.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fb7050 analog anschluß und alte isdn hardware

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von eche, 22 Nov. 2005.

  1. eche

    eche Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ich hab 2 isdn dosen nen ntba und nen altes teledat usb 2a/b gefunden, weiß aber nicht wie ich das ganze zeug benutzen soll um damit:

    von der fb7050 über nen 20 meter kabel (4adrig, geschirmt) in mein zimmer zu kommen und dort das teledat anzuschließen (hab analog anschluß + voip)

    dafür hätte ich zb das ntba und die dosen aber keine abschlußwiederstände, brauch ich die oder könnte ich dafür das ntba nehmen und es als wiederstand mißbrauchen *g*

    hab nicht sonderlich viel ahnung von isdn, hab zb ne isdn dose wo neben den 2x 4 klemmen auch noch ne klemme für 2 adern drann ist mit der bezeichnung "S" was ist das denn? hab nirgends was dazu gefunden

    hoffe ihr könnt mir helfen
    gruß eche
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jau, merkt man.
    Ein NTBA wird nur für ISDN gebraucht! Also nimm ihn und lege ihn vorsichtig in den Rundordner der regelmäßig von den Recycling-Fachangestellten entleert wird. denn Du brauchst ihn bei einem Analog-Anschluss nicht ;)
    Klemme an den Hauptanschluss (wie in den bunten Bildchen, die der Fritzbox beiliegen, gezeigt!) den Splitter. Dann kommt dahinter an den DSL-Anschluss des Splitters die Fritzbox.
    Nun kannst Du überlegen, wie Dein vorhandenes Kabel mit zum Zuge kommen kann :D
    Ich helfe Dir mal:
    Klemme dieses mit 2 verdrillten Adern an die in die Wohnung kommenden Drähte der T.Com. Am anderen Ende (in Deinem Zimmer) kommen diese Drähte an die Klemmen a/b im Splitter (das sind normalerweise die linken, sind aber mit "Amt" gekennzeichnet!).
    an die anderen a/b-Klemmen im Splitter kommt das noch ungenutzte Ader-Paar dran, welches an der Hauptdose der Wohnung (ich nehme an bei Deinen Eltern) an 1/2 bzw a/b angeschlossen wird.
    An den Splitter in Deinem Zimmer kommt nun die Fritz wie in den Bildern zu sehen dran.
    Falls Deine Eltern (oder wer auch immer) auch vom VoIP partizipieren sollen, klemme das 2. Adern-Paar nicht an den Splitter, sondern an Fon 3 der Box. dann muss es nur noch konfiguriert werden und fertig ist der Lack :)
     
  3. eche

    eche Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *g* naja so blöd bin ich dann auch wieder nicht, habs anscheinend schlecht beschrieben ...

    ich hab schon alles fertig stehn, verkabelt und mit analog dect telefonen an den analogen anschlüssen und das einzige was jetzt noch frei ist an der box ist der S0 bus. und da dacht ich mir da ich ja noch ne telefonleitung hier rumliegen hab kann ich ja mal versuchen den S0 der box raus zu legen damit ich mein dect nicht immer nach drinnen zum aufladen bringen muss.

    so weit so gut, nur muss ich ja irgendwie von der box aus über das tolle kabel übern hof und ab in das teledat. da ich aber keine wiederstände hab und nicht weiß ob ich sie überhaupt brauch wollt ich wissen ob ich den internen wiederstand des ntba (den ich nicht mehr brauch seit ich mein isdn abgemeldet hab) nehmen kann oder einer sonst irgendwelche logischen fehler in meinem gedanken spielchen sieht ... tjoar das wär auch schon alles. :wink: