FBF 7170 und Türöffner

MarHa

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Habe an einer auerswald 4406 eine TFE am laufen. Kann von jedem Telefon drauf zugreifen ud auch die Türe öffnen. Am externen s0 Bus hängt ein FBF 7170. Die Telefone, die dort angeschlossen sind, klingeln ebenfalls, wenn die Türklingel betätigt wird. Ich kann auch über diese Telefone mit der TFE kommunizieren. Es geht aber nur sprechen. Türöffnen und gezielt die TFE anrufen von den Telefonen an der Fritzbox geht nicht.
Hat jemand eine Idee, was ich einstellen muss, damit ich die Türe öffnen kann? Geht bei den Telefonen an der auerswald mit R7. Mit *#**7 geht es von der FBF aus nicht.

Gruß Markus
 

k-schutzz

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2012
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi Markus

Hast du nun eine Lösung gefunden für dein Problem. Ich hab die Kombination mit einer FBF7270 und Auerswald2206 und stehe vor dem selben Problem.
"*#" soll wohl der FB signalisieren die nachfolgenden Befehle ignorierend durchzulassen. Nur das "R" schnappt sich die FB wohl immer und auf "**" reagiert die Auerswald nicht als Alternative zum "R".

mfg
k-schutzz
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
...Am externen s0 Bus hängt ein FBF 7170...
Das verstehe ich nicht. Entweder hängt eine 7170 an einem internen S0 (ist also nachgeschaltet) oder an der 7170 hängt der externe S0 der Auerswald...
An einen externen Bus ein Gerät anhängen wäre zwei Eingänge zu verbinden.

Davon unabhängig:
Ein Workarround wäre der Universalmodus fürs Relais. Leider ist die kleinste Schaltzeit eine Minute, etwas lange für den Türöffner :-(
Es gibt die Möglichkeit, das Relais anzusteuern, wenn ein bestimmter Teilnehmer (frei einstellbar) in der Auerswald gerufen wird.
Man legt nun einen Dummy-Teilnehmer in der Auerswald an und richtet für ihn das Schalten des Relais ein.
Die Tür wird dann durch Rückfrage an diesen Teilnehmer geöffnet.

Ist die Auerswald hinter der 7170, so richtet man die MSN 59 in der Auerswald ein und weist sie dem Dummy-Teilnehmer zu. An der FFB wäre also zu TÖ Rückfrage an 59 erforderlich.
Ist die 7170 hinter der Auerswald, startet man eine Rückfrage an den Dummy-Teilnehmer.


Habt ihr mal probiert, ob R77,R777,R7777 auch die Tür öffnen, oder ob nur R7 geht?
Einstellige Nummern stellt die FBF nicht extern durch, je nach Firmware sind 2-4 Ziffern erforderlich, wie ich an meinem Asterisk feststellen musste.
Wenn die 7170 also an der Auerswald hängt, kann eine Rückfrage auf "Teilnehmer 7" (was das Schaltkommando ja eigentlich bedeutet) gar nicht zur Auerswald gehen. Wenn sie hingegen auch auf R7777 reagieren würde, könnte es sein, dass die Rückfrage funktioniert. Ausgehende Anrufe an 7777 müssten dann aber unbedingt über die Nebenstellen-MSN gehen, über welche der Türruf reinkam.

So sollte es jedenfalls funktionieren, wenn ich das Handbuch richtig interpretiere. Probiert habe ich es noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Parallel wurde in einem anderen Thread die Lösung gefunden:
R*111#7

Hintergrund ist, genau wie ich schrieb, dass normalerweise einstellige Nummern nicht nach draußen gehen. *111# erzwingt, dass die Nummer unabhängig von der Länge über Festnetz nach draußen geht.
Die FBF macht so die "Rückfrage" an die 7 der Auerswald, was den TÖ auslöst.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,826
Mitglieder
356,956
Neuestes Mitglied
kks71