.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB7270 mit Türsprechmodul an Auerswald 2206

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Jesch, 3 Dez. 2008.

  1. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich nutze derzeit eine FB7270 an der eine Auerswald 2206 hängt. Die Auerswald 2206 ist mit meiner Siedle Türsprechanlage verbunden. Als Interimslösung habe ich derzeit ein Telefon an die Auerswald angeschlossen welches ich sozusagen als Türgong verwende.

    Leider habe ich das Problem der Auerswald beizubringen dass sie auch sämtliche an der FB7270 hängenden Telefone zum Klingeln auffordern soll wenn jemand die Türklingel betätigt.

    Hat jemand eine Idee wie ich das am besten gelöst bekomme??

    Vielen Dank.
    Jens
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Auerswald muss so eingestellt werden, das der Türruf nach extern geht (Apothekerschaltung). Da wird dann die interne Nummer in der Fritz!Box gewählt, mit ** davor.
    Das kann aber nicht jede Anlage.


    Ist die Anlage ISDN oder Analog?
    Ist das Festnetz ISDN oder Analog?
    Welches Modell Fritz!Box?
     
  3. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    danke für deine Rückantwort. Das mit der Apothekerschaltung habe ich schon versucht - den Gedanken hatte ich auch schon. 2 Probleme:

    1.) das größere und entscheidendere
    Die Umleitung erfolgt über eine Kurzwahlzuordnung. Ich muss also eine Kurzwahlrufnummer zuweisen. Über die Software kann ich der Kurzwahl aber nur echte Rufnummern zuweisen. Die Eingabe von "**" ist scheinbar nicht zulässig.

    2.)
    Ich habe das ganze mal als Anwahl über die zweite eigene MSN als externe Lösung versucht. Hierbei höre ich aber ein Freizeichen an der Gegensprechanlage und das ganze geht so lange bis jemand ein Telefon abhebt. Das ist auch weniger praktikabel.

    Die Anlage als auch der Anschluss sind ISDN. Fritzbox gemäß Signatur 7270.
    Danke für die Hilfe!
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    1. Man kann an einer Analogen Fritz!Box Nebenstelle die Amtsholung abstellen. Auf dem ISDN-Bus bewirkt die MSN 99999 in der Auerswald das gleiche.

    2. Eigentlich sollte man da das Klingelzeichen hören nachdem die Nummer gewählt wurde. Ansonsten stimmt da noch was nicht.


    Ist die Anlage ISDN oder Analog?
    Ist das Festnetz ISDN oder Analog?
    Welches Modell Fritz!Box?
     
  5. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Anlage sowie der Anschluß sind ISDN. FritzBox 7270

    Mit einem ISDN Telefon an der Auerswaldanlage habe ich es mit der MSN99999 geschafft z.B. alle Telefone an der FB klingeln zu lassen.

    Blöd ist allerdings, das ganze über die Türklingel laufen zu lassen. Wenn ich den Taster an der Klingel betätige melden sich zwar die Telefone an der Fritzbox allerdings habe ich auch ein Klingelzeichen an dem Lautsprecher der Siedle Anlage. Ausserdem scheint das Klingeln ohne Zeitlimit zu laufen. Es wird erst beendet wenn jemand ans Telefon geht - was doch ziemlich unpraktikabel ist.....

    Kann man das evtl. ändern? Danke!
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das man draußen was hört ist nicht weiter schlimm, ist bei den meisten analogen Sprechanlagen auch so.

    Gegen das Endlose Klingeln hilft ein Anrufbeantworter, der nach 4 x drangeht. Dann glaubt der Postman auch nicht, aus irgendwelchem Knacken oder piepen das jemand kommt
     
  7. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist es dann so, dass gleiches Klingeln auch bei alternativem Einsatz Doorcom oder ISTEC Türmanager auftritt?

