.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF an Asterisk anbinden (RTP ports, NAT, etc.)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von tomster, 6 Okt. 2006.

  1. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    #1 tomster, 6 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2006
    Servus zusammen!

    Nachdem ich bislang lediglich (bei uns im Büro) mit Asterisk zu tun hatte, habe ich mir privat nun auch endlich eine FBF 7170 zugelegt. Nettes Spielzeug ;-)
    Aber zu meinem Problem:
    Prinzipiell bekomme ich meine FBF an den Asterisk im Büro angemeldet. Soll meinen, dass die FBF am Asterisk registriert ist und demnach auch anwählbar ist. Lediglich Audio funtioniert nicht. Dabei hört man in beide Richtungen nichts. Aus meiner Asterisk-Erfahrung habe ich demnach sofort auf die RTP ports geschlossen. Demnach SuFu hier im Forum, aber die schmeisst nicht wirklich viel aus...

    Ein rtp debug auf dem Asterisk gibt folgendes aus (192.168.0.23 ist die IP des hinter Asterisk hängenden, internen SIP-Clients):

    Got RTP packet from [IPfritzbox]:7078 (type 8, seq 1, ts 240, len 240)
    Sent RTP packet to 192.168.0.23:10008 (type 8, seq 47461, ts 0, len 160)
    Got RTP packet from [IPfritzbox]:7078 (type 8, seq 2, ts 480, len 240)
    Sent RTP packet to 192.168.0.23:10008 (type 8, seq 47462, ts 160, len 160)
    Sent RTP packet to 192.168.0.23:10008 (type 8, seq 47463, ts 320, len 160)

    In der rtp.conf des Asterisks habe ich die ports 10000-10100 definiert. Also nimmt der Asterisk brav diese Ports, wie man sieht. In der sip.conf habe ich unter [general] nat=yes gesetzt.

    Die FBF hat in der voip.cfg als rtp_start 7078 gesetzt. Soviel hab ich schon Mal herausgefunden.

    Auf der FBF bekomme ich bei einem Anruf von einem internen SIP-Client hinter Asterisk auf der Console folgende Meldung:

    Oct 6 09:42:56 voipd[613]: rtp_dgramrcv: packet from [öffentliche IP des Asterisk-Servers] ignored, should be from 192.168.0.23

    Die FBF nimmt die eingehende Verbindung zwar an, scheint allerdings mit den RTP-packets nichts anfangen zu können. Warum dabei als Absender die interne IP meines SIP-Clients im Header steht ist mir schleierhaft. Ich dachte gerade dafür wäre nat=yes. Wobei ich gerade festgestellt habe, dass ein nat=no auch keine Änderung bringt...

    Dennoch bleibt die Vermutung, dass auch bei angenommener RTP packets ein Problem auftauchen wird, da die Port Ranges von FBF und Asterisk nicht zusammenpassen. Meine ersten Versuche die Port Range auf der FBF zu ändern sind bislang jedesmal in einer recoverybedürftigen FBF geendet.

    Daher meine Frage:

    Wie bekommt man eine FBF (daheim) mit einem Asterisk-Server (Büro) an's Laufen, bzw. wie ändert man die RTP ports in der FBF?
     
  2. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    Hat sich wohl erledigt. Fragt mich nicht wie und warum. An der FBF hab ich definitiv gar nix geändert. Nach ein paar restarts des Asterisk läuft es nun.
     
  3. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    und wieder geht es nicht...

    Da hab ich mich wohl zu früh gefreut.

    Nach einem Upgrade des Asterisk von 1.2.9.1 auf 1.2.13 klappt der Audioteil schon wieder nicht.

    Asterisk hat in der rtp.conf 10000-10020 eingetragen. Auf der Fritzbox habe ich ebenfalls mit dem FBEditor die Ports 10000-10020 freigegeben und rtpportstart auf 10000 gesetzt. Ein rtp debug auf dem * gibt dann auch an, dass RTP-Pakete auf Port 10000 hin- und hergeschickt werden, aber ich erhalte partout kein Audio; sprich ich höre nichts.
    Irgendwie bin ich nun wirklich mit meinem Latein am Ende.