.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB7270 WoL

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von ckvfox, 27 Dez. 2008.

  1. ckvfox

    ckvfox Gesperrt

    Registriert seit:
    10 Feb. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 ckvfox, 27 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dez. 2008
    Könntest du bitte diese lästigen, unnötigen Zeilenumbrüche entfernen? Es macht den Beitrag extrem unleserlich.
    Hallo,

    ich habe an meiner FB7270 eine Buffalo Linkstation Pro Duo (Ethernet),
    welche als (Twonky)Medienserver dient und eine PS3 (WLAN) angeschlossen.

    Die LSPro geht an, wenn einer der weiteren PCs im Haus angeschaltet
    wird (2 PC, ein NB). Dafür ist auf den PCs ein entsprechendes Tool
    von Buffalo installiert, welches ein WOL beim Start absendet und dann
    jede Minute wieder, damit die LSPro nicht wieder einschläft.

    Per PC/Notebook, kein Problem. Das Tool gibts für Windows und Mac.

    Nun ist aber das Problem, dass meine PS3 als Medien-Streaming-Client
    dient. Dies bedingt, dass die LSPro angeht wenn die PS3 an ist.

    Nun gibt es mehrere Möglichkeiten.

    1. ich schalte irgendeinen Rechner
    im Haus an, dann wacht die LSPro auf. Ist natürlich nicht Sinn der
    Sache und aus Stromspargründen alles andere als zu empfehlen.

    2. Ich schalte die LSPro manuell an. Die steht aber im Keller... nicht
    sehr komfortabel.

    3. Ich lasse die LSPro immer an... auch aus Stromspargründen zu
    verwerfen.

    4. Ich erwecke die LSPro über den Browser der PS3 per FB7270 "WoL".
    Leider funktioniert das (bisher) nicht. Alle Netzwerkgeräte bekommen
    per DHCP die IP von der FB. Alle Geräte sind in der FB registriert.
    Aber wenn ich die LSPro auswähle, wacht sie nicht auf. Und wenn sie
    aufwachen würde, würde sie eine Minute später wieder einschlafen,
    da der WoL-Befehl regelmäßig wiederholt werden muss.

    5. Der Königsweg wäre, ich lasse ein Script laufen, welches ein WoL
    an die LSPro sendet, sobald eine IP an der FB angemeldet, bzw. per
    DHCP vergeben wurde. Dieses Script wiederholt sich minütlich, damit
    die LSPro anbleibt, solange IPs (ausser die eigene der LSPro) im Netz aktiv
    sind. Da die FB immer an ist, sollte das Skript auf der FB laufen (auf
    einem USB-Stick?).

    Ein Skript, welches den "Job" erledigt, wurde in einem
    NAS-Supportforum bereits gepostet. Die Frage ist, wie führe ich es
    von/auf der FB aus?

    Hier das Skript (inkl. der Installationsanweisung für die LSPro,
    wobei dies nicht so interessant ist... es geht ja um die
    Installation auf der FB (oder einem angeschlossenen USB-Stick):

    ich hab die Idee, dass das NAS solange laufen sollte, wie gewisse IPs
    im Netz erreichbar sind aufgegriffen und auf der LS Pro Duo kurz
    umgesetzt. Ich habe dafür in die Crontab ein SH-Skript eingetragen,
    welches einmal pro Minute ausgeführt wird. Sobald eine eingetragene
    IP erreichbar ist, macht die LS Pro Duo ein WakeOnLan auf sich selbst
    (Selbsterhaltung), danach beendet sich das Skript. Ich habe mal ein
    Bsp. für drei IPs angehängt, es lässt sich aber beliebig eweitern.
    Bei Gelegenheit und Bedarf mache ich ein Perl Programm daraus, welches
    die MAC Adr. und IPs aus einer Datei liest, aber für mich reicht
    diese Lösung schon zum Betrieb mit PC und Popcorn A100 bereits aus
    Solange der Poppi oder der PC an ist, bleibt auch das NAS an. Ist kein
    Gerät mehr erreichbar via ping, schaltet sich das NAS aus. Zum
    erstmaligem Einschalten des NAS einfach per PC ein WOL auf die MAC
    Adr. schicken.

    Telnet auf der LS PD starten als root:

    java -jar acp_commander.jar -t <IP Adr.> -o

    telnet <IP Adr.>


    Skript zum Überprüfen von aktiven IPs:

    vi /etc/cron/cron.d/chkip.sh

    Im vi eingeben:

    [Edit frank_m24: Bitte benutze CODE Tags für Scripts. Dann sieht auch die Formatierung viel besser aus (Einzüge etc.).]
    Code:
    #! /bin/sh
    
