FB Emulation (qemu) - suche helfende Hand

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich braeuchte mal Hilfe bei der Emulation eines MIPSEL Prozessors mittels qemu. Die Beitraege in diesem Forum haben mir leider nicht wirklich viel weitergeholfen. Speziell möchte ich die standard Firmware mittels qemu booten, um so eventuell cross-compilierte Binaries bestmoeglichst anzupassen ggf. zu testen.
Ich weiss, dass eine 'normale AR7-Umgebung' auch funktionieren wuerde, jedoch bin ich sicher, dass das Booten der Firmware mittels den modifizierten AR7-mipsel-tools von berlios funktioniert - daher suche ich verstaerkt hier Hilfe!

Hat das hier jemand zum Laufen gebracht?



Gruß,
Patrick
 

Boyz

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,
ich hab doch hier im Forum eine Anleitung dafür reingestellt guck mal hier LINK
du musst halt gucken ob die websiten in dem Anleitung angegeben noch funktionieren.
Auf der Anleitung steht glaub ich MIPS prozessor hab damals schreib Fehler gemacht, du musst halt MIPSEL nehmen.

Gruß
Boyz
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@RalfFriedl
Nunja der qemu-mipsel laeuft - jedoch krieg ich die Firmware nicht gebootet - ich weiß garnicht wirklich wo ich ansetzen soll .. Ich weiß nichtmal die genauen Startparameter (und ja ich habe schon sehr oft mit qemu gearbeitet und ja ich kenen die Dokumetation) - das Problem ist z.B. u.a. dass ich kein entsprechendes mipsel bios habe

@Boyz
Hm entweder ich bin blind oder das Ganze hilft mir nicht weiter. Ich moechte _nur_ die AVM-FW inkl. file/flashimage booten um so eine Fritzbox voll zu emulieren. In wie weit hilft mir ein Debian? Ich habe im 1. Beitrag ja extra betont, dass ein mipsel-debian keinerlei Probleme darstellt (AR7-Umgebung) jedoch ich die _original_ AVM-FW booten möchte
 
Zuletzt bearbeitet:

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sind denn die memdumps (memread auf FBF) zwingend notwendig? Da ich keine FBF habe, kann ich die mir auch schlecht besorgen. Es muss doch eine Moeglichkeit geben, das Ganze(kernel und flashimage) aus einem FW-Image rauszubekommen - nur wie? :\ .. HILFE ..


Gruß,

Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Warum willst du eine AVM-FW booten, wenn du keine FBF hast?
Ich konnte bei meinen Versuchen keine Firmware mit Kernel 2.6.13 zum Laufen bringen. Aber 2.4.17 lief damals (vor einigen Monaten).

MfG Oliver
 

Boyz

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,
hier habe ich mal ne Anleitung dafür gefunden LINK
2.6.13 Kernel kann man auch booten.
Mann sollte halt schon mit Qemu umegehn können, und bisi Zeit dafür nehmen dann kriegt man schon hin.
Ob das sinn macht? naja Viel Spaß

Gruß
Boyz
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@OliStudent

Hallo,

ich habe _noch_ keine FBF - aber ich wuerde halt gerne vorher alle soweit fertig machen und testen, damit ich - sobald ich die FBF habe - diese zeitnah einsetzen kann.

@Boyz

Hallo Boyz,

die Seite kenne ich schon ziemlich lange :) Und wie ich schonmal sagte arbeitet ich schon vor Jahren mit qemu. Das Problem ist, dass ich die memdumps aus der FBF brauche z.B. so:

./memread 0x1fc00000 4096 >mips_bios.bin
./memread 0x10000000 2097152 >flashimage.bin

Kann man die denn nicht auch irgendwie aus der FW rausziehen? Schließlich ist ja schon praedestiniert was die FBF davon in den Speicher laden wird.
 

schmatke

Mitglied
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
631
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
olistudent schrieb:
Ich konnte bei meinen Versuchen keine Firmware mit Kernel 2.6.13 zum Laufen bringen. Aber 2.4.17 lief damals (vor einigen Monaten).
MfG Oliver
Echt? Hast Du 'ne idiotensichere Readme oder sowas. Hab mir da schon die Zähne ausgebissen.
War da nicht auch heini66 schon mal dran?

@Boyz

Ob das Sinn macht? Was macht schon Sinn? ;-)

@patphone
Für mips_bios.bin u. flashimage.bin PN an mich. Posten ist wahrscheinlich keine so gute Idee. ;-)
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Ein 29.04.29 Flashimage kann ich booten. Wenn du von schmatke mips_bios.bin und flashimage.bin bekommen hast, dann sollte das funktionieren. Einen eigenen Kernel anzugeben, der auserhalb des Flashimages ist, hab ich nicht geschafft. Der findet die Environment nicht, wenn ich das richtig verstanden habe.

