.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7270 DECT Gesprächspartner hört mich nach gewisser Zeit nicht mehr, ich ihn schon.

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von VTS, 10 Okt. 2008.

  1. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, liebe Forumsmitglieder!

    Ich habe ein Problem mit den angemeldeten DECT-Telefonen an meiner Fritz!Box 7270.

    Angemeldet sind:
    - T-Sinus 700M
    - T-Home Sinus C11

    Telefoniert wird über VoIP mit 1&1 DSL Komplett 6000.
    Firmware-Version der Box ist 54.04.63-11941
    Bei "Problembehebung für nicht voll GAP kompatible Handgeräte aktivieren" ist ein Haken gesetzt.

    Bei beiden Telefonen tritt das Problem auf, dass nach einer gewissen Zeit der Gesprächspartner zwar für mich wundebar zu verstehen ist, er mich aber gar nicht mehr versteht.
    Sobald ich spreche, hört er nur noch ein Kratzen im Rhythmus meins Sprechens. Ähnlich einem ganz schlecht eingestellten Radiosender. Wenn ich schweige,ist die Leitung ruhig. Also kein Hintergrundrauschen, oder Ähnliches.
    Ich beende dann die Verbindung, und bei erneutem Anrufen ist wieder alle okay.
    Dieses Problem kann mal nach zehn Minuten auftreten, oder auch erst nach 40. In jedem Fall ist es so, dass ich nichts mitbekomme, sondern der Gesprächspartner mich darauf hinweist, dass ich nicht zu verstehen bin.

    Woran könnte das liegen? Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Patrick
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    #2 loeben, 10 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2008
    IMHO ist das nicht zwingend ein Problem der FB, sondern möglicherweise ein Problem mit Deinem Provider: anscheinend verfällt die Priorität für VoIP nach einer Weile in der abgehenden Richtung.
    Könntest Du mal die letzte Labor FW probieren, ob es da immer noch so ist?
    Nachtrag:
    Es könnte sein, daß Deine Konfiguration aus irgendwelchen Gründen fehlerhaft ist (das muß nicht an Dir gelegen haben). Wenn die neue Version drauf ist, mache mal einen
    • Werkskreset,
    • ziehe alle Kabel für 5-15 Minuten ab und
    • gib die Definitionen von Hand neu ein (nicht die gesicherte konfiguration nehmen).
     
  3. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, loeben und danke für deine Antwort!
    Du meinst die neueste Version, 54.04.63-12461?
    Werde ich sofort ausprobieren.

    Währenddessen freue ich mich natürlich auch über andere Anregungen! ;)
     
  4. shakatux

    shakatux Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da mach Dir mal nichts draus!

    Das ist auch mit dem AVM MT-C und via ISDN so.

    Der DECT-Teil der FritzBox ist nicht funktionstüchtig, AVM wird Dir im Falle einer Reklamation aber sagen, es läge an Deinen Einsatzbedingungen.
     
  5. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 VTS, 10 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2008
    So, ich habe jetz tmit der neuesten Laborfirmware ein Probegespräch geführt. Das Problem besteht weiterhin.
    Neben Prioritätsverfall in abgehende richtung noch irgendwelche Ideen?

    Sollte ich 1&1 mal ne mail bezüglich des Problems schicken? Ich habe das ungute Gefühl, dass das wenig bringen wird...

    Kann ich denn testen, ob es an dem von loeben geschilderten Problem liegt?

    Gruß,
    Patrick

    Edit: Habe jetzt mit einem nich tüber DECT angeschlossenen Telefon stundenlang ohne Probleme telefoniert. Es scheint also tatsächlich an der Fritz!Box zu liegen. Na klasse.
    Hat jemand eine Idee, was ich da machen kann?
     
  6. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat denn sonst niemand dieses Problem? Muss ich davon ausgehen, dass meine Fritzbox defekt ist?

    Ich habe überhaupt keine Ahnung, wie ich jetzt weiter vorgehen soll!:confused:
     
  7. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Nein, Deine FB ist nicht defekt. Wenn ich die c't 22/2008 S. 1 (Urs Mansmann) lese, dann siehst Du das typische Verhalten einer VoIP-Verbindung, halt billig und technisch icht ausgereift.
    Hier im Forum wurde öfters enpfohlen, einmal alle Kabel für 5-15 Minuten abzuziehen, manchmal auch, eine vollständige Recovery zu fahren.
    Nach diesem Artikel halte ich das Problem für ein prizipbedingtes Problem, zudem es in den Foren wirklich oft behandelt wird.
    Helfen wird IMHO nur eine Festnetzleitung, wenn Du die noch bekommen kannst.
     
