Probs auch mit meiner Fritz Box Wlan. :noidea:

    Jetzt meine Frage, lassen sich die Sync´s durch einlöten der Widerstände verbessern.

    Danke im Voraus !!!
     

    Anhänge:

  2. schluesselmeist

    schluesselmeist Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke das deine Signal/Rauschtoleranz mit 7 zu klein ist, bei mir sind es 21db. Meineswissens sollten es schon 10db sein.
    Leider ist meine Leitungsdämpfung mit 38 sehr hoch da hast du ja beneidenswerte 13db.
     
  3. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @schluesselmeist
    Bei der Bewertung der Signal-Rauschabstände muß man die Brutto-Datenrate berücksichtigen, sonst vergleicht man Äpfel mit Birnen. Ein DSL16.000 Anschluß wird immer einen wesentlich geringeren Signal-Rausch-Abstand haben, als ein DSL-2000 Anschluß.
    Oder anders herum: Wenn man von DSL2000 auf DSL16.000 umstellt, verringert sich der Signal-Rauschabstand...Es wird quasi "Abstand" gegen Datenrate eingetauscht.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    ...und weiterhin wird die Sendeleistung jedes einzelnen Kanals mit der Gegenseite abgestimmt, um möglichst wenig Power auf die Leitung zu geben. Zum einen, um Energie (bei DSLAM und damit Hitzeentwicklung) zu sparen, zum anderen, um ein Übersprechen auf andere Adernpaare zu minimieren. Denn so passen dann auch mehr DSL-Daten anderer User durch den Draht. ;)

    Da das ganze aber nichts mit dem Howto zu tun hat, sondern nur mit eigenen Problemen, verschiebe ich das mal in einen eigenen Thread.
     
  5. walnuss

    walnuss Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kannst Du mal das Spektrum posten?

    "Zu gut" ist die Leitung jedenfalls ganz bestimmt nicht, mit einem zusätzlichen Dämpfungsglied würde das eher noch schlechter.
     
  6. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Walnuss

    Hallo,

    im Anhang findest Du das Spektrum, was bei mir möglich ist. Hoffentlich gibt es eine Möglichkeit die Syncs zu Stabilisieren, sonst werde ich wohl oder übel auf 6000 runter gestuft.

    Danke !
     

    Anhänge:

  7. walnuss

    walnuss Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 walnuss, 30 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30 Okt. 2006
    Schaut eigentlich beides nicht schlecht aus. Wann hast du das Spektrum denn erstellt, tagsüber oder in den Abendstunden?

    Weil viele haben die Syncprobleme in den Abendstunden, wenn viele Leute im Netz sind und Signale in den Kabelsträngen übersprechen, wenn viele Stromverbraucher eingeschaltet sind und elektrischen Störnebel verbreiten und wenn die geliebten Mittelwellensender über die Raumwelle überall einstrahlen und stören.

    Vor allem mit den MW-Sendern habe ich auch so meine Probleme, als Beispiel mal zwei Spektren von mir, eins während des Tages erstellt, und das zweite so gegen 20:00. Die beiden Pfeile sind einmal "Radio China International" bei 1440KHz, die senden mit 600KW aus Luxemburg, und der andere ist der "Evangeliumsrundfunk" bei 1539KHz, Sendeleistung 700KW in Mainflingen. Wegen der Ausbreitungsbedingungen der Mittelwellen sind diese Sender tagsüber kaum zu hören, Nachts knüppeln sie aber alles kaputt, so stark strahlen die hier ein.

    Wenn ich meine Fritzbox also tagsüber syncen lasse dann bricht das am Abend zusammen und sie synct neu. Manchmal auch zweimal. Die Neusyncs sind dann mit niedrigerer Rate als tagsüber und das läuft dann auch tagelang stabil. Probiers mal aus, also die Box nicht am Morgen oder Mittag syncen lassen, sondern am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit, am besten so zwischen 20:00 - 21:00, hier habe zumindest ich das "schmutzigste" Netz.

    Du könntest auch mal die neue .21 Firmware ausprobieren, die angeblich den Sync an "problematischen Leitungen" verbessern soll, wobei ich genau die gegenteilige Erfahrung bei mir gemacht habe - hier läuft die .15, die ab Werk schon drauf war, stabiler und mit weniger Fehlern. Wenn das auch nichts hilft würde ich ein anderes Modem probieren, die Fritzboxen sind nicht gerade für ihre tollen Modems bekannt. Beliebt und oft empfohlen sind die Speedtouchgeräte von Thomson, 516i, 546i, die sollen wesentlich stabiler laufen und auch höher syncen.
     

