[Frage] FB4040 oder 1750E als Wlan AP im Mesh?

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
228
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Hallo zusammen,
möchte bei meinem Sohn im Zimmer ein Wlan AP installieren und bin am überlegen ob ich eine FB4040 oder einen Repeater 1750E kaufen soll.
Es soll per LAN Kabel angeschlossen werden als IP Client im Mesh. Im Keller am APL ist die 7490 als Router - Im EG haben wir eine FB7560 für Wlan und DECT.
Sehe als Vorteil beim 4040 das der auf Wand höher befestigt werden kann und der 1750E ziemlich tief in einer Steckdose stecken muss.
Gibt es Gründe weshalb man doch lieber den 1750E statt den 4040 kaufen sollte außer die etwas höhere Bandbreite?
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Stromverbrauch

Der Stromverbrauch der 1750E ist wahnsinnig niedrig. Ich kenne lediglich ein WLAN-Zugangspunkt der da mithalten kann, den 450E. Der kann den sogar noch toppen (beide eingestellt auf 2,4 GHz-only). Von der höheren Bandbreite profitierst Du nur dann, wenn eine der Gegenstellen auch drei Spatial-Streams kann (höherwertige Apple und ganz wenige Windows-Laptops).
 
  • Like
Reaktionen: Insti

grundigboy

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2006
Beiträge
774
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich denke, dass der 1750 E eine größere Reichweite hat. Außerdem wird der noch gut mit Firmware versorgt. In der letzten Inhouse ist sogar WPA3 drin, so dass dieses "alte" Stück Hardware relativ zukunftssicher ist. Ob die 4040 noch ein FW-Update kriegt, erscheint ob der Abkündigung der 4020 fraglich.

Die 4040 ist bzgl. Positionierung tatsächlich flexibler. Außerdem kann diese mit ihren zwei USB-Schnittstellen (USb2.0, USB 3.0) als Schmalsspur-NAS (Musik und Bilder auf USB-Stick bzw. HDD) im Heimnetzwerk fungieren. Auch wenn die 4040 per LAN (via WAN-Buchse) als AP arbeitet, sind weitere 4 LAN-Ports verfügbar, was beim 1750E nicht geht, da nur 1 LAN-Port.

Preislich liegt der 1750E ein wenig unter der 4040. Der Funktionsumfang aber auch. Ich hatte beide als Accesspoint im Einsatz. Die Übertragungsraten via WLAN waren ziemlich gleich.
 
  • Like
Reaktionen: Insti

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,205
Punkte für Reaktionen
349
Punkte
83
Ob die 4040 noch ein FW-Update kriegt, erscheint ob der Abkündigung der 4020 fraglich.
Diese Ansicht kann ich so nicht teilen. Die Hardware-Plattform der 4040 ist einerseits eine andere als die der 4020 (mit ihren zudem mageren 16MB NOR-Flash weshalb das schnelle "Ende" für die 4020 nicht wirklich überraschend war) und andererseits basieren die relativ jungen AVM-Produkte wie die Fritzbox 7520, 7530, Repeater 1200 oder 3000 auf der HW-Plattform der 4040. Aus technischer Sicht könnte also die 4040 länger seitens AVM supported werden als der 1750E. Zudem die 4040 mit ihren 32MB NOR-Flash auch noch genügend Flash-Speicher Ressourcen haben dürfte, das sieht beim 1750E und der 4020 (mit ihren jeweils 16MB) anders aus.

Klar ist das noch keine Garantie weil AVM diesbezüglich auch schon Entscheidungen getroffen hat, die aus technischer Sicht nicht nachvollziehbar sind. Aber dennoch, die 4040 würde ich noch nicht so schnell auf das Abstellgleis stellen, sie hat zumindest aus technischer Sicht mehr Potenzial als der 1750E.
 
  • Like
Reaktionen: Insti und Micha0815

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,491
Punkte für Reaktionen
173
Punkte
63
Zudem, falls mal die Keller-FB Probleme mit dem I-Net-Zugang hat, kommt ein USB-UMTS-Stick/oder sonstiges USB-Tetheringdevice als Notfall-Resource u.U. in exponierter Empfangslage für Mobilfunkprovider recht oportun, und man kann die "Kette" von der 4040 aus Speisen?
LG
 
  • Like
Reaktionen: Insti

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
228
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Danke für die Vorschläge.
Werde die nächste Woche mal beobachten was es zu den Black Fridays Deals angeboten wird und dann zuschlagen wenn es die 4040 gibt. Kurze Frage noch, geht die 4040 als IP Client wenn die über WAN angeschlossen ist oder muss die über LAN Port angeschlossen werden?
Die meisten Router die ich kenne gehen am WAN Port nur im Routermodus und nicht als AP.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,050
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
  • Like
Reaktionen: Insti

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
228
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Welche wenigen Router kennst du denn, bei denen es nicht so ist?
Wenn openWRT oder DD-WRT darauf läuft, kann der WAN Port als LAN Port eingestellt werden, sodass man noch 4 Ports als Switch nutzen kann.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,364
Beiträge
2,033,277
Mitglieder
351,956
Neuestes Mitglied
einfachluk