.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 nur als WLAN-AP?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von bisento, 15 Nov. 2008.

  1. bisento

    bisento Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich hab hier ne FBF7050 WLAN (Firmware 14.04.33) und versuche folgendes Setting hinzubekommen:
    Der Internetzugang erfolgt über "LAN A" (hab hier Kabelmodem von Kabel Deutschland), an "LAN B" hängt der PC. DHCP der FBF7050 ist ausgeschaltet (übernimmt KabelD) Über WLAN will ich zusätzlich mit einem Notebook (gleichzeitig) ins Internet gehen können. Am letzteren Teil hapert es. Ich hab Internet für den PC an "LAN B", IP-Adresse bekomme ich zugewiesen (vom Kabelmodem vrmtl.) und die Fritzbox ist für den PC transparent (ich kann erst wieder drauf zugreifen, wenn ich meine IP-Adr. manuell auf 169.254.1.2 stelle und dann auf die Fallback der FBF7050 auf 169.254.1.1 zugreife).
    Ich kann auch per WLAN eine Verbindung herstellen - nur bekomme ich dann keine IP-Adresse zugewiesen und das Notebook setzt sich selber eine per Autoconfigure. Dementsprechend fehlen, Gateway, DNS etc. und ich komme natürlich auch nicht ins I-net.
    Das KAbelmodem kann lt. Info Kabel Deutschland nur einen PC "bedienen" und ich bräuchte einen Router.

    Kann ich das mit der FBF 7050WLAN hinbekommen? Ich frickel hier schon ne ganze Weile und mir gehen die Ideen aus...

    Vielen vielen Dank für jeglichen Tip
     
  2. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,657
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    #2 sf3978, 15 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2008
    Für wen übernimmt KabelD den DHCP-Dienst? Auch für das lokale Netzwerk?
    Lt. Handbuch (siehe Seite 87) ist die FB7050 ja ein NAT-Router, der im vorhandenen lokalen Netzwerk betrieben werden kann.
     
  3. bisento

    bisento Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 bisento, 15 Nov. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Nov. 2008
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln!]


    hmm, ich finde hier keine Unterlagen mehr zu dem KabelD-Teil. Aber der Tip mit dem HAndbuch war hilfreich. Ich hab hier nur ein älteres ausgedrucktes Exemplar und da steht das noch nicht drin (Seite 87 ist was übers interne Wählen), aber momentan hab ich grad ein aktuelleres PDF geholt und das scheint da ausführlicher drauf einzugehen. Ich meld mich nochmal, wenn es nicht klappen sollte. Danke soweit :)

    Posting 2:

    hat alles geklappt.
    Für Interessierte:
    FBF7050 auf "Internet über "LAN A" stellen, auf "als NAT-Router verwenden (PPoE oder IP) - dort dann "keine zugangsdaten nötig (IP) wählen) und an den lokalen angeschlossenen 'Rechnern dann "IP-Adresse autoatisch beziehen" auswählen. Man erhält dann (sowohl an LAN-B als auch per WLAN angeschlossene Geräte eine lokale Adresse und das Routing ins Netz über LAN-A funktioniert

    :)