    Anhänge:

    • 5.png
      5.png
      Dateigröße:
      18.8 KB
      Aufrufe:
      65
    • 6.png
      6.png
      Dateigröße:
      19.8 KB
      Aufrufe:
      76
  8. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Walnuss,

    das Spektrum habe ich heute Morgen erstellt. Das Problem bei mir, seit der Umstellung auf 3DSL 16000, hatte ich von Anfang an PPPoE Fehler. Nach etlichen 1&1 Hotline Anrufen, wurde ein T-Com Techniker rausgeschickt. Der hat dann seinen Lappi mit Modem angeschlossen. Keine Probs. Ich bat Ihn, meinen Port zu tauschen. seit dem sind die PPPoE´s weg. Seitdem habe ich nur noch DSL Sync Fehler. Habe mir am Samstag von meinem Kollegen die 7170 mit neuester FW ausgliehen um eventuell einen Fehler meiner FB Box Fon Wlan auszuschliessen. Die Fehler treten komischerweise auch vermindert am WE auf, wo man ja eigentlich davon ausgeht das dann die meisten Prob´s sind. Die Fehler sind wohl etwas weniger geworden, aber immer noch zu viele. Ich werde den Versuch mal machen und Widerstände einbauen. Wenn es klappt ist es gut, falls nicht sehe ich mich demnächst bei DSL6000 wieder. Naja, was soll´s, Hauptsache es läuft stabil, vor allem das Voipen.

    Gruß
     
  9. walnuss

    walnuss Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem Widerständen ist Quatsch bei dir, das hilft nur wenn man praktisch direkt nebem dem DSLAM wohnt und das Signal so stark ist dass es die Eingangsstufe deines Modem übersteuert. Bei dir ist das 100pro nicht der Fall.

    Ersteiger dir einfach bei eBay ein Speedtouch 516i oder ein 546i, damit sollte dein problem deutlich entschärft werden.
     
  10. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Walnuss,

    im Anhang habe ich nochmal das Spektrum von heute abend abgebildet.

    Danke für Deinen Tip mit dem anderen Router. Werde aber wohl bei der Fritz Box bleiben. Denke mal, das sie an diesen Prob´s arbeiten.
     

    Anhänge:

  11. walnuss

    walnuss Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deine Spektren sehen sehr gut aus, sowohl tagsüber als auch Nachts. Gut, wie hoch der Leidensdruck bei dir ist kannst natürlich nur du beurteilen, wenn du mit den Resyncs leben kannst, OK.

    Vermutlich wird die Fritzbox, irgendwann in einem Jahr oder so, an "problematischen" (wobei das Wort bei dir ein Witz ist, die Leitung ist super) ADSL2+ Anschlüssen wirklich besser sein. Einen echten Quantensprung erwarte ich dagegen nicht, höchstens eine graduelle Verbesserung. Ich vermute es liegt einfach am Chipsatz, da kann man eine nochsogute Firmware schreiben, die Limitationen der Hardware bleiben. Die Broadcom oder Infineon Chipsätze scheinen einfach besser zu sein als der in den Fritzboxen verbaute TI.
     
  12. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    nach Tagen Dauerhafter Sync ausfälle, seit Dienstag Abend 1450 Abbrüche(T-Com macht eine Langzeitmessung)bin ich seit heute früh "nur noch mit 14400 angemeldet". Seitdem läuft es stabiler.
    Mal die nächsten Tage abwarten, die T-Com wollte sich diesbezüglich nochmal melden.
    Wird auch Zeit, fast 6 Wochen nach der Umstellung auf 3DSL und unzähligen Anrufen bei der 1&1 Hotline. Macht echt viel Laune ein Tel-Gespräch mehrmals neu zu beginnen.:mad: Werde es dann hier Posten!
     
  13. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    bis heute Nachmittag hat sich die Box bei 14410/1183 eingeloggt. Dann komischerweise wieder bei 17400/1183. Bis jetzt keine Syncs, ich hoffe das es dabei bleibt. Kann mir von Euch vllt einer erklären warum sie sich nun wieder bei 17000 einwählt?

    Danke!
     
