.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7140 (2000 2354) - Eine Mogelpackung?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von tomster, 18 Dez. 2006.

  1. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Servus zusammen!

    Ich habe heute (endlich!!) nach mehrmonatigem Warten meine bestellte 7140 (Best.Nr. 2000 2354) Annex A, Ö/CH-Variante mit der Post erhalten. Ich hab ja eigentlich selber nicht mehr dran geglaubt, dass die überhaupt noch kommt. Also ausgepackt, (mich zwar etwas gewundert, dass keine gedrucktes Manual dabei war) und angestöpselt um sofort loszuconfiggen.
    Dann sofort in's Internet-Menü um zu schauen, wie AVM die Sache mit dem PPTP gelöst hat. Eine telefonische Nachfrage bei AVM Mitte Oktober hat nämlich ergeben dass: "...die Ö/CH-Variante natürlich die Einwahl über PPTP beherrscht. Sonst gäbe es ja keinen Sinn eine Ö/CH-Variante zu machen...". Klang plausibel, dacht ich mir.

    Hmm, aber nix gefunden. Ach ja- Expertenansicht. Aber? Wieder Essig. Es prangt von meinem Monitor nur das gleiche Menü wie bei meiner (deutschen) 7170. Nix PPTP, nur PPPoE.

    Ok, dachte ich. Könnte ja sein (höchst hypothetisch) dass das Menü nur nicht erscheint, weil ich die Box nicht mit dem DSL-Anschluß verbunden habe. Das geht nämlich gerade nicht, weil ich nicht an meinem Anschluß bin. Nun ja, dachte ich. Frag einfach bei AVM nach. Mist, gerade war es 5 Minuten nach 20:00 Uhr. Die Hotline hat schon zu.

    Also, Box wieder eingepackt um morgen anzurufen. Nach ein paar Minuten schau ich mir dann nochmal die Box an. Und ich trau meinen Augen nicht. Steht da in Riesenlettern: FBF WLAN 7140 SL (Annex A) nebst Artikel-Nr. 2000 2372 drauf. Auf der Verpackung aber brav: 2000 2354 und von SL weit und breit nix...

    Auch wenn brav sämtliche Ösi-TAE-Stecker dabei liegen, scheine ich ein Modell bekommen zu haben, das nicht Mal auf der AVM-Seite aufgeführt ist. Zumindest hab ich dieses Modell nicht gefunden.

    Hat hier AVM einfach Mal ein SL-Modell ausgeliefert, weil das "normale" Modell noch nicht verfügbar ist? Ist nicht so die feine Englische, wie ich finde.

    Ein ziemlich angepisster TOM
     
  2. Voipstar

    Voipstar Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    geht mir genauso

    hi, gleiche box bekommen wir du!

    das macht ja echt keinen sinn. hast du dich mal an den avm support gewendet? sollten wir beide tun. weiß nicht was avm sich dabei denkt!

    grüße
     
  3. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Servus!

    Ja, ich hab heute mit AVM telefoniert. Also mit der Hotline, dem Vertrieb in Berlin und mit dem Vertrieb in Österreich. Aussage:

    DSL an POTS geht- auch ohne PPTP.
    Erklärung:
    PPTP wird nur benötigt, wenn man ein TK-AT-Modem benutzt. Dabei wird PPTP als Tunnel vom Endgerät (Router) zum Modem verwendet. Das Modem selbst verwendet PPPoA für den tatsächlichen Verbindungsaufbau. Lässt man nun das TK-AT-Modem weg, und verwendet das in der 7140 eingebaute, dann fällt auch der PPTP-Teil einfach weg. Die Box selbst wählt sich dank ihres Modems mit PPPoA ein.

    Anm. d. Schreibers:
    Wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich nicht ewig auf die Ö-Variante gewartet, sondern einfach eine beliebige Box auf Annex A umgepatcht. Is zwar nur eine "Bastellösung", aber ich wär nicht 8 Wochen ohne Inet dagesessen.

    Allerdings war der Vertrieb in Österreich selbst überrascht, dass sich im Karton einer 2000 2354 eine "SL"-Variante versteckt, da dieses Modell eigentlich über gar keinen Festnetzanschluß verfügt. Auch wenn sich ein physischer Anschluß an meiner Box befindet, muss das gar nix heissen meint der Vertriebler. Da ich es (derzeit) nicht testen kann, kann ich auch nix dazu sagen. Als Möglichkeit bliebe aber auch (hoff, hoff) dass AVM einfach ein falsches Typenschild auf die Box geklebt hat.

