.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7170 S0 Bus / NTBA Klemmbuchsen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von _ad_, 9 Nov. 2008.

  1. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    folgende Ausgangslage: an der Klemmbuchse am NTBA habe ich vier Kabel, die paarweise an a2|b2 und a1|b1 angeschlossen sind. Hiermit habe ich dann somit mein S0-Bus, an dem ich im Moment ein ISDN Telefon benutze, und zwar eine Etage hoeher als der NTBA. Ein zweites ISDN Telefon wird ueber eine der konfektionierten Ausgaenge direkt am NTBA betrieben.

    Mein Wunsch: ich kann ja die FB 7170 mit dem Y-Kabel am NTBA anschliessen. Da habe ich mir gedacht, ich schliesse ueber die FB 7170 S0-Buchse die oben erwaehnten vier Adern an, um so beide ISDN Telefone an einem Strang zu betreiben, damit beide ISDN Telefone auch von der FB 7170 gesehen werden. Allerdings weiss ich an dieser Stelle noch nicht so genau, wie ich das im Moment am NTBA angeschlossene ISDN Telefon in diesen S0-Bus reinbekomme. Vielleicht hat jemand eine gute Idee.

    Aber nun zu meinem Hauptanliegen. Meine ersten Versuche sind fehlgeschlagen (S0-Buchse an der FB 7170 mit den vier Adern zu verbinden). Ich habe den starken Verdacht, ich habe Mist gebaut :). Also habe ich mich ein bisschen im Internet umgeschaut und denke, den Fehler gefunden zu haben, brauche aber eine Bestaetigung zu meiner "Entdeckung".

    Bisher habe ich immer a2|b2 bzw. a1|b1 mit den Adern 3|4 bzw. 5|6 an der S0-Buchse an der FB 7170 paaren wollen. So wie es aussieht, muss es aber eher a2|b2 bzw. a1|b1 an 3|6 bzw. 4|5 lauten, oder? Liege ich da richtig mit meiner Vermutung?

    Eine dritte Frage habe ich noch: Ich habe mal testweise ein ISDN Telefon direkt an die S0-Buchse der FB 7170 angeschlossen. Telefonieren funktioniert, allerdings erkennt die FB 7170 nicht, dass ich rausgerufen habe. Sie sieht nur eingehende Anrufe. Der ausgehende Anruf erscheint nicht im Protokoll. Kann dies daran liegen, dass wir unseren ISDN Anschluss ohne Rufnummeruebermittlung betreiben (bei Antragsstellung so bestellt)? Das Telefon hatte ich naemlich mit einer ausgehenden MSN versehen.

    Vielen Dank fuer hilfreiche Antworten, Pedro
     
  2. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verstehe die Frage nicht. Du bekommst das ISDN Telefon in diesen S0-Bus genau dadurch, dass Du es an diesem S0-Bus betreibst.

    Die Kontakte 3,4,5,6 des RJ45 Steckers müssen mit 2a,1a,1b,2b verbunden werden. Mit Vermuten sollte das nichts zu tun haben, sondern mit sich informieren. Raten und rumbasteln ist mit Sicherheit der falsche Weg.

    Wenn ausgehende Telefonate funktionieren, müssen die auch in der Anrufliste stehen. Die FritzBox muss den Anruf schließlich verarbeiten. Mit Rufnummerunterdrückung hat das nichts zu tun, die wird erst im Amt "gemacht".
     
  3. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen Volker,

    vielen Dank fuer Deine Antworten.

    Diese Frage habe ich sehr missverstaendlich formuliert. Wenn ich die S0-Buchse an der FB 7170 mit den vier Adern verbinde, habe ich keine Moeglichkeit mehr, mein am NTBA angeschlossenes ISDN Telefon so anzuschliessen, damit auch dieses zweite ISDN Telefon ueber die FB 7170 geht. Ich vermute mal, ich muss wohl freihaengend eine ISDN Dose aufbauen und in Reihe bringen. Oder kann ich hierfuer einen ISDN Hub einsetzen?


    Mit der Bastelei hast Du vollkommen Recht. Ich hatte aus der Erinnerung heraus gearbeitet und lag damit vollkommen falsch. Nachdem ich mein posting hier geschrieben habe, war das keine Vermutung mehr, sondern Gewissheit, brauchte dann nur noch eine kleine Bestaetigung.

    Habe eben ein Testanruf getaetigt, bis ein Ansageband ansprang. Dieser Anruf taucht in der Tat in der Liste der ausgehenden Telefonate auf. Nur der Verbindungsversuch (ohne anspringenden Anrufbeantworter) taucht nicht auf. Soll das so sein?