  14. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    was haltet Ihr davon, mein Anschluss läuft seit heute Morgen wieder mal sehr bescheiden. Bis jetzt 110 Sync´s. habe heute Morgen schon mit der Hotline von 1&1 telefoniert. Die wissen sich auch kein besseren Rat und sagen das ich soviele Ausfälle habe liegt wohl oder übel an der T-Com. Ich habe Mittlerweile nach 7 Wochen seit meiner Umstellung auf 3DSL ehrlich gesagt keinen Bock mehr. Habe gerade einen Brief mit einer letzten Aufforderung geschrieben. In diesen Brief habe ich 1&1 eine Frist bis zum 25.11.2006 gegeben. Falls sie dieses Problem nicht zu meinem Gunsten lösen sehe ich mich gezwungen meinen Vertrag zu kündigen.

    Was meint Ihr, rechtlich dürfte das doch kein Problem sein?
     
  15. beckmann

    beckmann Guest

    SIe können dich auch technisch entstören. Eine technische Entstörungsmöglichkeit ist z.B. das runterstufen auf ADSL 6.000 oder 3.000! Dann läuft der Anschluss wieder. Ist zwar nicht die tollste Art aber eine Möglichkeit einen Anschluss zu entstören bis der Fehler gefunden wurde. Ich würde aber eher mal ein anderes Modem testen das ADSL2+ kann.

    Bevor die Synchronisation abbricht steigt aber nicht zufälliger Weise die Signal/Rauschtoleranz nicht stark an oder? Dann wäre das ein bekanntes Problem.

    Kündigunsgründe sind das sicher nicht! Wenn es technisch nicht geht muss eine Ersatzlöung her, eine davon habe ich gerade beschrieben.
     
  16. dsl-ler

    dsl-ler Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Beckmann,

    das komische an der Situation ist ja das, das ich seit vorletzten Sonntag mit einer Geschwindigkeit von 14410/1183 surfe. Da hat sich die FB ja selbst eingewählt. Keine Probs, ca. 8 Sync´s am Tag. Damit kann ich super Leben.
    Jetzt wählt sie sich wieder 17000 irgendwas ein und schon ist´s vorbei. Warum macht sie das. Kann ich das beeinflussen bzw. 1&1? T-Com sagt alles in Butter. Also Mittlerweile habe ich keine Erklärung mehr.

    Danke !
     
  17. walnuss

    walnuss Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Rat ist immer noch der gleiche wie früher im Thread: Probier es mit einem besseren Modem oder hoffe auf eine neue Firmware von AVM, die das Problem löst und irgendwann vielleicht kommt, oder auch nicht. Viel mehr wirst du nicht tun können. Das Syncverhalten der Fritzbox kannst Du von aussen kaum beeinflussen, der Sync wird zwischen Modem und DSLAM jedesmal neu ausgehandelt, basierend auf der momentanen Leitungsqualität. Das heisst wenn die Leitung relativ gut ist (tagsüber) gibt es einen höheren Sync und Abends, bei vielen Störungen auf der Leitung, eben niedriger. Lass das Modem am Abend so zwischen 20:00 - 21:00 syncen, mit etwas Glück läuft das dann stabil. Oder auch nicht :D

    Andere Möglichkeit ist eben Du lässt dich wieder auf DSL6000 zurückschalten. Musst Du wissen. Ich jedenfalls würde es erstmal mit einem vernünftigen Modem probieren. Die Speedtouchdinger gehen auf eBay ab etwa ~ 30 Euro weg, das ist kein grosser Verlust für einen Test, selbst wenn es - wieder Erwarten - nichts bringt. Dann kann mans ja immer noch wieder verkaufen...
     
  18. Berti47

    Berti47 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    hatte auch mit der Fritz!Box 7170 und der Umstellung auf DSL 16000 nur Probleme (trotz neuester Firmware). In Abständen von ca. 8 Minuten Sync-Abbrüche. Seit einer Woche habe ich Devolo DSL+ 1100, bisher noch nicht einen einzigen Abbruch!!!
    Gruß
    Berti
     
  19. beckmann

    beckmann Guest

    Kannst du bei diesem Gerät irgendwelche Daten auslesen? DSL Status oder sowas? Das wäre mal interessant zu vergleichen. Außerdem wäre es gut zu wissen an welcher DSLAM du hängst (das zeigt die Fritz Box Fon an wenn sie das Modem ist), da kann man nämlich einiges erkennen, eventuell auch ob man an einer T-Com DSLAM hängt oder an einer von der Telefonica.
     
  20. lemonstre

    lemonstre Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Firmwareversion hattest Du denn drauf?