.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 BUG: Durchwahl bei Analog+ISDN bei allen Nummern!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Moonbase, 20 Feb. 2006.

  1. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    Betreibe eine FBF 7050 WLAN mit FW 14.04.01 mit ISDN + SIEMENS HomeStation am analogen FN-Eingang.

    Analoges FN hat "MSN 90xxxx1", ISDN hat 10 MSNs programmiert, davon eine für Callback-Lockruf, sagen wir MSN "90xxxx2".

    Durchwahl ist programmiert auf CLIP-Erkennung (3 Handy-Nrn.) und "Durchwahl für Anrufe auf der Rufnummer Festnetz: 90xxxx1". (Für den Fall, dass ich über die HomeStation von aussen aus dem Handynetz durchwählen will.)

    Wenn ich nun aber irgendeine der ISDN-Nummern per Handy anrufe (z.B. 90xxxx2 für Lockruf), wird immer von "Durchwahl" angenommen und der PIN-Eingabeton ertönt!

    Es scheint, als ob beim Eintrag der "analogen Festnetz-Nummer" in der Durchwahl-Funktion immer auf "Festnetz" getriggert wird, sodass jeder Festnetz-Anruf (egal ob analog oder ISDN) angenommen wird!

    Ausserdem erscheinen mittels Durchwahl von aussen angewählte Kurzwahl-Ziele nicht in der Anrufliste. (Das ist aber für mich derzeit vernachlässigbar.)

    Ergebnis: Mit jedem "Normal-Telefonat" meines Handys auf irgendeiner meiner ISDN-Nummern wird per CLIP das Handy als "gültig für Durchwahl" akzeptiert und die Durchwahl-Funktion nimmt ab und erzeugt Kosten. So kann ich weder "daheim" noch meinen Lockruf anrufen!

    Ein Bug (finde ich).

    Hat jemand das gleiche Problem oder gar schon eine Lösung dazu?