.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7170: Kann angerufene Person nicht hören

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Schlawiner_68, 9 Jan. 2007.

  1. Schlawiner_68

    Schlawiner_68 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Konfiguration:
    FBF 7170 über LAN (Habe einen Funk-DSL Anschluss auf LAN1 der FBF
    gelegt).

    An der FBF 7170 ein Analogtelefon und den Compi angeschlossen.

    FRITZ!Box Fon WLAN 7170, Firmware-Version 29.04.29.

    FRITZ!Box benutzt eine direkte IP-Verbindung zu einem
    Internetanbieter.IP-Adresse xxx.xxx.x.x

    Alles funktioniert prima,bis auf:

    Wenn ich jemanden über VoIP anrufen will (dabei ist es egal ob ich
    das Analogtelefon verwenden, oder die Freenet-SW vom Compi aus) kann
    mich der Angerufene hören, ich ihn aber nicht.

    Nach längerem Stöbern vermute ich mal, dass es mit der Einstellung
    Portfreigabe zu tun hat. Bin hier aber leider ziemlich unwissend.

    Ich habe gelesen, dass für VoIP die Ports 5060,5069 UDP und
    16384-16390 freigegeben sein müssen.

    Meine Frage:

    Bei der FBF sieht das in etwa so aus:

    Bez Protok Port IP-Adresse an Port
    VoIP UDP 16384-16390 xxx.xxx.x.x 80-86

    Mit den Bezeichungen und Protokoll und Porteinstellungen komme ich
    noch klar.

    Was mir nicht klar ist, für welche IP-Adresse muss ich die Freigabe
    machen (IP-Adresse vom Internetprovider oder vom Router oder vom
    Compi?) wenn ich die IP-Adresse vom FBF einsetze, sagt er mir
    FEHLER: Die angegebene IP-Adresse wird von FRITZ!Box verwendet. Eine
    Portfreigabe auf diese IP-Adresse ist nicht zulässig.

    Was mir ausserdem nicht klar ist: was muss im letzten Feld: "an
    Port" stehen, auch wieder die gleichen Zahlen wie bei Port?

    Gruss
    Schlawi


    Firmware-Version : 29.04.29
    Mit Computer verbunden via : LAN
    Festnetzanschluss : analog
    DSL-Provider : anderer
    VoIP-Anbieter : Freenet
    Power/DSL : leuchtet
    Internet-LED : aus
    Festnetz-LED : aus
    WLAN-LED : leuchtet
    Info-LED : aus
    Verbindung Tel-FRITZ!Box : analoge Nebenstelle von FRITZ!Box
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Nur, wenn die Fritz!Box hinter einem anderen Router in einem lokalen Netzwerk betrieben wird - auf jeden Fall NICHT in der Fritz!Box selbst.
    Der Fehler muss also irgendwo anders liegen. Hast Du bei der Einrichtung der Internetrufnummer einen STUN-Server eingetragen? Falls nein, trag dort mal stun.gmx.net ein.


    Gruß,
    Wichard
     
  3. Schlawiner_68

    Schlawiner_68 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, habe ich vergessen zu schreiben:
    Das Thema STUN eintragen habe ich schon versucht, keine Veränderung.
    Habe es auch mit zwei unterschiedlichen VoIP Providern versucht, keine Veränderung.

    Wenn ich das Funk-DSL direkt an die LAN-Buchse meines Compis anschliesse (ohne FritzBOX) funktioniert VoIP mit SW-Phone (X-lite) einwandfrei.

    Gruss
    Schlawi