    Vielen Dank fuer Deine hilfreichen Kommentare, Pedro.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Um Fehler (also Kabeldreher) auszuschließen, gehe einfach vor wie folgt:
    Montiere eine ISDN-Dose in der Nähe der Fritz und lege von dort über die Schraubanschlüsse der Dose die 4 ISDN-Drähtchen zur ISDN-Dose 1 Etage höher. Hier einfach die 4 Schraubanschlüsse 1 zu 1 durchverbinden. Die ISDN-Dose an der Fritz verbindest Du schlicht mit einem ISDN-Patchkabel und oben klemmst Du das ISDN-Fon an die andere Dose.
    Vergiß bitte nicht, oben die Dose ordnungsgemäß zu terminieren!
     
  5. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Novize,

    vielen Dank fuer den Tipp, auf so etwas naheliegendes bin ich natuerlich nicht gekommen ... :).

    Danke, Pedro
     
  6. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine ISDN Dose tut den Dienst, aber nicht "in Reihe", sonder so wie z.B. auf http://www.tocker.de/ISDN_Bus/isdn_bus.html beschrieben.
    In der Tat, das ist so. Anrufversuche stehen nicht in der Anrufliste. Für VoIP stehen sie aber zumindest in der Ereignisliste.
     
  7. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Volker,

    OK, schoene Skizze. Dann muesste meine "Trauminstallation" so aussehen koennen, oder?

    FB 7170 -> ISDN Patchkabel -> ISDN Dose 8/8(4), z.B. Conrad Art.Nr. 921784 - 62 (zwei getrennte Anschlussbuchsen; mit abschaltbarem Abschluss-Widerstand) -> an dem einen Anschluss meine vier Adern, ueber die eine Etage hoeher ein ISDN Telefon angeschlossen ist; am anderen Anschluss das zweite ISDN Telefon anschliessen, das direkt neben der FB 7170 steht (muesste ich an diesem Anschluss den Abschlusswiderstand einschalten?).

    Vielen Dank nochmals, Pedro
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, nur am Ende des ISDN-Bus-Systems muss terminiert werden.
    Die Fritz bildet ein Ende und ist intern terminiert, sodass die andere Terminierung an der letzten ISDN-Dose zu erfolgen hat.
     
  9. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 _ad_, 15 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2008
    Hallo ihr beiden,

    so, habe beide Telefone wie oben beschrieben angeschlossen. Raustelefonieren geht. Eingehende Telefonate landen in einer Ansage "Ihr Anruf kann derzeit nicht durchgestellt werden. Bitte versuchen Sie es spaeter noch einmal.", Telefon klingelt nicht. Gleichzeitig signalisiert mir das Telefon, dass ein Anruf eingegangen ist.

    Ich habe nun dieses Forum rauf und runtergelesen, aber leider keine Hilfe gefunden.

    Was kann ich denn noch ausprobieren? Was koennte ich denn falsch machen? MSNs (sowohl die Sende-MSNs als auch die entsprechenden Empfangs-MSNs) sind jeweils am Telefon vergeben. Folgende Beobachtung habe ich noch gemacht: Nur eines der Telefone bekomme ich mithilfe des Assistenten zum klingeln. Beim anderen Telefon faengt das Symbol des Anrufbeantworters zu blinken.

    Danke, Pedro
     
  10. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo nochmal,

    ich hatte wieder Zeit, um mich ein bisschen weiter hiermit zu beschaeftigen.

    Ich habe das ISDN Patchkabel in die S0 Buchse der FB 7170 gesteckt und in die Zweifachdose (parallel geschaltet) gesteckt. In die freie Buchse habe ich dann das in der Naehe liegende ISDN Telefon angeschlossen. Das Telefon konnte von aussen angerufen werden.

    Erst nach diesem Test habe ich dann die vier Adern in die Schraubklemmen gesteckt. Mein eine Etage hoeher liegendes ISDN Telefon funktioniert jetzt einwandfrei: ich kann raustelefonieren und ich kann angerufen werden. Ich tippe mal, ich habe vorher eine der Adern nicht richtig angeschlossen.

    Was jetzt nicht funktioniert, ist das andere ISDN Telefon. Es laesst sich nach dem Anschluss der vier Adern nicht mehr von aussen anrufen. Kann es sein, dass ich an dieser Stelle eine unerlaubte Sternkonfiguration habe?

    Schoenen Gruss, Pedro
     
  11. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dazu müsstest Du nochmal beschreiben wie Deine endgültige Verkabelung jetzt aussieht.
     
