.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] FB3270 Gastzugang über FB 6360 ins INet

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von saho1, 3 Jan. 2012.

  1. saho1

    saho1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo @ all und vielen Dank für die hilfreichen Beiträge im Forum!

    Für den Internetzugang bei Unitymedia nutze ich eine Fritzbox 6360 mit der
    Firmware 85.04.89-19078. Zur Reichweitenerweiterung und wegen ein
    Internet-Gastzugangs habe ich mir zusätzlich eine Fritzbox 3270 (Firmware 96.05.03) gekauft und diese mittels Devolo Powerline 500 untereinander verbunden.

    Beide Fritzboxen habe ich mit der gleichen SSID auf dem gleichen WLAN-Kanal versehen, der 3270 eine andere Ip (192.168.178.2) im gleichen Subnetz vergeben
    und DHCP bei der 3270 deaktiviert um die Reichweite des WLAN zu erweitern.

    Da der Gastzugang ausschließlich von der 3270 bereitgestellt wird und
    der Gastzugang in einem anderen Subnetz (192.168.179.x) liegt kann aufgrund fehlender Route (zu 192.168.178.1) kein Zugang zum Internet über den Gastzugang erfolgen. Wie ist es möglich der 3270 die Ip der 6360 (192.168.178.1) als Default Gateway für den Gastzugang zu vermitteln?

    Die momentanen Einstellungen in der 3270 sind wie folgt:

    - Internetzugang per DSL
    - Eine Internetverbindung für alle verwenden (Router)
    - Zugangsdaten werden nicht benötigt
    - VPI 1 ; VCI 32
    - Bridged
    - ip=ip der 3270
    - subnet= /24
    - Gateway und DNS=IP der 6360

    Nutze ich die Einstellungen "Internet über LAN1/WAN verwenden", was meines Erachtens die richtige wäre, wird der Gastzugang von der Firmware deaktiviert.

    Die Funktionalität das Internet-Gastzugangs war die Kaufentscheidung für die Fritzbox, da ich diesen für eine Ferienwohnung benötige.
    Hättet ihr evtl. alternativen bzgl. der Bereitstellung eines Gastzugang?

    Sollte ich was bei der Suche übersehen haben bitte ich das zu entschuldigen!

    Vielen Dank!

    Saho
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei dir gehen zwei Sachen komplett durcheinander:
    1. Wenn die beiden Boxen per Powerline miteinander verbunden sind, hast du zwei getrennte WLAN-Accesspoints. Die sollten nicht auf dem gleichen Kanal, sondern mit mindestens 5 Kanälen Abstand senden, damit sie sich nicht gegenseitig stören.
    2. Du hast gar kein DSL. Deshalb musst du die Einstellungen "Internet über LAN1/WAN verwenden" und "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)" wählen. Im Ergebnis hast du dann zwei getrennte Netze (doppeltes NAT) und das Netz für den Gastzugang.
     
  3. saho1

    saho1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hello KunterBunter

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Zu Punkt 1:
    Natürlich, Denkfehler ... Ich hab nun den 3270 auf Kanal 11 umgestellt. DANKE!

    Zu Punkt 2:
    So dachte ich auch und mußte feststellen, dass es nicht funktioniert. Ich hab nun auch den DHCP-Server auf dem 3270 eingeschaltet. Aktuell 6260 DHCP on 192.168.78.50-99 und 3270 192.168.178.100-149.

    So funktioniert auch die von dir genannte Einstellung. Gastnetz nuf INet, wie gewollt. ABER auch das normal WLAN nur im INet, also nicht im lokalen Netz. Versuche ich so eine IP im lokalen Netz aufzurufen folgt der Timeout. Dies ist nicht auf das WLAN beschränkt selbst der Rechner der direkt mit dem 3270 verbunden ist (LAN) kann nur noch ins INet und nicht ins lokale Netz.

    Somit ist also kein Zugriff auf lokale Systeme wie z.B. NAS möglich...
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sind das Tippfehler oder hast du es so eingerichtet? Getrennte Netze .78. und .178. wäre sogar korrekt, getrennte DHCP-Bereiche sind dann nicht notwendig.
     
  5. saho1

    saho1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist ein Tippfehler 192.168.178.50-99 auf der FB 6360 und 192.168.178.100-149

    Warum getrennte Netze? ich möchte doch im lokalen Netz arbeiten. Oder muß ich die Netzte trennen???

    Nur wie bringe ich das dem 6360 bei?
     
  6. saho1

    saho1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, der Tip mit den getrennten Netzen war es! Da die Verbindung ja über "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)" erfolgt wird hier ja ein Routing aufgebaut, somit müssen es ja auch zwei getrennte Subnetze sein. Funktioniert auch prima, nur leider kann ich hier nur von dem Netz des 3270 in das Netz des 6360 zugreifen da ja nur der FB 3270 die Route bekannt ist.

    Kennt jmd eine Lösung dies Problem zu lösen?

    Warum funktioniert der Gastzugang eigentlich bei "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)" nicht, damit wären doch alle Probleme gelöst.
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Prima, du hast es kapiert. :) Bei "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)" gibt es keinen Router, damit keine getrennten Netze, ergo auch keinen Gastzugang mit eigenem Netz.

    Dein erstes "Problem" ist ja Absicht. Das kannst du mit Fernwartung auf der 3270, Fernzugang über VPN oder einem weiteren Router in der Gegenrichtung umgehen.