FBF und Eumex 312 / wie NST der anderen Anlage erreichen?

nucleardirk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Okt 2004
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi leute!

ich konnte hierzu nichts finden, evtl. hat jemand von Euch ein paar Tips für mich.

Folgende "Aufstellung":
Fritz 7270 am NTBA

An der 7270 (mit 2 DECT Telefonen direkt an die Box gekoppelt) am internen SO Anschluss die gute alte Eumex 312, an dieser Eumex sind 1 ISDN Telefon am SO und 3 analoge Telefone angeschlossen.

Das ISDN Telefon der Eumex hat die Durchwahl "19", die analogen haben "13", "14" und "15".

Anrufe von aussen kommen auch perfekt an den Telefonen an wie sie sollen, raustelefonieren ist auch kein Problem. Was mir Probleme bereitet:
Intern anrufen!

gibt es einen Trick wie ich von Telefonen der Fritz intern die Telefone der Eumex erreiche oder umgekehrt?

Was eingeschränkt z.b. von der Fritz klappt ist die "**51" um alle ISDN Telefone zu erreichen - dann klingelt das ISDN Telefon an der Eumex, aber die analogen nicht...

Wäre für jeden Tip dankbar;)
Ansonsten muss halt der Workaround herhalten jedesmal die normale "Festnetznummer" zu wählen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,872
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
1. Stichwort aussagekräftige Thread-Titel sind was anderes, als 2 simple Produktnamen
2. Das ist ein ISDN-Thema, keines der normalen Telefonie, oder ist das keine Frage zu der am internen S0 hängenden TK-Anlage? (Ich habe mal verschoben)
3. Beim ISDN gibt es einen "Sammelruf" - suche mal genau danach und Du wirst fündig.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Du könntest in der Eumex die Rufnummern 52, 52 usw. einrichten und dann den Geräten einzeln zuweisen. So sollten sich auch alle Geräte separat ansprechen lassen. Es muß nicht unbedingt jede Nummer von diesen Nummern in der FritzBox konfiguriert sein. Allerdings ist das nicht sehr komfortabel. Es wäre vielleicht besser, für eines der analogen Geräte einen DECT-Ersatz zu besorgen und dann die anderen zwei übrigen und das ISDN-Gerät direkt an die FritzBox anzuschließen. Somit hast Du einen viel einfacheren Zugriff auf die Geräte untereinander und das Makeln dürfte auch ohne Klimmzüge funktionieren. Wenn es keinen Grund gibt, die alte Eumex zu behalten (z.B. eine angeschlossene TFE, wenn sie einen entsprechenden Anschluß hat), wäre das die "bessere" Variante.

Gruß Telefonmännchen
 

nucleardirk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Okt 2004
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für den Tipp!
So naheliegend...und doch bin ich nicht darauf gekommen;)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,074
Beiträge
2,018,470
Mitglieder
349,401
Neuestes Mitglied
Hoermi007