    Ich werde versuchen das mit AVM zu klären. More news later

    TOM
     
  4. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    So, hab gerade die Antwort vom sehr freundlichen AVM Sales Manager Österreich erhalten. Ging fix.

    Nun ja, dann schaun mer Mal was für eine Weihnachtsüberraschung aus Berlin für mich kommt...


     
  5. Voipstar

    Voipstar Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!

    @ Tomster,

    vielen Dank - funktioniert genauso wie beschrieben. Kann hier die FritzBox in Wien wunderbar nutzen.

    Was genau ist der Unterschied zwischen der 7140 (wie auf der Packung) und der 7140SL - lohnt sich der Umtausch von den Funktionen her?

    Grüße

    voipstar;)
     
  6. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Servus!

    Laut Aussage des Vertriebs kann die SL wohl keine Festnetztelefonie. Kann ich aber derzeit mangels Anschluß nicht überprüfen.
    Ich vermute aber, dass dies lediglich Firmware-mäßig disabled ist (die Anschlüsse sind ja "herausgeführt"). Die SL-Variante ist meines Vermutens nach ein OEM-Produkt für einen VoIP-/ DSL-Provider, der damit entkoppelte Anschlüsse "beworben" und mit den Boxen subventioniert hat. Drum denk ich, kann AVM nicht einfach ein FW-Update schicken, weil man damit ja sämtlichen Besitzern der OEM-Box die Möglichkeit geben würde wieder eine "vollwertige" FBF zusammenzupatchen und die dann weiterzuverticken. Das würde dann dem Herrn OEM nicht gefallen, denk ich. Aber das ist nur Spekulatius und erhebt keinerlei Anspruch auf Wahrheitsgehalt (Gerücht, Gerücht..)

    Egal, mir wurde geraten die Box umzutauschen, und das mach ich auch. Ich will nämlich auch Festnetztelefonieren. Sonst hätt ich mir auch einen x-beliebigen Router für Dingens-fuffzig holen können.
     
  7. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Genauso wie du es sagst ist es.
    Im Firmeware-Unterform haben sie das auch schon gemacht.
     
  8. jaja

    jaja Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hi,
    das wir aber genau hier von AVM beworben ;-)

    Grüße,
    Jürgen
     
  9. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    #9 tomster, 22 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dez. 2006
    Ok, so genau hab ich auf der AVM-Seite nicht geschaut.
    Nix desto Trotz bleibt es dabei:
    AVM hat einfach die falsche Box in die richtige Schachtel gepackt. Drum heisst es für mich: umtauschen.

    --edit--
    Jetzt wird's dann echt ein bissl zur Farce...
    "Grüß Gott, Buchbinder Wanninger mein Name..."
    Ich war grad geschlagene 35 Minuten im Gespräch mit (ich glaube nun sämtlichen) AVM-Mitarbeitern. Von Support über Vertrieb bis zum Versand und wieder zurück. Alles was ich wollte war, dass ich einen Vorabaustausch bekomme. Schau mer Mal, sagt der Kaiser...
    Allerdings weiß ich jetzt, dass
    a. einige AVM-Mitarbeiter von der Existenz diverser Boxen gar nix wissen
    b. die SL-Variante angeblich eine neuere, "höherwertige" der 7140 sein soll
    c. dass "SL" bedeutet, dass in der Box bereits ein Splitter eingebaut ist-> wegen "entkoppeltem" Anschluss sagt er ;-)
    d. die 7140 als Ö-Variante wohl derzeit gar nicht lieferbar ist und ich
    e. sauber entnervt bin

    Klar, ich bin lang genug Konsument um zu wissen, dass man sich um heutzutage zu bekommen was man will, verdammt nochmal den Mund fusslig reden muss. Und das hab ich, das könnt ihr mir glauben (man sollte für Call-Center-Gespräche alle 5 Minuten eine 15 sekündige Trinkpause einlegen um die Zunge wieder vom Gaumen zu lösen!). Wenigstens konnte ich erreichen, dass zu meinem Austausch ein Ticket aufgemacht wurde, obwohl der dahinterliegende Vorgang glaube ich immer noch nicht verstanden wurde.

    Also nehm ich halt jetzt erst Mal die falsche Box mit nach Österreich. Ich würd mich ja schlapp lachen, wenn sich dann rausstellt, dass das einzige Problem ein falscher Typenschildaufkleber ist. I'll keep you informed.

    Scheene Weihnachten!
     
  10. Andrej

    Andrej Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das heist die FB wird anstatt des Speettouch Modem Angesteckt ?
     