  12. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Volker,

    die sieht folgendermassen aus (vergiss das oben gesagte bzgl. Sternkonfiguration):

    von der S0-Buchse ausgehend schliesse ich eine ISDN-Dose an, und zwar an den Schraubklemmen. Um sicher zu gehen, dass ich nichts falsch anschliesse, denn ich musste mir selber ein Kabel basteln (ein Ende mit RJ45 und das andere Ende mit vier Adern), habe ich mir einen ISDN Pruefer besorgt (BTR SiTi plus). Der zeigt mir ueberall gruen an. Schliesse ich jetzt direkt an der ISDN Buchse mein Telefon an, funktioniert es (rein und raus).

    Schliesse ich jetzt die vier Adern fuer die obige Etage an den Schraubklemmen an, so kann ich mit dem oben gelegenen Telefon raus telefonieren und kann auch von aussen angerufen werden. Allerdings kann das Telefon, das direkt an der losen ISDN Buchse haengt ploetzlich nur noch nach draussen anrufen, aber nicht mehr angerufen werden. Der Pruefer meldet aber immer noch ueberall gruen. Und das nicht richtig funktionierende Telefon zeigt mir an, es waere von aussen angerufen worden. Bei dem eingehenden Anruf passiert folgendes: das Display leuchtet auf, dann gibt es dieses typische Siemens Gigaset Bestaetigungsgeraeusch und das Telefon zeigt an, dass ein Anruf eingegangen ist. Die sog. Nachrichtentaste leuchtet rot auf und signalisiert mir einen verpassten Anruf.

    Bisher ging ich ja noch davon aus, dass ich irgendwo eine der vier Adern nicht richtig angeschlossen hatte, aber mit dem Pruefer waehne ich mich im Moment auf der sicheren Seite.

    Bin im Moment sehr ratlos.

    Schoene Gruesse, Pedro

    p.s.: beide ISDN Telefone sind Siemens Gigaset CX475isdn.
     
  13. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo und wie bzw. in welcher Dose ist der ISDN den terminiert? Kann es sein, dass Du in beiden Dosen oder gar keine eine Terminierung hast?
     
  14. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An der ISDN Dose, die ich jetzt lose neben der FB liegen habe, ist kein Abschlusswiderstand drin. Diese habe ich jetzt in den S0-Bus reingehaengt: FB --> Dose bei FB --> eine Etage hoeher.

    In der oberen Etage liegen zwei ISDN Dosen. Die muesste ich mal ueberprufen. Die Verkabelung und Installation ist von einem Fachbetrieb vor Jahren vorgenommen worden.

    Danke fuer Deine Geduld :), Pedro
     
  15. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Volker,

    ich hatte mittlerweile Zeit und konnte eine der beiden Dosen eine Etage hoeher naeher anschauen. Diese ist terminiert. An dieser habe ich uebrigens mein zweites ISDN Telefon angeschlossen.

    Folgender Test brachte folgendes zutage: Ich habe an dieser terminierten Dose mal das Kabel vom Telefon abgezogen und habe probeweise das eine Etage tiefer liegende angeblich nicht funktionierende Telefon angerufen. Ein Anruf per Handy brachte das Telefon zum klingeln. Sobald ich das andere reinstecke, kann ich das untere Telefon nicht von aussen erreichen.

    Die andere Dose befindet sich in einem Zimmer, wo ich mich erst noch durchkaempfen muss (Kinderzimmer halt :)).

    'nen schoenen Gruss, Pedro
     
  16. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es scheint auf jeden Fall an der ISDN Verkabelung zu klemmen. Die FritzBox ist intern terminiert und die letzte Dose muss terminiert sein. Die Dosen dazwischen alle ohne.

    Eine Möglichkeit wäre noch, dass das Telefon defekt ist und den Bus stört. Tausche mal beide Telefone um zu sehen, ob der Fehler mitwandert.
     
  17. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Eine Möglichkeit ist noch, daß das Anschlußkabel des Telefons nicht ganz standardkompatibel ist. Ich hatte auch schon mal zwei Geräte die einfach nicht zusammen funktionieren wollten. Jedes für sich ging am NTBA, nur beide gemeinsam nicht. Am Ende lag es am gedrehten Belegung des Anschlußkabels. Warum das so war, keine Ahnung?! Soll jetzt keine Aufforderung zum verdrehten Anschluß sein. Das geht in die Hose.

