FBEditor websrv https

brandl

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin begeistert von dem FBEditor. Gibt es eine Möglichkeit hier eine SSL Umleitung um HTTPS zu erzwingen einzustellen?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen


Nicht das ich wüßte.
Zumal das automatisierte aktivieren des HTTPS Zugangs (My!FRITZ APP 2, z.B.) eine hohe zufällig gewählte Portnummer und eben nicht 443 favorisiert.
...aber vielleicht hat AVM irgendwann ein Einsehen und ändert den Standardzugang mal auf HTTPS?
 

brandl

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke, ich habe mir das leider schon fast gedacht, weil ich keine Antwort auf diese (häufig gestellte) Frage gefunden habe.
Dachte halt, dass man in dem websrv Abschnitt wie in einer .htaccess entsprechende Umleitungen einfach setzen kann.

Gibt es denn eine Library mit allen möglichen Befehlen?

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney


Was ich vielleicht vergessen habe zu erwähnen, es geht mir um die lokale Umleitung, nicht extern. Der Port 443 ist also statisch gesetzt. Ich hätte gerne das http://fritz.box direkt auf https://fritz.box umgeleitet wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Schon verstanden worden ;)
Nutz ich lokal schon länger.
Deswegen weiß ich auch, dass eine Smartfon APP, die aus Post #2, dir ordentlich daszwischen Funken könnte, weil mir dass schon passiert ist.
...das machte die, wenn du z.B. die "Nutzung von unterwegs" oder auch "HEIMNETZVERBINDUNG EINRICHTEN" aktivierst.
Dann haut sie dir 443 um die Ohren :)
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,765
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
Dann haut sie dir 443 um die Ohren
Sicher? Ich würde ja eher behaupten, daß die 443 lokal immer vom "ctlmgr" für den TLS-Zugriff "gebunden" wird und daher IMMER zur Verfügung steht, egal welcher externe Port verwendet wird - ja, sogar ohne daß externer Zugriff überhaupt aktiviert wurde.

Aber das bringt dem FBEditor natürlich noch nicht bei, seinerseits TLS-Verbindungen zu nutzen - wenn die dabei verwendete Java-Klasse das nicht von sich aus unterstützt (die Quellen kann man sich ja ansehen, ich weiß auch nicht, welche Java-Standardbibliothek da verwendet wird, aber ich wette, daß es nicht "from scratch" selbst implementiert ist), dann wird das (ohne Änderungen am Programm) auch nichts werden.
 

brandl

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Aber lokale Anfragen auf https werden doch nicht zu einem anderen Port als 443 umgeleitet? Unter websrv ist der Port 443 ja explizit definiert, was würde passieren, wenn ich den Port 80 einfach mit 443 überschreibe? Es geht ja „nur“ um den Zugang zur GUI, oder?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,765
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
???

was würde passieren, wenn ich den Port 80 einfach mit 443 überschreibe?
Ich rate mal, daß dann kein Zugriff (mit einem Browser) mehr möglich ist. Denn damit die FRITZ!Box tatsächlich TLS auf einem Port macht, reicht es ja nicht, einfach eine andere Nummer zu wählen. Der Browser hingegen wird wieder versuchen schlau zu sein und beim Zugriff auf Port 443 auch TLS annehmen - solange man ihn nicht explizit durch Protokoll-Angabe in der URL auf HTTP festnagelt (und da gibt's bestimmt immer noch Browser, die das dann besser wissen wollen, als ihre Benutzer bzw. "Befehlshaber".

Und warum man mit dem FBEditor OHNE TLS auf dem Port 443 einer FRITZ!Box auf das GUI zugreifen wollte, erschließt sich mir irgendwie nicht.
 

brandl

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, da war der Wunsch der Vater des Gedanken. Wäre halt schön gewesen.

Gibt es eine Sammlung von Einstellmöglichkeiten per FBeditor?
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via