.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB7270 und Dect-Funktionalität

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von HolgerF, 10 Nov. 2008.

  1. HolgerF

    HolgerF Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Experten!
    Ich brauche dringend Hilfe für mein Problem.
    Ausgangskonfiguration war ISDN-Anschluß mit Eumex-Box zum betreiben von 4 Wohneinheiten mit Telefonie.
    Habe mir Komplettanschluß von 1&1 besorgt mit FB7270-Dect und ISDN gekündigt (war ein großer Fehler).
    Die Installation verlief problemlos, habe ein ISDN-Telefon an S0 und ein Fax an Fon1 und 4 Mobilteile über Dect. Leider habe ich in 2 Wohneinheiten keinen Dect-Empfang. Nun stehe ich da und weiß nicht weiter.
    Wie kann ich es trotzdem hinbekommen zb. die Eumex wieder mitbenutzen ( vielleicht ein dumme Frage da kein ISDN mehr vorhanden).
    Bitte helft mir!
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Zum ersten stimme ich Dir voll zu. Das Zweite sollte kein Problem sein. Das Handbuch zeigt Dir auf Seite 29, wie ISDN-Geräte an die FritzBox angeschlossen werden können (auch wenn Du eigentlich keinen ISDN-Anschluß besitzt!). Schalte die FritzBox also vor die Eumex und richte die hoffentlich übernommenen Rufnummern auf der Box ein, so brauchst Du evtl. gar nichts an der Eumex ändern.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das wird wohl nicht ganz klappen.

    Man muss auf der Eumex anstelle der alten ISDN-MSNs nun die entsprechenden VOIP-Nummern eintragen, so dass die Eumex bei eingehenden Anrufen sich sozusagen "angesprochen fuehlt".

    Gruesse,

    Goggo
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Wieso nicht? Wenn die ursprünglichen ISDN-MSN in den Komplettvertrag übernommen wurden, so wie es nach meinem Verständnis üblich ist, dann sind das die gleichen Rufnummern und die FritzBox sollte sich transparent verhalten, bzw den alten ISDN-Anschluß emulieren. Wenn man existierende Rufnummern als VoIP-Nummern bei einem R-Vertrag freischaltet, ist es doch auch nichts anderes.

    MSN und VoIP-Rufnummer sind identisch und der abgehende VoIP-Account wird entsprechend der gehenden MSN des ISDN-Gerätes gewählt. So ist es zumindest immer noch, wenn ich meine GMX-VoIP-Accounts für die abgehende Telefonie freischalte. Ich habe das nur mit Trick17 geändert (die auf dem S0 signalisierten MSN angepasst, damit gehend nicht die VoIP-Accounts benutzt werden), weil bei identischer MSN die Box VoIP priorisieren würde. So war es bis vor zwei Wochen bei meinen Nachbarn als Ex-2-Kunden ebenfalls.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. HolgerF

    HolgerF Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für Eure Anregungen.
    Die Sache stellt sich bei mir so dar, daß ich eine Nummer mitgenommen habe und 5 neue Voip-Nummern eingerichtet habe bei 1&1. Wie richte ich diese jetzt bei der Eumex ein. Wenn das alles klappen würde, wäre ich undenkbar glücklich.
    Gruß HolgerF
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Das kann Dir wohl nur die Bedienungsanleitung der Anlage verraten, denn wir wissen ja nicht einmal, um welche Anlage es sich genau handelt. Es sollten sich die benutzten MSN in der dazugehörigen Einrichtungssoftware bzw. über Tastencodes ändern lassen. Es wäre aber schon gut gewesen, wenn Du alle ehemaligen Rufnummern portieren lassen hättest. Es wäre dann schon etwas einfacher gewesen. Ansonsten kann man auch noch die auf dem internen Bus signalisierten und verwendeten Nummern den Bedürfnissen anpassen. Das sollte man aber auch nur tun, wenn man wirklich keinen Zugriff mehr auf die Konfiguration der Eumex hat. Das ist dann nach dem Schema "von hinten durch die Brust ins Auge".

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. HolgerF

    HolgerF Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist eine Eumex 800. Ich verbinde also den S0 der Fritzbox mit welchen Anschluß der Eumex? PC verbinden per USB mit Eumex und dann Konfiguration der Eumex aufrufen, an welcher Stelle ändere ich die Nummern für die einzelnen Telefone? Oder ist noch mehr einzustellen für den Betrieb an der Fritzbox?

    HolgerF
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die Eumex kommt mit dem Anschluß, mit dem Du sie laut Handbuch an den NTBA anschließen würdest an den Anschluß IntSo der FritzBox. Dann weist Du ihr mit dem Konfigurationsprogramm die MSN so wie sie sich in der Übersichtsseite der FritzBox darstellen zu. Danach nimmst Du die Zuordnung der einzelnen Telefone zu den vorher eingerichteten MSN zu, damit auch nur die Telefone klingeln, für die der Anruf gedacht ist. Wie das jetzt bei dem Einrichtungsprogramm genau aussieht kann ich Dir leider nicht sage, denn ich hatte bisher nur ein Mal dass Vergnügen mit einer 800er und die habe ich vor 6 Wochen auch wieder abgebaut, da die neu installierte FritzBox ausreichte.

    Das sollte es mit den notwendigen Einstellungen schon gewesen sein. Ach ja, Anschlußart: Mehrgeräteanschluß

    Gruß Telefonmännchen