    Gruß Telefonmännchen
     
  18. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Volker,

    mittlerweile tippe ich auch auf die Verkabelung eine Etage hoeher. Ich habe bislang eine "kleines" Detail vergessen, weil dieses Ding Unterputz angebracht ist und es mir deswegen die ganze Zeit nicht praesent war. Ich versuche es mal zu beschreiben:

    Der S0-Bus geht wie gesagt eine Etage hoch. Dort existiert, salopp formuliert, eine Anschlussstelle. Beide Dosen sind mit dieser Stelle verbunden, allerdings nicht in Bus-Form. Die eine Dose ist so um die 40-50cm von dieser Anschlussstelle entfernt. Die andere Dose ist einige Meter entfernt. Diese entfernt liegende Dose, wo unser Telefon angeschlossen ist, ist diejenige mit dem Abschlusswiderstand. D.h. es liegt keine Businstallation vor, sondern ab dieser Anschlussstelle liegt eine Sternkonfiguration vor, oder?

    Ich habe noch eine Frage bzgl. einer gelben Klemme, die Du im Anhang sehen kannst. Wie bekomme ich diese Teile zerstoerungsfrei auf? Ich moechte diese eine nahe Dose deaktivieren. Denn dann muesste ich endlich meinen schoenen Bus haben.

    Danke nochmals, Pedro
     

    Anhänge:

  19. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die 50cm leerlaufende Leitung sollten aber nicht so viel Störpotenzial haben, es sei denn diese wäre auch noch terminiert. Mit dem achtadrigen Kabel solltest Du aber einen vernünftigen Bus aufgebaut kriegen. Das sieht dann farblich leider nicht mehr so eindeutig aus. Wenn es Dir aber nichts ausmacht, die andere Dose stillzulegen, dann bekommst Du die Klemmen auf, indem Du etwas spitzes in das Loch einschiebst und dann an den Adern ziehst. Vielleicht reicht es schon, wenn Du die Standardfarbbelegung benutzt. Dann hast Du die richtigen Aderpaare miteinander verseilt (Link, Link), um diese Störmöglichkeit auch noch auszuschließen. ISDN sollte aber auf den kurzen Wegen auch damit klarkommen. Bei Ethernet sähe das schon anders aus.

    Gruß Telefonmännchen
     
  20. _ad_

    _ad_ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Mehrere Beiträge innerhalb weniger Minuten zusammengefasst. Man kann seine Beiträge auch editieren. Lies noch mal die Forumregeln.]
    Hi Telefonmaennchen,

    dann hatte ich vorhin mit dem spitzen Ding schon richtig gelegen, habe mich aber nicht getraut, ordentlich zu druecken. Ich moechte diese Dose erst mal still legen, die wird eh nicht benutzt. Ich habe damit eine auf den ersten Blick richtige Stoerquelle rausgenommen.

    Wenn die Dose nicht im Spiel ist, habe ich wenigstens alles theoretisch richtig aufgebaut. Und dann koennen ja noch andere Probleme da sein, so wie ihr, Du und Volker, geschildert habt. Und die kann ich dann viel gezielter angehen.

    Mal schauen, ob ich morgen die Zeit finde, um meine Tests voranzutreiben.

    Vielen Dank nochmals, Pedro

    [Beitrag 2:]
    Habe jetzt Deinen Tipp befolgt und habe beide Telefone getauscht. Der Fehler wandert mit :(.

    Damit duerfte wohl die Fehlerquelle gefunden sein, oder?

    Pedro

    [Beitrag 3:]
    Habe eben unser altes ISDN Telefon CX345isdn aus der Rumpelkammer geholt. Es zeigt keine Macken, ausser dass die Bedienung ein bisschen arg gelitten hat, als das Mobilteil einmal vollkommen unter Wasser eingetaucht worden ist, aber das ist nicht Gegenstand der Untersuchung hier.

    So ein Mist verdammter, ist das eine Telefon kaputt. Besteht noch gross Hoffnung darin, die eine Dose abzuklemmen und schauen, ob das CX475er dann funktioniert? Wer weiss, vielleicht ist die kleine Stoerung ausreichend und es kommt deswegen aus dem Tritt?

    Pedro

    [Beitrag 4:]
    Hallo nochmal,

    jetzt bin ich aber total durcheinander. Ich habe jetzt dem angeblich kaputten Telefon zusaetzlich dieselbe Empfangs-MSN zugewiesen, auf die das eine Etage hoeher liegende Telefon normalerweise hoert. Mein Anrufversuch per Handy auf diese Nummer laesst beide(!) erklingen. Ich haette jetzt erwartet, nur das oben angeschlossene Telefon wuerde klingeln.

    Hat jemand eine Erklaerung hierfuer?

    Ich habe einen weiteren Test gemacht: da ich zehn MSNs habe, habe ich eine ausprobiert, die fuer gar nichts eingesetzt wird. Jetzt ratet mal, was passiert? Das angeblich kaputte Telefon klingelt.

    Irgendwie habe ich das Gefuehl, dass einige meiner MSNs umgeleitet sind, ohne dass das sichtbar ist.

    Pedro