  8. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kuriose ist doch aber, dass es bei einem per Kabel an die FB angeschlossenen Telefon keinerlei Probleme gibt. Es sind nur die DECT-Telefone betroffen, welche die FB als Basis nutzen.
    Wenn es an der VoIP-Technik im Allgemeinen läge, müssten doch alle Telefone, unabhängig von Anschlußart betroffen sein, oder?
    Deswegen mutmaßte ich ein Problem mit der Fritz!Box
     
  9. Tobstar

    Tobstar Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau das Problem hatte ich gestern bei meinen ersten Versuchen mit der 7270 auch.
    Nach 6 Minuten hörte mich mein Gegenüber nicht mehr. Ich ihn aber schon.
    Hatte über DECT ein T-Sinus 701 angeschlossen.
    Firmware war ein gefreetzte Version .59
    Der abend war aber eh buggy, da ich teilweise von Außen nicht erreichbar war und die 7270 zum Schluß auch noch die Internettelefoniedaten vergessen hat.
    Werde jetzt man die Box einmal komplett sauber machen und mit dem Telefonlabor arbeiten. Mal sehen.
     
  10. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, Tobstar und danke für deine Antwort!
    Hat sich bei dir schon etwas neues ergeben? Ich kann mittlerweile das Problem eindeutig auf die FritzBox zurückführen, denn der Fehler trat bis jetzt nie mit an die analogen Anschlüsse angeschlossenen DECT-Telefone mit eigener Basisstation auf.

    Macht es Sinn, AVM davon in Kenntnis zu setzen, oder sollte ich einfach neue firmwares abwarten, die dann hoffentlich das Problem beheben?

    Gruß
     
  11. super-schnuddel

    super-schnuddel Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    habe leider auch das Problem, dass mich schon mehrfach Gesprächspartner nach einiger Zeit nicht mehr hören konnten, ich sie aber schon. Es handelt sich um ein Siemens S1 Color, angemeldet an die Dect-Funktionalität der Fritzbox 7270. Die Gespräche werden über ISDN geführt. Das Telefon an seiner eigenen Basis funktioniert einwandfrei. Irgendwie scheint die Dect-Funktionalität der Fritzbox nicht vernünftig nutzbar zu sein.
    Was mich aber wundert, dass anscheinend nur sehr wenige das gleiche Problem haben. Hat schonmal jemand mit AVM darüber gesprochen

    Gruß
    super-schnuddel
     
  12. grashuepfer

    grashuepfer Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbiges Problem bei mir mit einem Hagenuk Classico.
     
  13. omikron4

    omikron4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    FBF 7270, Firmware mit eingebautem DECT-Monitor

    Die Firmware hat einen DECT-Monitor.
    Sind dort denn irgendwelche Veränderungen zu sehen, wenn die Verbindung abbricht?
    Bei mir sind 4 Geräte angemeldet: ein altes Siemens, im Monitor als "Siemens" erkannt, ein Tipptel "andere", ein neueres Siemens (SL1), das sogar mit Typbezeichnung gelistet wird.
    Die beschreibenen Probleme kenne ich nicht (Firmware .59), setze die Box aber hinter einem Modem ein (verwende also das Modem der Box nicht). Das SL1 color hat den großten Funktionsumfang, das alte Siemens verhält sich etwa wie ein ISDN-Gerät (Anzeigen) und das Tiptel ist wie ein GAP-Gerät an einer Fremdstation (keine Funktionen über CLIP hinaus.
    Mit keinem gibt es die beschriebenen Probleme.
    Gruß
    Omikron4
     
  14. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mal einen Screenshot meines Monitores angehängt. Die Namen der Telefonen entsprechen denen, die ich beim Einrichten gewählt habe.

    Was für Auffälligkeiten könnte ich denn hier erkennen?
    Ich muß gestehen, dieser Monitor wirft bei mir weit mehr Fragen auf, als er beantwortet.

