.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF Wlan - Bei Nutzung als Modem trotzdem Hardwarefirewall?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von voiprob, 1 Feb. 2005.

  1. voiprob

    voiprob Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ich wollte mal Fragen, ob wenn ich den Haken bei "FBF als Modem verwenden" gesetzt habe und mich über die Fritz!Dsl software einwähle die Hardwarefirewall und die anderen Sicherheitsfeatures des Routers noch gehen.

    Ich habe mehrere Volumentarife und da ist es komfortabler sich über die FritzSoftware einzuwählen, als die Anbieter immer im Router direkt zu ändern.

    Für Antworten und Meinungen wär ich sehr dankbar! :)

    Rob
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Auch Hi!

    wenn die FBF als Modem benutzt wird, geschieht die Nutzung am Router vorbei. Das heißt keine Firewall oder shaping u.ä. Das ist dann für diesen Rechner genau so, als wenn Du mit einem normalen Modem im Internet hängst. Die Änderung der Zugangsdaten in der Box ist auf alle Fälle der empfehlenswertere, wenn auch unkomfortablere Weg. Noch dazu kannst du dann schön Deinen Traffic überwachen, wenn Du den Zähler nach der Änderung resetest.

    Telefonmännchen