.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050: Wie analoge Geräte am am besten anschließen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von MakkaB, 22 Nov. 2005.

  1. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wir haben in der Firma 3 analoge Telefone + Fax + 3Com U.S. Robotics 56K Faxmodem an einer Eumex 504 PC USB angeschlossen, die als Unteranlage an der FBF hängt. Mit dem Modem wählt sich die Frankiermaschine ein, um Geld nachzuladen.

    Probleme:

    - die Eumex läßt Codes wie *11# nicht durch (hab ich nun auch mehrfach hier gelesen)

    - die Frankiermaschine kommt mit dem Modem auch nicht raus

    Ich habe noch einen Switch drangehängt, damit die FBF nicht auch noch den Traffic der 3 PCs im LAN tragen muß. Nun würde ich gern die Eumex komplett loswerden und nur noch die FBF verwenden, da wird's dann aber eng mit den Anschlüssen, denn an Fon S0 kann ich ja wohl nur ISDN-Telefone anschließen?! Da die Eumex die Tastatur-Codes abfängt kann ich die drei Telefone darüber nicht betreiben.

    Ich habe noch nen A/B-Wandler hier rumfliegen, könnte ich den an den Fon S0 hängen und daran die 3 Telefone? Jemand ne Idee, wie man es sonst machen könnte? TIA!
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Kann ich nichts zu sagen, aber uninteressant, da Du diese sowieso los werden willst.
    sollte gehen, siehe zu, daß der Nebenstelle mit dem Modem eine MSN zugeteilt bekommt, die auf das Festnetz rausgeht. Es darf also für diese MSN keine VoIP-Nummer zugewiesen werden, solange Du diese an der Eumex betreibst. Am einfachsten schliesst Du die Frankiermaschine parallel zum Fax an Fon 3 der Fritz an. Dort weisst Du der Nebenstelle die Eigenschaft Telefon zu und sie darf nur auf Festnetz reagieren!
    Beachte bitte: Während dem Faxen kannst Du dann aber nicht die Frankiermaschine aufladen und umgekehrt. Das sollte aber normalerweise kein Problem darstellen...
    Dann hast Du noch Fon 1, Fon2 und S0 frei. Damit hast Du 2 analog-Teilnehmer und einen S0. evt. dort ein ISDN-Telefon direkt anschliessen. Dann brauchst Du keine externen Geräte mehr.
    Ob der ab-Wandler mit dem S0 klarkommt, kann ich von hier aus nicht beurteilen, sollte aber!
     
  3. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Fon 3 ist doch der Kabelklemmenanschluß? Kann ich da in jedes Loch einfach 2 Kabel von jeweils einem Gerät einstecken oder was meintest Du mit parallel?
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Genau so, bzw. nimm ein Kabel vom Klemmanschluss und verbinde es mit den Klemmen a/b (bzw 1/2) einer TAE-Dose, und klemme dort auch direkt das 2. Kabel an a/b (bzw. 1/2) an und schliesse es an der 2. TAE-Dose an. (Ist einfacher, in der TAE-Dose zu verlängern, als an der Fritz, da die Klemme dort schon sehr klein ist...)
     
  5. MiataMuc

    MiataMuc Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Wenn beide Geräte korrekte Stecker haben (Modem und Fax), lassen sie sich auch ganz einfach an eine stinknormale NFN-TAE-Dose gleichzeitig anklemmen... :)

    Gruß Flo
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Korrekt, wenn...
    Ich habe da schon so viel seltsames gesehen, weswegen ich zu zwei getrennten Dosen mit Parallelschaltung geraten habe...
    Damit habe wir dann weitere Fragen gleim mit erschlagen ;)
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie wäre es, den Terminaladapter für Fax und Modem am NTBA anzuklemmen, parallel zur Fritz? Dann sind alle anderen Geräte an der Fritz dran und die Eumex kann weg.
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jo, auch ne Idee, da ist nur die Frage, ob dieser Terminal-Adapter auch auf 1 MSN programmierbar ist - sind sie halt nicht alle...
    Und wenn dann bei jedem Telefonat das Fax rangeht, ist auch schei*** ;)
     
  9. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na die 2-3 Stück, die ich in meiner ISDN-Laufbahn in den Händen hatte, konnten das alle. Notfalls muß man eben ungültige MSN eingeben, damit das Teil am entsprechenden Port nicht mehr hört.
    Ansonsten kann auch die Eumex an den NTBA, die kann das. Dafür ist dann der Terminaladapter überflüssig.
     
  10. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich war gestern im Elektroshop um die Ecke, und die sagten mir, ich solle einen NFN-Adapter (ähnlich diesem) nehmen, und den Stecker abtrennen. Wie ich heute morgen erfuhr, gibt es noch ein Analog-Telefon, das an die Klingelanlage angeschlossen ist. Könnte ich also am NFN-Adapter Fax, Modem, Telefon anschließen?