  11. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Salve Andrej,

    ja genau. Man muss das SpeedTouch einfach weglassen, dann klappt's auch mit dem Anschluß an's Ö-Netz. Und bevor nun die Frage nach dem Wie kommt:

    Manche Alcatel-Splitter haben für den DSL-Anschluß Schraubklemmen (blöd, weil basteln) und manche haben eine RJ11/ Western-Buchse (gut, weil kaufen und stecken) innen unter der Klappe.

    Wenn du eine Version mit Buchse hast, dann kann man sich sehr leicht mit einer ISDN-Kupplung behelfen. Das ist ja nur so ein Plastikkastl mit 2 x Buchse links und rechts (eigentlich um 2 Kabel [Stecker/Stecker] zu verbinden) um 5 ¤ bei OBI. Da steckst du in's eine End das Y-Kabel der FBF und in's andere ein "normales" analoges Kabel wie z.B. von einem alten Telefon; das andere Ende findet Platz in der Buchse des Splitters. Voilá, die Box hängt am Splitter. Keine Sorge, auch wenn das Eine RJ11 ist und das andere RJ45, passen die Stecker hervorragend. ("Die Loidde die diesä Schdegga erfunde habe, habe sisch mal wirklisch Gedangge gemacht...")

    Bei der Variante mit Schraubklemmen ist's ein bissl basteliger. Aber schau Mal bei Helmut Redl vorbei www.redl-web.at unter ->Telekom->FBF 7170. Da steht wie man den Splitter umbaut (mit Bild).

    So long,

    TOM
     
  12. Voipstar

    Voipstar Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7140SL - A/CH Version

    also - die box tut schonmal in wien! [good news]

    allerdings recht instabil die dsl verbindung ist öfter mal weg und wird auch nicht wiedergefunden. erst strom weg und wieder an hilft. [bad news] bin aber nicht sicher ob es nicht eher am netz liegt als an der box.

    das mit dem festnetz kann ich leider nicht ausprobieren. habe aber auch ein ticket aufgemacht, was jetzt die richtige version ist? wurde zunächst an den händler verwiesen, der solle prüfen ob ich die richtige box habe. es wurde mir auch noch mal anhand der seriennummer bestätigt, dass ich eine version für den entkoppelten anschluß habe

    grüße
     
  13. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    So, nun habe ich die Box am Ö-Anschluß dran. Inet geht, wenn auch mit sporadischen Verbindungsabbrüchen (ähnlich Voipstar).
    Und wie soll es anders sein:
    Festnetztelefonie geht nicht. Die Box hat aber das entsprechende Menü. Wenn man allerdings zum einen den POTS und zum Anderen ein analoges Telefon an die Fritz anschließt, dann klingelt es zwar bei einem Festnetzanruf, man kann aber nicht abheben, da die Leitung sofort getrennt wird. Plöd.
    Ergo: AVM- her mit der Tauschbox! (Auch wenn die laut AVM-Versandabteilung gar nicht lieferbar ist...)
     
  14. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Nochmal hochholen...

    Nachdem ich eben erst aus dem Skiurlaub zurückgekommen bin, hier der aktuelle Zwischenstand:

    Die ausgelieferten Boxen sollten prinzipiell funktionieren, d.h. der Firmwarestand ist der aktuelle 7140 (ohne SL) Annex A. Es gab wohl ein logistisches Problem, bei dem zum Einen das falsche Etikett aufgeklebt wurde (7140 SL), zum Anderen der WLAN-Key (wer's braucht) vergessen wurde und zusätzlich noch defaultmäßig die Festnetztelefonie disabled ist.

    Lösung:
    Entweder Box zurückschicken und eine neu beklebte (und mit Häkchen bei der Festnetztelefonie versehene) zurückbekommen, oder aber unter Experteneinstellungen den Haken für "Festnetztelefonie erlauben" selber setzen (Ich kann das leider nicht ausprobieren, da meine Box in Ö steht und ich wieder in D bin).
    Ergo könnte man sich das zurückschicken sparen, wenn man mit dem falschen Wapperl auf der Box leben kann. Ich kann ;-)

    Wenn's wer ausprobieren kann, bitte ich um Rückmeldung. Ich komm wohl erst in ein paar Wochen dazu...
     
  15. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Neuer Zwischenstand:

    Letzten Freitag habe ich eine Austauschbox erhalten. Nun scheint es wirklich eine 7140 Annex A zu sein. Sämtliche Etiketten stimmen und auch die Festnetztelefonie funktioniert nun.Nur das Modem zickt an meinem anschluß, der zugegeben ziemlich katastophale Dämpfungswerte aufweist. Drum muss ich die Box mit dem mitgelieferten Modem der TK AT (SpeedTouch 510) nutzen. Geht aber soweit.