.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF mit sipgate hinter Router: Keine Anmeldung möglich

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von Linus_Pauling, 17 Nov. 2006.

  1. Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Linus_Pauling, 17 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Nov. 2006
    Hi,

    ich bekomme keine Anmeldung zu sipgate gebacken.
    Konstellation:

    Internet > Router (fli4l) [192.168.0.1] > Switch > FBF als Teil des LAN [192.168.0.2]

    Der fli4l geht ins Internet. Die FBF nutzt die Internetverbindung mit.

    Im fli4l sind folgende Ports auf die FBF, also auf 192.168.0.2, weitergeleitet:
    UDP: Ports 5060 / 5062 / 30000-30021 / 10000-10012
    UDP: Ports 3478 / 3479

    In der FBF sind die Anmelde-Daten von sipgate im Internettelefonie-Dialog eingetragen. Als Benutzername die siebenstellige Benutzerkennung von sipgate. Die Rufnummer wird nicht zur Anmeldung verwendet.

    An der FBF hängt ein simples Tastentelefon (kein IP-Phone) mit TAE-Adapter in Fon1 der FBF.

    Weitere Telefone oder ISDN/analog hängen nicht an der FBF.

    Die FBF meldet sich leider nicht bei sipgate an.
    Fehlermeldung:
    Anmeldung der Internetrufnummer (123456) war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.

    Hat hier jemand einen Tip für mich?

    Danke
    Linus
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Welchen STUN-Server hast Du eingestellt? Den laut Sipgate-Hilfe-Center (stun.sipgate.net:10000)?
    Damit hatte die Fritz!Box definitiv mal Probleme - ob das noch so ist, weiß ich nicht. Sie wollte damals jedenfalls keine STUN-Server akzeptieren, die auf anderen Ports als 3478 liefen. Stell' hier einfach mal stun.gmx.net ein, das könnte bereits helfen.

    Noch ein Hinweis: Solange Du nicht zwingend irgendwelche Funktionen von fli4l brauchst, solltest Du die Fritz!Box als Router verwenden; sie kann dann die VoIP-Daten vernünftig priorisieren. So, wie Du Dein Netzwerk im Moment aufgebaut hast, können große Up- und Downloads die Gesprächsqualität deutlich beeinträchtigen.
     
  3. Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Edit Ghostwalker: Fast-Vollzitat vom Beitrag drüber entfernt. Bitte die Forenregeln beachten!

    Ich habe den stun.gmx.net eingestellt.
    Kein Erfolg.

    Die Priorisierung läuft bei mir problemlos per qos im fli4l. Das ist nicht das Problem.

    Ich muss mich erstmal anmelden können bei sipgate...
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Dann versuch mal, auf dem fli4l den Datenverkehr nach Sipgate mitzuschneiden und schau mal, mit welchen Daten die SIP-Anmeldungen rausgeschickt werden. Steht da die interne oder die öffentliche IP drin?

    Noch eine Möglichkeit: Installier auf dem fli4l siproxd und nutz' den als ausgehenden SIP-Proxy.
     
  5. Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibts leider nur für 2.1.7

    Das Problem habe ich allerdings noch nicht verstanden, warum es nicht geht...