    MACADR=<MAC Adr. der LS PD>
    
    IPADR=<IP Adr. der LS PD>
    
    CHKIP1=<1. zu überprüfende IP Adr.>
    
    CHKIP2=<2. zu überprüfende IP Adr.>
    
    CHKIP3=<3. zu überprüfende IP Adr.>
    
    dowol () {
    
    /usr/local/sbin/naswol -m $MACADR -i $IPADR -A
    
    }
    
    WOLDONE=0
    
    if [ $WOLDONE -eq 0 ]; then
    
    ping -c 1 $CHKIP1
    
    if [ $? -eq 0 ]; then
    
    dowol
    
    WOLDONE=1
    
    fi
    
    fi
    
    if [ $WOLDONE -eq 0 ]; then
    
    ping -c 1 $CHKIP2
    
    if [ $? -eq 0 ]; then
    
    dowol
    
    WOLDONE=1
    
    fi
    
    fi
    
    if [ $WOLDONE -eq 0 ]; then
    
    ping -c 1 $CHKIP3
    
    if [ $? -eq 0 ]; then
    
    dowol
    
    WOLDONE=1
    
    fi
    
    fi
    
    abspeichern und verlassen des vi mit :wq

    Datei ausführbar machen:

    chmod 755 /etc/cron/cron.d/chkip.sh

    Crontab anpassen, damit das Skript einmal pro Minute gestartet wird:

    vi /etc/cron/crontabs/root

    Diese sollte um diesen Eintrag erweitert werden:

    * * * * * /etc/cron/cron.d/chkip.sh

    Bei mir sieht diese dann so aus:

    00 0 * * * /etc/cron/cron.d/mailnotice.sh

    05 4 * * * /etc/cron/cron.d/logrotate -f

    */5 * * * * /etc/cron/cron.d/logrotate

    08 4 * * * /etc/cron/cron.d/calib_time.sh

    00 3 * * * /etc/cron/cron.d/date_to_lcd

    * * * * * /etc/cron/cron.d/chkip.sh

    abspeichern und verlassen des vi mit :wq

    Einschalten der LS pro Duo vom PC:

    NasControl\wol.exe <MAC Adr. der LS PD>

    (Quelle: http://forum.buffalo.nas-central.or...5f324578897890a2ca756d5a0f87&p=103736#p103736)
     
  2. ckvfox

    ckvfox Gesperrt

    Registriert seit:
    10 Feb. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keiner eine Idee?

    Unabhängig vom beigefügten Skript, gibts eine Möglichkeit, ein Skript auf die FBF zu bekommen und dort auszuführen? Oder von der der FBF ausführen zu lassen wenn es sich auf einem USB-Stick befindet, welcher an der FBF hängt?
     
  3. han-solo

    han-solo Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 han-solo, 21 Apr. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 Apr. 2009
    Hallo,

    der Post ist zwar schon etwas älter, aber ich habe gerade das selbe Problem.
    Ich möchte nämlich von extern auf meine Linkstation zugreifen können.

    Ich habe im netz ein statisch gelinktes WOL gefunden, dass eigentlich auf allen FritzBoxen laufen sollte.
    Ich habe dieses auf meinen USB-Stick kopiert und starte es mit folgendem Kommando:

    wol -i <ip der LS PD> -p 9 <MAC der LS PD>

    Beispiel:
    Code:
    wol -i 192.168.178.100 -p 9 10:11:74:7E:51:EE
    

    Gruß
    HS
     

    Anhänge:

  4. go4java

    go4java Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Sinnfreies Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht, siehe Forumregeln.]

    Danke.

    Ist vielleicht bekannt, ob man sowas auch (im LAN) über einen Internet Browser (z.B. der PS3) starten kann???
     
  5. Beetlejuice

    Beetlejuice Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2007
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederrhein
  6. go4java

    go4java Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Sinnfreies Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht, siehe Forumregeln.]

    ...könnte sein, die Installation sieht nicht einfach aus oder gibt es fertige Pakete für die Fritz 7170?
    Auf dem 2. Screen ist ein Button "WakeUp"; muss der etwa auch gedrückt werden (dann sehe ich keinen Vorteil versus der existierenden Fritz-Lösung)?
    Gruß
     
  7. Beetlejuice

    Beetlejuice Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2007
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Das wol-cgi ist eine Erweiterung, die Du mit Freetz in Deine Firmware mit einbauen kannst. Fertige Freetz-Firmwares gibt es nicht (bzw. sollte es nicht geben, siehe hier).

    Der Vorteil von dem wol-cgi liegt darin, dass Du dabei ein separates WebIf hast und Dich nicht erst durch das AVM-WebIf (incl. Login) hangeln musst.

    Wenn Dir das noch zu umständlich ist, dann kannst Du Dir auch mal die nano-shell von Freetz ansehen. Damit kannst Du beliebige Befehle auf der Fritzbox ausführen, indem Du einen entsprechenden Link aufrufst. Lies Dir aber den Sicherheitshinweis genau durch!
     
  8. go4java

    go4java Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!

    Das wäre wohl die beste Lösung für ein Wake-up von PS3 an WHS.

    Hat vielleicht jemand eine Idee, wie die URL (basierend auf der "nano-shell") auszusehen hat:

    => http://..../wake-whs ??? (alles im LAN, Internet-Wake ist nicht unbedingt erforderlich)

    Gruß
     
  9. Beetlejuice

    Beetlejuice Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2007
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Gegenfrage: Welchen Teil hiervon hast Du denn nicht verstanden? :gruebel:
     
  10. go4java

    go4java Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...die konkrete Parametrisierung eines WOL-Aufrufs über URL.
     
  11. Beetlejuice

    Beetlejuice Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2007
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Wie man aus dem gewünschten Befehl eine URL macht, solltest Du schon gelesen haben. Ob Du das ether-wake der Busybox oder das wol binary brauchst, um Dein Gerät zu starten, kannst nur Du ausprobieren. Wie die Parameter jeweils auszusehen haben, solltest Du selbst herausfinden können, denn wenn nicht, solltest Du mit Freetz besser gar nicht erst anfangen...