FB 7270 gleichzeitige/parallele Telefonie mit 2 Telefonen? Möglich?

vicos

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo! Habe schon mehrfach die SuFu genutzt, konnte aber zu meinem Problem keien Lösung finden.

Das roblem ist folgendes:

Wir haben uns nun bei der Vertragsverlängerung die FB 7270 dazubestellt und die bisherige 7170 ersetzt. Seitdem funktioniert die gleichzeitige/parallele Telefonie nicht mehr.

Mit der 7170 war dieses trotz analogen Anschluss und nur 1 (!) Hauptrufnummer mit 2 oder mehr Telefonen möglich. Die Telefone waren bei der 7170 so angeschlossen:

FON1-3 Buchse -> "Weiche 1-3" -> 1) Schnurgebundenes Telefon 2) Basisstation mit 3 Schnurlostelefonen (also insgesamt 4 Telefone)

Mit der neuen FB7270 sind die Telefone so angeschlossen:

FON1 -> schnurgebundenes Telefon, FON2 -> Bsisstation mit 3 Schnurlostelefonen. Die "Weiche" wie bei der 7170 entfällt somit.

Bei eingehenden Anrufen klingeln alle 4 Telefone; sobald der Anruf angenommen wird, ist die Leitung für die restlichen Telefone belegt. DAS WAR MIT DER 7170 ABER NCHT SO, ES KONNTEN ZUSÄTZLICHE TELEFONGESPRÄCHE (EINGEHEND/AUSGEHEND) AUFGEBAUT WERDEN!

Gibt es eine Möglichkeit die 7270 so hinzubekommen, dass sie auch wie die 7170 vorher funktioniert?
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,227
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Mit einem analogen Standardanschluss ist das Telefonieren mit mehreren Apparaten gleichzeitig nicht möglich, weder mit der 7170 noch mit anderen Anlagen. Dasselbe gilt, wenn eine analoge Schnurlos-Basisstation an einem analogen Ausgang der Fritzbox angeschlossen ist.
Vergleiche mal die Einstellungen der beiden Boxen, ob die wirklich identisch konfiguriert sind!
Die Konfigurationsmasken sind bei beiden Boxen ziemlich ähnlich.
Im übrigen hat die 7270 eine DECT-Basisstation drin, an der du die Schnurlostelefone (sofern DECT-GAP) anmelden kannst.
 

vicos

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Soweit ich mich erinnern kann, war dieses aber der Fall!

Das ausgehende Gespräche über VoIP die analoge Leitung für weitere eingehende frei lassen, ist mir klar. Zusätzlich konnte ich mit der 7170 jedoch 2 Anrufe nacheinander auf der analogen Leitung entgegennehmen.

Hat das eventuell damit zu tun, das wir von 1&1 bzw. der FB die gleiche Rufnummer als "Internetrufnummer" zugewiesen haben, die wir ohnehin schon von der Telekom hatten? Wir haben also keine extra VoIP Rufnummer! Weitere VoIP Rufnummern könnte man Verteilen, ist aber meiner Meinung nach unnötig.
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,227
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Zwei gleichzeitige Anrufe auf einer Analogleitung ist sowas wie die Quadratur des Kreises. Wenn die Festnetznummer gleichzeitig als VoIP-Nummer registriert ist, kommt schon etwas Licht in die Sache. Dann ist das möglich, aber nur wenn

a) ein Anruf von einem 1und1-Teilnehmer (automatisch auf der VoIP-Leitung)
b) der andere Anruf von einem nicht-1und1-Teilnehmer (Festnetzleitung)

Richte die Festnetznummer auf der Box als Festnetznummer und als VoIP-Nummer ein, dann sollte - zumindest obenstehendes Szenario - wieder funktionieren.
 
H

Hans Juergen

Guest
Nein, da muss dich deine Erinnrung täuschen, auf einer analogen Leitung ist und war schon immer nur ein Gespräch möglich! Mehr geht nur über VoIP...
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Zusätzlich konnte ich mit der 7170 jedoch 2 Anrufe nacheinander auf der analogen Leitung entgegennehmen.
Wobei die Frage zu klären wäre, was meinst Du genau mit analoger Leitung?
Wenn Du die analoge Festnetzleitung meinst, das geht nicht.
Wenn Du die analogen FON1 und FON2 "Leitungen" meinst, geht es nur, wenn eins der beiden Gespräche über VoIP geht und das andere über das analoge Festnetz (z.B. der Telekom).
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,876
Beiträge
2,027,657
Mitglieder
351,002
Neuestes Mitglied
trabbimatti1