.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fbf 5050 und Analoger Anschluß

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von bejai, 14 Sep. 2006.

  1. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    HILFE

    Sorry bin neu hier und habe ein saftiges Problem am Hals

    Ich nutzer seit einem Jahr eine FBF 5050 mit ISDN zur telefonie über 1&1. Dies hat auch immer super geklappt ohne das Probleme aufgetaucht sind. Instalation klappte Super und der rest auch.

    jetzt habe ich den ISDN Anschluß in einen Analoge Anschluß gewandelt. ( Berauche keine 3 Leitungen mehr)
    Nach Auskunft von 1&1 sollte alles ohne Probleme weiterlaufen ( ich habe nur ein Siemens Giga Set 4110 ISDN am F0 eingang der FB.) NTBA ziehen, Splitter direkt an TAE-Dose und los!!!!!!!!!!!!!!!!!! keine Änderung der Instalation / Einstellung nötig

    Doch man Staune es geht nichts mehr. Ich kann nicht mehr angerufen werden und die ausgehenden Anrufe funktionieren auch nur spärlich ( telefonie geht selten/ Festnetz geht nie) habe bereits ein Analoges Telefon an die TAE gesteckt und beides rein / raus geht. Hinter dem Splitter geht nur raus nicht rein.

    DSL funktioniert einwandfrei

    Die bei AVM haben mir Infos zur Fehlerbehebung an der FBF gesendet ohne erfolg probiert. Bei 1&1 kann ich nicht mal die service Nummer anrufen weil " Störung " gesendet wird. Mit dem telefon eines Nachbarn hat es geklappt und die sagten was von " Kabelbruch in der TAE Dose " dafür ist die telekom zuständig. telekom sagt " bei uns ist alles i.O ist ein " Provider "problem

    Und nu? Ich will doch nur telefonieren

    Gruß

    Bejai
     
  2. Eitschi

    Eitschi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du im FBF-Menü von ISDN- auf Analog-Anschluß umgestellt?
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

  4. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    hallo

    Danke für die Antwort.

    Ja ich habe von ISDN auf Analog umgestellt und auch nur die/ das Orginalkabel verwendet. (wie in der Anleitung steht. jedoch ist der Splitter mit TAE im Keller und die FBF auf dem Dachboden) verbunden über eine 8 adrige Leitung wie vorher beim ISDN.
    Ein ändern vom Splitter auf den Dachboden so das die Verbindung nur noch über die kurzen Orginalkabel zustande kommt brachte auch nichts.
    Habe auch bereits versucht mit anderen als den Orginalkabeln zu hantieren.
    hat alles nicht gefruchtet. mit der Hardawre Erprobung was Kabel / Stecker/... angeht bin ich durch und des wechselns müde. ( immer vom keller nach oben)

    Die Umstellung von ISDN auf Analog in FBF/Einstellungen/telefonie/Festnetzrufnummern bringt keine Veränderung egal ob ISDN oder Analog. Nach 1&1 sollten dort aber keine Änderungen nötig sein, da die ISDN telefone die MSN Adresse ja noch vom ISDN kennen. trotzdem steht es nun auf Analog. Auch die Rufnummer ist die gleiche geblieben.

    Derzeit kann ich zwar Raus telefonieren ( fritzbox leuchtet Internet telefonie LED) aber auch bei Anrufen auf mein Handy. aber angerufen werden kann ich nicht . immer freizeichen aber keine Verbindung. Habe auch bereits bei der Telekom eine Prüfung meiner TAE Dose beantragt! ( mal sehen was da so rauskommt .
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich nehme mal an, Du hast ein Kabelproblem... es sei denn, die Telekom hat Dich nicht um-, sondern abgestellt... passiert ab und zu ;-) Geht denn ein analoges Telefon direkt am Splitter (TAE-Buchse)?

    Wenn ja... nimm das Originalkabel (mit dem TAE-Adapter) und stecke es in den Splitter. Das andere Ende kommt auf das Patchfeld, damit Du es an der Dose im oberen Geschoss abgreifen kannst. Dort gehst Du mit einem normalen CAT5 (Netzwerk) Kabel in den ISDN/analog-Anschluss der 5050. Eingehende Anrufe sollten nun auch funktionieren, wenn die Verbindung ok ist.

    --gandalf.


    --gandalf.
     
  6. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    #6 bejai, 15 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Sep. 2006
    Danke für den Tipp!

    Doch die Telecom hatte uns verloren! Darum ging nichts mehr. Sie haben bei der Prüfung der TAE Dose festgestellt, das wir gar keinen Festnetzanschluß mehr hatten.

    Nun nachdem wir wieder verfestnetzt sind, geht auch die telefonie wieder. Mit dem Kabel gab es aber auch Probleme. Bei der Konfiguration mit Splitter auf dem Dach und Orginalkabel der FBF ( 8 Adrig zur telefonie/ 4 Adrig zum DSL) ging der DSL nicht mehr. Nun denn( man hat ja immer Ausweichkabel) benötigen wir ( 8 Adrig zur telefonie/ 8 Adrig zum DSL)

    Dann geht wieder beides. weis nur nicht genau wieso, da es bei ISDN nicht so war! Da es mir ohne NTBA egal ist wo der Splitter sitzt, lasse ich Ihn auf dem Dach.

    Einziges kleines Manko derzeit ist noch, das am Telefon nicht mehr angezeigt wird ob VOIP/ oder Festnetz

    gibt es dafür in der FBF oder am telefon einstellungen? vieleicht über die Kosten
    Gruß

    bejai