    Ich würde mir gern den Terminaladapter und somit Strom sparen. In dem Fall müßte ich dann wohl noch ein ISDN-Telefon kaufen, denn die FBF hat ja nur 3 analoge und das 3. Telefon müßte an den S0-Bus. Wo kriegt man preiswerte Telefone ohne Firlefanz?
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ja, normalerweise sollte das klappen mit Deinem Adapter.
    Das kannst Du dann aber auch mit einer evt. vorhandenen TAE-Dose mit Kodierung N-F-N. Modem und Fax kommen dann in die beiden N-Buchsen (Nicht-Fernsprecher), das Telefon in die F-Buchse (Fernsprecher).
    Das geht aber nur, wenn die beiden N-Geräte am TAE-Stecker ordnungsgemäß beschaltet sind. Und auch dieses Tel kann nur rausrufen, wenn weder Fax noch Das Modem aktiv sind. Und dieses Tel klingelt auch nur auf der dem Fax zugeteilten Nummer, sonst würde das Fax ja auch bei anderen Nummern rangehen. ;)
    Preiswertes ISDN-Fon ohne Schnickschnack? Fachhandel? Elektromärkte (Das ist kein Fachhandel :!:)? Evt. eb**

    Ich hatte mal welche in der Hand (waren aber die ersten Adapter, die von der T-Com mitgeliefert wurden), die waren dumm wie geschnitten Brot, da war nichts mit MSNs einstellen...
     
  12. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich dachte, das Telefon würde nur beim Betätigen der Haustür klingeln, wäre somit eine Sprechanlage? Oder kann man sowas nicht über ISDN regeln?

    Ich habe übrigens den Terminaladapter TA 2a/b Komfort.
     
  13. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also für 3 analoge Telefone, ein Fax, ein Modem, eine Türsprechanlage ist die Fritz zu klein, wenn du sie nicht intern mit einem ISDN-Adapter erweitern willst.

    Übrigens kann man Türsprechanlagen zwar in die Telefonmimik einbinden, so einfach wie Du Dir das vorstellst ist das aber nicht.

    Ein TA 2a/b Komfort kann zwar kein Clip, ist für Fax und Modem aber genau das, was Du brauchst. Dann gibt es auch keinen Ärger mit den Wahlregeln, weil das Modem ja das Festnetz nutzen muß.
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich kann Erik jetzt nur noch zustimmen:
    Wie jetzt? Auch noch ne Türsprechanlage?
    Was kommt denn noch alles :gruebel:
    Wir Sind jetzt also bei folgendem Stand:
    1x Modem (Frankiermaschine)
    1x Fax
    4x Telefon
    1x Türsprechstelle
    Kommt noch was?
     
  15. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nach Durchwühlen durch Kabelwust und abzählen:

    1x Modem (Frankiermaschine)
    1x Fax
    3x Telefon
    1x Telefon=Türsprechstelle (noch NIE in Aktion gesehen)

    Mehr ist nicht und kommt auch nicht ;)
     
  16. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Also Dein ab-Adapter kann einzelne MSN verwalten, wie ich gelesen habe.
    Also nimm diesen und klemm ihn direkt an den NTBA und an die beiden TAE-Anschlüsse je 1x Modem und Fax. Damit hat die Fritz damit schon nichts mehr zu tun und kommt dieser auch nicht mehr in die Quere.
    Dann bleiben noch 3 Fons, die Du an die Fon1-Fon3-Anschlüsse der Fritz klemmst.
    Übrig bleibt noch die Türsprechstelle.
    Wenn diese wirklich sein muss, dann erkundige Dich erst einmal,
    - was für ein Teil das genau ist,
    - ob wir das überhaupt einbinden können,
    - ob es nicht auch anders geht ;)
     
  17. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Alarmanlage, Notruf, Heizungsausfallmelder - na, da gibt's doch bestimmt noch mehr! Appetit kommt beim Essen. :wink:
     
  18. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie und wo ist das denn derzeit angeschlossen?
     
  19. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke für Eure Mühe, ich habe es jetzt aber doch ganz anders gelöst:
    Fax, 3 Telefone, 1 Türsprechtelefon hängen an der Eumex, die wiederum am S0-Bus der FBF hängt. Das Modem hängt an Fon 1 der FBF.

    Vorteil: ich kann die doch größeren Fähigkeiten der Eumex zum Makeln, etc. nutzen. Die FBF ist ne eierlegende Wollmichsau und daher nicht so spezialisiert. Bspw. ist mit der Eumex geregelt, daß erstmal nur das Telefon am Empfang klingelt und erst nach ein paarmal zu den anderen Telefonen gewechselt wird. Beim Makeln kann man dem Gegenüber vorher sagen, wer in der Leitung wartet.

    Mit der FBF ist sowas wohl nur umständlich zu regeln. Trotz der Tastencodeliste habe ich nicht herausfinden können, wie ich vom ISDN-Telefon am S0-Bus zum Analogtelefon an Fon 1 verbinden kann.

    Da ich eh 2 Geräte am Strom hätte btreiben müssen, kann ich genausogut auch die Eumex weiterbenutzen.