    Beruhigt bin ich allerdings, dass es noch mehr User mit dem selben Problem zu geben scheint. Vielleicht finden wir ja gemeinsam eine Lösung.

    Gruß,Patrick
     

    Anhänge:

    • Fritz.jpg
      Fritz.jpg
      Dateigröße:
      179.6 KB
      Aufrufe:
      37
  15. Vater Rhein

    Vater Rhein Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir scheint es eindeutig an der geringen Reichweite der DECT Basis im FB zu liegen.
    Gigaset C45 funktioniert durch eine Holzdecke. Danach ist Schluß. Ein neues FritzFon MT-D hat schon früher schlapp gemacht.

    Gruß
     
  16. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Reichweite scheint bei mir nicht das Problem zu sein. Auch wenn ich etwa 4 Meter von der FB entfernt im selben Raum telefoniere, kommt es zu dem genannten Problem.

    Auf der anderen Seite ist es bei Überschreiten der Reichweite so, dass der Gespträchspartner abgehackt klingt. Dann gehe ich näher an die FB und es ist wieder okay. Ohne dass der Partner mich nichtr mehr hört.

    Gruß,
    Patrick
     
  17. omikron4

    omikron4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Das heißt ja dann, daß das Problem sich reproduzieren läßt. Bitte mal einen Screenshot der frisch aktualisierten "Monitorseite" der Box bei bestehendem Problem posten.
    Gruß
    Omikron4
     
  18. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe gestern auf Anraten von omikron4 die FB weit weg von allen Netzteilen, Steckerleisten,Lampen etc. auf einen Schrank gestellt.
    Danach habe ich ein gut eine Stunde dauerndes Gespräch geführt - ohne Probleme. Ich werde in den nächsten Tagen weitere Gespräche führen und das Ergebnis hier bekannt geben.
    Ich bin sehr gespannt, der gestrige Versuch lässt mich hoffen!

    Gruß,
    Patrick
     
  19. omikron4

    omikron4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    #19 omikron4, 30 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Okt. 2008
    DECT-Störungen

    Hallo Pattrick.
    Gemäß den Forumsregeln die Privatmessageinhalte nochmal für alle im Forum:
    Bei Hochfrequenzeinstrahlungen hilft u.U. Aluminium-Folie, bei tieffrequenten magnetische Abschirmfolie (Mumetall o.ä.). Allerdings natürlich nur in Richtung der Störquelle, Alu schirmt nämlich auch die DECT-Übertragung bis zu einem gewissen Grad ab. Bei störenden, weil abschirmenden Materialien in Wänden helfen Repeater, die Sichtkontakt zur Box haben.
    Manchmal können aber auch defekte Netzteile eine Ursache für Störungen darstellen. Ortsveränderungen der Box können bei der Diagnose helfen, ebenso die aktualisierte Anzeige des DECT-Monitors der Box.
    Gruß
    omikron4
     
  20. VTS

    VTS Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, nach diversen Testgesprächen kann ich folgendes sagen:

    Die 7270 fernab von jeglichen Steckern, Trafos, etc. auf einen Schrank zu stellen, hat das Problem fast behoben. Jetzt kommt es nur noch zu den "Problem", wenn man sich mehr als zwei Räume vom Gerät entfernt.

    Mein Fazit:
    Wer meint, die FB sollte generell nicht "unterm Schreibtisch" postiert werden, hat sicherlich Recht.
    Allerdings habe ich hier im Forum schon einige Meinungen gelesen, die aussagen, dass die FB ein tadelloses Gerät sei, und DECT-Probleme nur durch Unwissen- oder Dummheit des Nutzers aufträten.
    Diesen Leuten möchte ich sagen:
    Schön, wenn ihr keine Probleme mit eurer Box habt. Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass ein so empfindliches Gerät wie die 7270 durchaus Grundlage für konkreten und berechtigten Ärger bietet. Denn ich zum Beispiel besitze kein anderes Gerät, ob DECT oder was auch immer, das ich erst durch langwieriges austarieren des Aufstellungsortes bedingt einsatzfähig machen konnte.
    Ich bin immernoch überzeugt von AVM, aber mit diesem Gerät haben sie ein dickes Ei gelegt.

    Just my 2 cents.

    Meinen besten Dank nochmals an omikron4, der mich auf die Lösung des Problems gebracht hat! :bier: