FBF 7170 ignoriert LCR-Angaben komplett

menkauor

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo.

Ich habe folgende Konfiguration:
FBF 7170 mit Firmware 29.04.21
LCR V1.48 Demoversion Build 10.11.2006

Gestern habe ich mir nun endlich mal die Demoversion zu Testzwecken und späterem Kauf installiert und, nach anfänglichen Problemen meinerseits, auch die Wahltabelle ordentlich gespeichert bekommen.

Bewusst habe ich dabei nur Anbieter MIT Tarifansage gewählt. Anfänglich ignorierte die Box das LCR, nach Deinstallation des kompletten Programmes und Neueinspielung klappte dies jedoch.

Ganz hervorragendes Programm - ich bin begeistert.

Heute morgen jedoch treffe ich die gleiche Situation an - FBF ignoriert die Wahltabelle und geht immer direkt über T-Com raus.

Mein Fehler?

Ausserdem leuchtet die Info-LED permanent, alle anderen LEDs sind aus. Die Massnahmen, wie Strom weg oder Neuinstallation haben nicht geholfen.

So bringt mir das natürlich wenig.

Hat jemand einen Tipp?
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,170
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Hallo,

die Info-LED zeigt das an, was in der Fritzbox unter --> System --> Infoanzeige ausgewählt wurde. Wenn an der Fritzbox ausser der Info-LED alle anderen aus sind, hast Du keine DSL-Verbindung und damit keine Internetverbindung. Damit kann sich der LCR auch nicht aktualisieren und keine aktuelle Wahltabelle erstellen. Wie kommst Du dann eigentlich ins Internet??
Ansonsten kannst Du im LCR die Konfiguration abspeichern, die Datei entweder packen und hier hochladen oder ihr die Endung .txt verpassen und hochladen (das Board verträgt in diesem Zusammenhang .zip oder .txt), ebenso die Konfiguration Deiner Fritzbox.
Einige Tips auf gut Glück:
- keine Wahlregeln in der Fritzbox selber eingeben (das erledigt der LCR)
- alle entsprechenden Rufnummern unter Internettelefonie, ISDN-Telefonie, Nebenstellen richtig eintragen (ohne Vorwahl)
- unter erweiterte Einstellungen "Festnetzersatzverbindung aktivieren" ankreuzen
- im LCR unter "Wahltabelle" Dir anschauen, was wann wie rausgeht bzw. in der Anrufliste überprüfen, über welchen Anbieter rausgewählt wurde.
 

ThAlex

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
menkauor schrieb:
Heute morgen jedoch treffe ich die gleiche Situation an - FBF ignoriert die Wahltabelle und geht immer direkt über T-Com raus.
Hallo menkauor,
zunächst ein paar Fragen:
Wie überprüfst Du denn, ob der LCR funktioniert?
Von welchem Anschluss aus rufst Du an, Fon1,2,3 oder ISDN?
Hast Du immer vom gleichen Telefon aus angerufen?

Was Du schreibst, deutet darauf hin, dass die Wahlregeln des LCR wohl berücksichtigt werden, aber zeitweise ein anderes Problem vorliegt. Das könnte z.B. sein, dass über eine sehr billige CbC-Vorwahl nicht durchzukommen ist.
Um erst mal zu prüfen, ob überhaupt der richtige Provider gewählt wird solltest Du die Nummer 0310 bzw. 0311 (für das Ortsnetz) wählen. Dann erhälst Du im Festnetz eine kostenlose Tarifansage des Providers, der vom LCR eigentlich gewählt werden sollte. Wenn eine VoIP-Nummer benutzt wird, so kommt nur ein Fehler. Das siehst Du dann aber in der Ereignisliste der Fritz!Box.
Wenn Du nun wirklich telefonierst, kann es sein, dass die Leitungskapazitäten des CbC-Anbieters nicht ausreichen und ein Fallback eintritt. Hier gibt es Probleme mit dem Fallback bei ISDN-Telefonen (bis zur vorletzten Labor-Firmware 29.04.28-5065). Hierzu findest Du ein eigenes Thema in diesem Forum.

Gruß, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

menkauor

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zunächst mal Danke für die schnellen Antworten. Leider hatte ich etwas wenig Zeit. Zum Thema:

@stefan:
Die Info-LED habe ich mittels erneuter Installation wieder so, wie sie sein sollte. Es gibt keine Wahlregeln in der FBF. Die Rufnummern sind korrekt und in der Wahltabelle stehen auch die CBC-Anbieter richtig drin. Die Anrufliste dokumentiert jedoch, dass diese nicht verwendet werden.

@thomas:
Den LCR prüfe ich, indem ich nur Anbieter mit Tarifansage wähle und durch die Anrufliste. Die Testanrufe erfolgten zunächst über ISDN (S0-Bus), dann über Fon2. Somit waren es verschiedene Apparate.
Die Wahlregeln werden gar nicht befolgt, was ein Test mit manueller Eingabe der CBC-Nummer zeigte - da war alles OK.
Thema Ortsnetz ist zunächst nicht der Kernpunkt - wenn es im Fernbereich erst einmal tut kann ich mich immer noch drum kümmern.
Das Problem mit ISDN und Fallback sollte eigentlich nicht auftreten - ich habe die neueste Firmware.

Danke erst einmal.

Ich habe das Programm entfernt und verwende das Mini-LCR meiner Telefonanlage.
 