Ein 09.04.34 Flashimage bleibt gleich am Anfang hängen:
Code:
mipsel-softmmu/qemu-system-mipsel -M fbox-4mb -m 32 -L fbox-4mb/ -nographic 2>/dev/null
ram_offset (internal RAM) = 2000000
(AVM) EVA Revision: 1.203 Version: 1203
(C) Copyright 2005 AVM Date: Feb 16 2007 Time: 14:52:05 (0) 2 0-1001
[FLASH:] MACRONIX Top-Flash 4MB
[FLASH:](Eraseregion [0] 63 sectors a 64kB)
[FLASH:](Eraseregion [1] 8 sectors a 8kB)
[SYSTEM:] AR7 on 150MHz/125MHz
AVM_Ar7 >AVM decompress Kernel:
...................done
start kernel
[ar7_pre_init] PERIPHERAL Clk = 62500000 Hz baud=102
LINUX started...
[ar7_setup]
MfG Oliver
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm bisher hab ich leider von schmatke immernoch keine memdumps erhalten :( .. kann da vielleicht wer anders aushelfen?


Gruß,
Patrick
 

schmatke

Mitglied
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
631
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kann ich so nicht stehen lassen!
Hab Dir gestern am Dienstag, um 17:44:36 geschrieben.
Das Dir meine Mail vielleicht nicht weiterhilft, ist ein anderes Thema.

:(
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Uhm - ich habe keine EMail bekommen und auch keine PN


Gruß,
Patrick
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay - das Ganze hat sich geklärt - danke nochmal an schmatke.
-

Nun kriege ich es ehrlichgesagt immernoch nicht gebacken - da mir der entsprechen AVM kernel fehlt .. habe ein firmware.mage mal entpackt aber es funktioniert auch nicht mit 'kernel.raw' - woran liegts?


Gruß,
Patrick
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hi.
Erstens hab ich schon geschrieben, dass du mit einem eigenen Kernel nicht weit kommen wirst. Und zweitens brauchst du den Kernel unkomprimiert (vmlinux). <-- Gibts im dsmod
Du brauchst eine flashimage.bin. Dazu ist mit memread der Flash einer FBox auszulesen. Leider sind da alle Einstellungen, Passwörter, MAC-Adressen usw. drin. Daher ist das etwas unschön weiterzugeben.

MfG Oliver
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die memdumps hab ich schon :) und einen eigenen Kernel versuche ich garnicht zu verwenden - nur wie oben schon geschrieben, finde ich den Kernel nicht AVM-FW-Image - (und mit dem vmlinux aus dem dsmos (/home/pat/ds26-15.2/source/ref-8mb_26-04.33/kernel/kernel_8mb_26_build/kernel/linux-2.6.13.1/vmlinux.bin)) hat es auch nicht geklappt.

./qemu-system-mipsel -L . -kernel vmlinux.bin -nographic
(qemu) bios_load: load BIOS './flashimage.bin' size 8388608
mips_r4k_init: ram_base = 0xaefe7000, ram_size = 0x08000000, bios_offset = 0x08c00000
mips_r4k_init: load BIOS './mips_bios.bin' size 8388608
qemu: Warning, could not load MIPS bios './mips_bios.bin'
[ohio_pre_init] System Clk = 12500000 Hz

LINUX started...
ar7 r: unknown address 0x08610b40
ar7 r: unknown address 0x08610b38
ar7 w: unknown address 0x08610b40
ar7 w: unknown address 0x08610b38
ar7 r: unknown address 0x08610b40
ar7 r: unknown address 0x08610b38
ar7 w: unknown address 0x08610b40
ar7 w: unknown address 0x08610b38
(und ja die mips_bios.bin ist vorhanden und auch in dem Verzeichnis)
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Schau dir bitte nochmal meinen Aufruf an oder die in Stefans Wiki:
Code:
qemu-system-mipsel -M fbox-8mb -m 32 -L files/ -nographic
Die Files nach files/ kopieren und dann sollte das passen.

MfG Oliver
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hast du die svn Version nach der Anleitung gebaut?

MfG Oliver
 

patphone

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, ich benutze die binary-version weil das SVN-checkput bei mir nicht kompiliert:

/home/pat/SVN/trunk/translate-op.c:30:17: opc.h: No such file or directory
/home/pat/SVN/trunk/translate-op.c:36:16: op.h: No such file or directory
Ich finde auch keine verantwortlichen (dev)-libs die op.h UND opc.h enthalten und das Problem beheben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,589
Beiträge
2,024,432
Mitglieder
350,406
Neuestes Mitglied
mmaus-mit