FB 7390 mit externem Modem: Problem mit IP-Adresse

DJans

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich benutze eine 7390, wo bisher auch alles ganz normal funktioniert hat. Da aber der DSL-Chipsatz recht "suboptimal" an unserer langen DSL-Leitung ist, habe ich einen Telekom W303V Router als Modem vorgeschaltet, der den Sync nicht mehr verliert.

Der W303V Router hat die IP 192.168.2.1, ist aber eingestellt auf "Router als Modem benutzen". Somit dürfte die IP ja eh egal sein, oder?

Die Fritzbox ist eingestellt auf "Internet über LAN 1" mit externem Modem, Zugangsdaten im Modem (so ist es auch). Die Fritzbox ist eingestellt auf die IP 192.168.2.19

Das ganze funktioniert. Verbindung tadellos.

Aber: Das Webinterface der Fritzbox läßt sich nur über 192.168.2.1 ansprechen (eigentlich das Modem), obwohl ich der 7390 definitiv die 192.168.2.19 gegeben habe. Warum?

Fernwartung über Dyndns funktioniert leider nicht mehr. Wahrscheinlich lenkt die Fritzbox intern auf 192.168.2.19, weil sie ja diese IP eigentlich hat und so eingerichtet ist, tatsächlich aber über 192.168.2.1 erreicht wird.

192.168.2.19 gibt es bei mir im Netz gar nicht, das läuft ins Leere. FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.05.07-21078 vom 18.11.2011‎.

Gruß
Dirk
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,684
Punkte für Reaktionen
212
Punkte
63
Dann gib doch der Fritzbox 7390 die IP-Adresse 192.168.2.1, wenn die IP-Adresse des Modems ja eh egal ist, wie du meinst.
Hast du in der Fritzbox "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)" eingetragen, so wie man es mit externem Modem machen sollte?
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,428
Beiträge
2,046,392
Mitglieder
354,173
Neuestes Mitglied
kdljns