ThAlex

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Die Funktion der Wahlregeln sollte man besser mit der kostenlosen Tarifansage (0310-00 0311-00) prüfen, damit kann man ein Fallback wohl weitgehend ausschließen.
Was die Firmware angeht habe ich mich leider nicht genau ausgedrückt ich hätte Labor-Firmware schreiben müssen. Wie es bei der aktuellen offiziellen Firmware aussieht ist mir leider nicht bekannt.
Werde meinen Beitrag dahingehend noch korrigieren.

Gruß, Thomas
 

menkauor

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ganz herzlichen Dank für die Antworten zu meinem Problem.

Leider kam ich auch bei weiteren Versuchen nicht weiter als oben geschildert. Ich lasse das nun erst einmal bleiben und versuche es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.
 

TelefonSparbuch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
2,504
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
War die LCR Auto Updater Oberfläche zu erreichen?
http://fritz.box/tsb.html

(Falls Du die AVM Oberfläche nur via IP-Nummer - also ohne fritz.box erreichst, so müsstest Du für den LCR Updater auch diese IP-Nummer angeben).

nach anfänglichen Problemen meinerseits, auch die Wahltabelle ordentlich gespeichert bekommen.
Meintest Du die Konfiguration?
Die Wahlregeln via der AVM Oberfläche einzugeben ist mit dem LCR natürlich Tabu, da beide dieselbe interne Datei verändern.

Was hat nach der Speicherung der Konfiguration die Wahltabellenseite angezeigt. War dort das Routing für eine Zone (Vorwahlen) Deiner Wahl wie erwartet? War unter Meldungen das Tarifupdate erfolgreich durchgeführt worden?

Die Fritzbox wird auf jeden Fall das in der Wahltabelle dargestellte Routing vollziehen, es sei denn, für einzelne Nebenstellen wurden die Wahlregeln/LCR deaktiviert:

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=702906#post702906

Du könntest dazu die Nebenstelle, mit der Du testest die Wahlregeln aktiveren:
#56<Nebenstelle>*1*# (Signalton) 91** (Signalton) (LCR an Nebenstelle einschalten)

Danke, viel Erfolg und Grüße
Harald
 

menkauor

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Harald.

Danke für so eine schnelle Antwort. Ich liste mal die Fragen auf:

TelefonSparbuch schrieb:
War die LCR Auto Updater Oberfläche zu erreichen?
http://fritz.box/tsb.html
Ja

(Falls Du die AVM Oberfläche nur via IP-Nummer - also ohne fritz.box erreichst, so müsstest Du für den LCR Updater auch diese IP-Nummer angeben).
Es war beides möglich - IP und fritz.box

Meintest Du die Konfiguration?
Die Wahlregeln via der AVM Oberfläche einzugeben ist mit dem LCR natürlich Tabu, da beide dieselbe interne Datei verändern.
Das hatte ich vorher gelesen und die LCR_Tabelle der FBF nicht mehr geändert. Das Telefonbuch setzte diese ja bei der Installation zurück.

Was hat nach der Speicherung der Konfiguration die Wahltabellenseite angezeigt. War dort das Routing für eine Zone (Vorwahlen) Deiner Wahl wie erwartet? War unter Meldungen das Tarifupdate erfolgreich durchgeführt worden?
Ja und Ja.

Die Fritzbox wird auf jeden Fall das in der Wahltabelle dargestellte Routing vollziehen, es sei denn, für einzelne Nebenstellen wurden die Wahlregeln/LCR deaktiviert:
Und genau das tut Sie nicht. Gnadenlos ohne Routing ins Festnetz.

Du könntest dazu die Nebenstelle, mit der Du testest die Wahlregeln aktiveren:
#56<Nebenstelle>*1*# (Signalton) 91** (Signalton) (LCR an Nebenstelle einschalten)
Dies habe ich jetzt nicht ganz verstanden. Ich denke, die Nebenstellen arbeiten automatisch die LCR-Eintragungen ab? Jedenfalls habe ich nirgendwo gelesen, dass diese erst aktiviert werden müssen. Und mit den Eintragungen in der Standardtabelle der FBF klappte das auch. Gilt das auch für den S0-Anschluss? Also von einem Anschluss der Telefonanlage, die am S0 der FBF hängt, die *1*#91** eingeben?

Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert. Aber nicht mehr heute....

Grüsse zurück.
Jürgen
 

TelefonSparbuch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
2,504
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Was noch sein kann (betrifft nur VoIP Tarife):

Du hast die Zuordnung des VoIP Tarifes nicht korrekt vorgenommen. Also angenommen Du hast die Zuordnung @1 (*121#) angegeben, aber der VoIP Tarif hat in der Fritzbox die Zuordnung @5 (*125#) und unter @1 (*121#) ist der VoIP Tarif deaktiviert (oder hat ungültige Login Daten etc.).

habe ich nirgendwo gelesen, dass diese erst aktiviert werden müssen
Einige Nutzer hatten deswegen schon Probleme. Warum die Nebenstellen deaktiviert waren, ließ sich meist nicht zurückverfolgen. In der Regel deaktiviert man eher eine bestimmte Nebenstelle (zum Beispiel Faxnebenstelle, damit diese immer über Festnetz/Preselection wählt).

Leider gibt es keine Möglichkeit, den Status (de-/aktiv) einer Nebenstelle auszulesen...

Das LCR ist nichts anderes als die Wahlregeln. Wenn vorher die Wahlregeln an einer Nebenstelle funktioniert hatten, so muss auch das LCR entsprechend funktionieren.

Danke und Grüße
Harald
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,917
Mitglieder
351,033
Neuestes Mitglied
thburkhart