FB Einstellungen auslesen und bearbeiten .

L

laugks

Guest
hallo!

viele haben vielleicht das gleich problem wie ich. nach jeden fb update vorzugsweise auf die laborversionen oder bei downgrades gehen die persönlichen einstellungen immer wieder verloren. danach darf man sich dann wieder hinsetzen und alles neu konfigurieren. vpn, usb, wlan, dyndns usw.

ich vermute mal das das grundlayout einer exportierten einstellungsdatei immer gleich ist. jedoch kann man keine export datei von z.b x.x.x.12122 auf eine nächst hörere version einspielen.

es wäre doch sehr praktisch ein programm zuhaben welches die einstellungsdatei dann erstellt und man die einstellungen dann einfach nur noch importieren kann.

leider habe ich bis jetzt noch kein derartiges programm gefunden. falls es dieses schon geben sollte wäre ich sehr dankbar für einen hinweis.

gruss mario
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,173
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Der Hinweis von Feuer-Fritz führt Dich zum FBEditor.
Damit kann man die Konfiguration auslesen und wieder zurückspeichern.
Die Fritzbox nimmt allerdings keine Konfiguration von "höheren" Firmware-Versionen an.
Du müsstest also von Hand die Versionsbezeichnung in eine verträgliche ändern und dann die Daten zurücklesen.
Wirklich empfehlenswert ist das nicht, weil nicht überprüfbar, ob und was eventuell geändert wurde. Manuelles Nachkontrollieren aller Parameter ist dringend empfohlen. Auf eigene Gefahr anzuwenden nur für Kundige!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
L

laugks

Guest
ja das sieht ja schon mal ganz nett aus. ... wurde aber schon ne weile nichts mehr dran gemacht :(
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,173
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
???
wenn es funktioniert, muss man nichts machen!
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Sorry für's Ausgraben des Threads.
Genau das ist das Problem. Einstellungen höherer Firmware-Versionen lassen sich nicht einspielen.
Seit paar Tagen bin ich Kunde von comingolstadt.de (also FTTH). Der Techniker hat hier irgendeine modifizierte Firmware aufgespielt und alle meine Einstellungen natürlich überschrieben.
Jetzt hat meine 7390er die FRITZ!OS 05.50 (ist im Prinzip eine orgi. Firmware, die von comingolstadt für ftth leicht verändert wurde).
Ich habe eine "FRITZ.Box Fon WLAN 7390 84.05.51-25074LABOR_BETA_21.06.13_1336.export", die ich erstellt habe, kurz bevor ich auf FTTH gewechselt bin.
Natürlich frisst meine FBF die Einstellungen nicht und nun suche ich nach einer Möglichkeit meine VPN-Daten aus der export auszulesen.
Kennt vielleicht jemand eine Möglichkeit?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,368
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
Moin

Ein möglicher Workaround wäre eventuell:

Export deiner jetzigen Konfig. (fake VPN setzen um zu sehen wo sie landen?)
Dann mit einem fähigen Editor (i use Notepad++) dort deine Daten aus der .51 Exportdatei eintragen.
Eventuell noch den Parameter NoChecks=yes setzen.
Nun die abgespeicherte Datei in die jetzige importieren.
Eventuell nicht die Ganze, sondern nur die VPN Einstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Irgendwo in der export gibt es den Abschnitt vpncfg { ... } // EOF
Sieht aus wie die ganz normale VPN-Konfig.datei, die man auch mit dem AVM Tool erstellt, nur dass dort die Passwörter und fqdn verschlüsselt sind (z.B. fqdn = "$$$$W4PN5UGC2...56MR").
Das habe ich natürlich versucht als VPN-Einstellungen zu importieren, aber "Der Import der VPN-Einstellungen ist fehlgeschlagen" und ich werde ich 10 sec. weitergeleitet :-(
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,368
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
Mit der Kryptografie kenn ich mich nicht aus, würde mal Klartext versuchen.
Ansonsten kommst wohl nicht um eine neue (mit AVM-Tools) Konfiguration drumrum.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,260
Punkte für Reaktionen
285
Punkte
83
Wenn du die export-Datei in einer anderen Fritzbox mit der passenden Firmware-Version importierst, kannst du anschließend mit den Expert-Modus Tools im ruKernelTool die vpn.cfg im Klartext wieder auslesen.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,368
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
...oder Hin und Her "flashen"...
:rolleyes:
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
@ koyaanisqatsi
Ne, dein erster Vorschlag war ganz gut.
Ich habe gerade der Fritte das gleiche Passwort verpasst (für's WebIf) wie damals zu DSL-Zeiten. Dann irgendein VPN da rein getan.
Dann das alles gesichert in einer export. Dann Nochecks hinzugefügt und den Part vpncfg {...} mit dem ersetzt was in der alten export drin stand. Dann diese neue export in die Fritte importiert und sie da: die ganzen VPN-Einstellungen sind wieder vorhanden.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,368
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
Ja, cool, war trotzdem nicht viel mehr als ein "Schuss ins Grüne". ;)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,260
Punkte für Reaktionen
285
Punkte
83
Jetzt muss nur noch das VPN auch wieder funktionieren so wie vorher, oder?