.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF nicht mehr über LAN erreichbar

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Pampel2, 6 Jan. 2007.

  1. Pampel2

    Pampel2 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    bis gestern lief mein PC-Netzwerk mit Internetzugang über FBF 5050 völlig problemlos.

    Als ich heute morgen meinen Rechner eingeschaltet habe konnte ich mit meinem Rechner jedoch nicht mehr ins Internet - Meldung "Keine unterstützte Hardware gefunden". Die Rechner bei uns sind über einen 8-Port-Switch an die FBF angeschlossen. Bei allen Rechnern leuchten die entsprechenden LEDs auf, auch bei meinem.

    Ich habe an der LAN-Dose alle Kabel überprüft, wenn ich jeweils eines der vier Adern abklemme erlöschen die LEDs am Switch. Daher gehe ich davon aus, dass es kein Kabel-Problem ist.

    Ich habe meinen Rechner dann direkt an die FBF angeschlossen - "Keine unterstützte Hardware gefunden". Auch über "fritz.box" komme ich nicht an die Box dran.

    Ich habe die AVM-Diagnose ausgeführt - "Keine unterstützte Hardware gefunden". Schließlich habe ich meinen Rechner mit einem USB-Kabel an die FBF angeschlossen - und da konnte ich dann wieder ins Netz und habe auch die FBF erreicht.

    Es wurde nichts an der Verkabelung, an der Konfiguration des Rechners oder der FBF geändert.

    Der Geräte-Manager zeigt keinen Fehler bei der Netzwerkkarte an. Trotzdem habe ich den Treiber neu installiert, es hat nur leider nichts genützt.

    Wo könnte der Fehler denn noch liegen? Neueste Firmware ist auch installiert.

    Vielen Dank für Hinweise.

    Gruß,

    Stefan
     
  2. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Stell einen PC auf eine feste IP z.b. 192.168.178.20 / 255.255.255.0
    und versuche jetzt auf die Fritzbox zukommen über 192.168.178.254.
     
  3. Pampel2

    Pampel2 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo ktw,

    danke für den Tip - hat leider nur nichts gebracht. FBF ist immer noch nicht über LAN erreichbar.

    Danke für weitere Hinweise.

    Gruß,

    Stefan
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Was geben denn folgende Kommandos im DOS Fenster zurück?
    ipconfig /all
    route print
    nslookup www.ebay.de
    arp -a

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Pampel2

    Pampel2 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #5 Pampel2, 7 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2007
    Hallo Frank,

    hier die Antworten auf die DOS-Befehle:

    ipconfig /all:
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 2000-IP-Konfiguration Hostname............. : stefan
    Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
    Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Broadcastadapter IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

    Ethernetadapter "LAN-Verbindung 2": Medienstatus. . . . . . . . . . . : Kabel nicht angeschlossen 1) Beschreibung. . . . . . . . . . . : VIA VT6102 Rhine II Fast Ethernet Adapter
    Physikalische Adresse . . . . . . : xx-xx-xx-xx-xx-xx

    1) LED am Switch brennt jedoch (siehe 1. Posting), d.h. (für mich), dass die Verkabelung stimmt:
    -----------------------------------------------------------------------------------------


    route print
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    =====================================================================
    Schnittstellenliste
    0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
    0x1000003 ...xx xx xx xx xx xx ...... VIA VT6102 Rhine II Fast Ethernet Adapter
    =====================================================================
    =====================================================================
    Aktive Routen:
    Netzwerkziel Netzwerkmaske Gateway Schnittstelle Anzahl
    127.0.0.0 255.0.0.0 127.0.0.1 127.0.0.1 1
    255.255.255.255 255.255.255.255 255.255.255.255 1000003 1
    =====================================================================
    Ständige Routen:
    Keine
    -----------------------------------------------------------------------------------------


    nslookup www.ebay.de
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    *** Die Standardserver sind nicht verfügbar.
    *** www.ebay.de wurde von Unknown nicht gefunden: No response from server
    -----------------------------------------------------------------------------------------


    arp -a
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Keine ARP-Einträge gefunden.
    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Vielen Dank für Deine Mühe.

    Gruß,

    Stefan
     
  6. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Nimm mal bitte die MAC-Adresse raus, damit keiner damit Unsinn treiben kann.
    Ich habe bei mir mal IPCONFIG /ALL einegegeben, da sind unter der MAC-Adresse noch die Zeilen mit der IP, Subnetz, Standardgateway und DNS-Server, die fehlen bei Dir. Die anderen Rechner gehen auch nicht, vermute ich mal? Sieht aus, als ob der LAN-Anschluß der Box einen weg hat. Das die LEDs am LAN brennen, zeig nur an, daß ein Kabel dran ist. Ob es korrekt verbunden ist, zeigt dies nicht an.
     
  7. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Du hast aber gar keine IP, wenn die Verkabelung stimmen würde, aber die Fritzbox hätte ein Problem, dann würdest Du eine 169er IP erhalten.

    Da Du gar keine hast (Kabel nicht angeschlossen), liegt es wohl am PC bzw. an der Verbindung PC zu Switch.

    Kabel tauschen, Netzwerkkarte mal deaktivieren/aktivieren, etc. (vielleicht hast Du ja auch ne andere Netzwerkkarte zur Hand?).
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    oh je, das sieht ja rein optisch schon schrecklich aus. kannst du das in Code Tags verpacken, das macht es übersichtlicher.

    Was man aber schon deutlich sieht.
    Es gibt also keine Ethernetverbindung zum Switch. Vielleicht ist die LAN Karte defekt? Oder die Kabelverbindung?

    Folglich hat die Karte auch keine IP-Adresse und die arp Tabelle ist komplett leer.

    Hast du ordentliches CAT5 Kabel verlegt bei dir? Sind das nur Telefonkabel, so treten solche Effekte öfter auf. Eigentlich hat eine ordentliche Ethernetinstallation auch 8 Adern und nicht nur 4.

    Das Problem ist auf jeden Fall diese fehlende Verbindung. Was passiert denn, wenn du den PC direkt an die Box oder den Switch anklemmst?

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. Pampel2

    Pampel2 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo an alle,

    es muss wohl was mit der Netzwerkkarte bzw. generell mit der Netzwerk"technik" an meinem PC zu tun haben. Erst die dritte neue Netzwerkkarte wurde von meinem PC (Windows 2000) überhaupt erkannt und installiert. Gebracht hat es aber nichts.

    Die anderen PCs laufen soweit normal. Die Verkabelung liegt nun so schon über ein Jahr und ich hatte damit nie ein Problem.

    Gelöst habe ich das jetzt, indem ich meinen PC per USB an die FBF angeschlossen habe - nun läuft alles wie bisher.

    Vielen Dank für Eure Hinweise.


    Gruß,

    Stefan