    An den AB habe ich auch gedacht und versucht die FB entsprechend zu programmieren. Aber wie kann ich vorgeben, dass sie bzw. der AB der Fitzbox beim Klingeln der Tür rangeht? Sobald ich die MSN 99999 vergebe funktioniert das Klingeln an den Apparaten der FB nicht mehr. Danke für die prompten Antworten!
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Beim ISTEC und einer Telekom 2Draht TFE tritt das Klingeln erst auf, wenn das wählen an der TFE durch ist (also verzögert, geht technisch nicht anders).
    Bei einer 4+n weiß ich es nicht. Man müsste erstmal sehen ob die TFE überhaupt 4+n ist.

    Den AB der Fritz!Box kann man intern nicht nutzen, aber einen in einem angeschlossenen (ISDN)-Telefon.


    Bei mir wählt die Tür an 51 und in dem dann Klingelnden ISDN-Gigaset geht ein AB dran.
     
  9. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi nochmal,

    nutzt du dann nur das klingelnde ISDN Telefon für die Tür? Für eingehende Telefonanrufe kannst du es dann ja nicht nutzen, oder??
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ich nutze nur das ISDN für die Tür.
    Aber auch für alles andere.

    Analog sind ja nur Tür und Fax angeschlossen, per DECT nichts.

    Durch die MSN-Unterscheidung am ISDN-Telefon geht Tür und alle anderen Nummern zu Unterscheiden.
     
  11. Jesch

    Jesch Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber wenn du dann das ISDN für die Tür auch für weitere eingehende Anrufe nutzt - wie bekommst du es da hin, dass das ISDN Telefon nicht den AB anwirft wenn normale Telefonanrufe eingehen!
     
  12. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das Sx353 hat 3 ABs
    einer für die Tür-MSN, einer Hauptnummer und einer Omas Nummer.

    In der Firtte hab ich dann 3 ABs für Spezial und Handy S&P, 1und1, unterdrückt
     
  13. mucketz

    mucketz Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7270 + Auerswald

    Also ich habe eine vergleichbare Situation. Fritz!Box 7270 und eine Auerswald 2204i.

    Nach dem kürzlich erfolgten Umstieg auf ein 1&1 Komplettangebot bin ich jetzt quasi ohne echtes ISDN.

    Zunächst habe ich die komplette Verkabelung so gelassen, wie's vorher unter T-Isdn + Splitter und "normalem" DSL war. Auch das Y-Kabel verwende ich weiterhin.
    Die Auerswald ist jetzt (per Y-Kabel) an der Fritzbox gemeinsamen DSL/Tel. Anschluss angeschlossen - an der Auerswald selbst habe ich keine Telefone mehr. Die dient jetzt ausschliesslich dazu, die Türsignale an die Telefone weiter zu reichen.

    In der Fritzbox ist die Auerswald als Telefoniegerät als ISDN Anlage eingerichtet und mit einer symbolischen Fetznetznummer (bei mir 41) belegt. Diese 41 habe ich dann auch an der Auerswald als MSN angegeben. An der Fritzbox habe ich mein altes Gigaset (am analogen Fon1, den hier integrierten AB habe ich auch abgeschaltet) sowie ein MT-D über DECT angeschlossen.

    Den Telefonen habe ich dann zugewiesen, zu klingeln
    a. bei eingehender VoiP Rufnummer
    b. bei Rufnummer 41........ also von der Auerswald

    Beim Anrufbeantworter der FritzBox habe ich als Rufnummer alle Telefonnummern angegeben - außer der 41, damit das Ding nicht an der Sprechanlage losgeht.

    So funktioniert es bei mir wunderbar. Alle Telefone klingeln beim Betätigen der Türsprechstelle, geht nach ersten Versuchen, unabhängig von weiteren Einstellungen in der Auerswald. Die steht jetzt wirklich fast auf Auslieferungszustand - außer dem MSN- Eintrag 41. Nur Öffnen kann ich halt jetzt nicht über's Telefon.



    ...vielleicht hift's weiter.