FBF7050 / T-Analog / 2 Gespräche gleichzeitg???

gewolfter

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo. Ich habe mich jetzt den ganzen Abend belesen, aber leider noch keine zufriedenstellende Antwort auf meine Frage bekommen. Daher werde ich meine Frage mal an euch richten, für jeden Hint / Tip / Link bin ich dankbar:

Ich habe:

FBF7050 WLAN
Analog-Anschluss
Eumex 604 ISDN Anlage mit 2 analogen Telefonen

Mein Ziel:

Ähnlich wie bei ISDN die MSNs, würde ich mich bei meheren VOIP Anbietern registrieren, um verschiedene VOIP-Nummern zu bekommen!

Dann möchte ich jedem Telefon meiner ISDN-Anlage, eine Nummer zuordnen! Rufe ich Nummer 1 an, klingelt Telefon 1! Rufe ich mit Telefon 2 jmd an, sieht derjenige Nummer 2 auf seinem Display!

Wozu das ganze:

Ich möchte ganz einfach getrennte Nummern haben! Ich hab Berichte gelesen, da stand drinne, dass man mit richtiger "Kopplung" 6 Telefonate (4VOIP / 2 ISDN-FESTNETZ) gleichzeitig führen kann!

Soweit bin ich:

ISDN Anlage ist angeschlossen! Und läuft!
In die Welt anrufen von irgendeinem Telefon läuft! Allerdings immer über die "Hauptnummer" in der FBF. Egal ob von Anschluss 1,2,3 etc der ISDN Anlage.

Beim Anrufen ein ähnliches Bild! Wie kann ich der FBF klarmachen, bei einer bestimmten VOIP-NR an MSN 1 oder MSN 2 oder MSN 3 weiterzuleiten?

PS
Das direkte Eintragen der VOIP-NR als MSN geht zwar in der FBF, in der Eumex passen aber nicht so viele Zahlen rein!



Ich danke für die Mühe des Lesens und im Vorraus für die Mühe einer Antwort!

mfg
 
G

gandalf94305

Guest
Zunächst mal hallo und willkommen im Forum :)

Da zwischen Deiner Tk-Anlage und der FBF ISDN verwendet wird, wird es niemals möglich sein, mehr als zwei Gespräche parallel von der Eumex über die FBF zu führen. Geht einfach nicht.

Analoge Leitung bedeutet eine Leitung... also geht hier maximal ein Gespräch zur gleichen Zeit.

Die FBF selbst verkraftet aufgrund der CPU-Last für Codec-Verarbeitung maximal drei Gespräche parallel.

Bezüglich Rufverteilung siehe hier: http://wiki.ip-phone-forum.de/voip:avm:fbf:rufverteilung

--gandalf.
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Für zwei analoge Telefone brauchst keine zusätzliche Telefonanlage. Die würde ich ersatzlos raus schmeißen und die beiden Telefone direkt an die FritzBox anklemmen. Das erleichtert die Konfiguration erheblich.

So, wie es jetzt ist, musst du zum einen einrichten, welche Rufnummern als MSN auf dem internen S0-Bus der FritzBox zur Verfügung stehen und musst zusätzlich noch einmal diese Rufnummern als MSN in der Eumex programmieren. Die Auswahl, mit welcher MSN raus telefoniert wird, erfolgt dann über die Eumex. Unnötig unkomfortabel und verwirrend, wenn man sowieso nur zwei Telefone benötigt.
 

gewolfter

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
moin moin!

Erstmal danke für den Tipp mit der Rufverteilung! Wenn man das auf diese Art und weise lößt, dann is das natürlich super!

Trotzdem hab ich immernoch ein paar Fragen!
@gandalf94305: "naloge Leitung bedeutet eine Leitung... also geht hier maximal ein Gespräch zur gleichen Zeit."

Gut, hab ich verstanden! Aber: wenn ich übers Internet telefoniere, dann müsste es doch funktionieren, dass ich (wie du sagst) 3 VOIP Gespräche gleichzeitig führen kann!

@Marsupilami Das hast du völlig richtig erkannt! Es ging mir nauch mehr um die Möglichkeiten!
Nach meiner bisherigen Theorie, kann ich an der Fritz!Box 3 Nebenstellen & 4 analog-Telefone anschliessen (über Eumex). Das wären dann sieben Stück, und ich bräuchte keine neue Hardware!

Nur, bisher sehe ich das so, dass man die Telefonate, die aus der Eumex rausgehen, nicht gezielt auf eine VOIP Leitung legen kann!

Ich mach da mal ne Grafik, wie ich mir das vorstelle: voip2.bmp ~100kb

Danke!
 
G

gandalf94305

Guest
gewolfter schrieb:
Nur, bisher sehe ich das so, dass man die Telefonate, die aus der Eumex rausgehen, nicht gezielt auf eine VOIP Leitung legen kann!
Durch die Verwendung von abgehenden MSN in der Eumex kannst Du wählen, welcher Weg in der FBF genutzt wird. Wird eine MSN genommen, die einer Internetrufnummer in der FBF entspricht, geht das Gespräch primär per VoIP, ansonsten eben per Festnetz.

--gandalf.
 

gewolfter

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mist! Sowas habe ich schonmal gelesen. Nur habe ich das Problem, dass die MSNs die ich in die Eumex eintragen kann, nur eine bestimmte Länge haben dürfen, und die VOIP - NR sind zu lang! :mad:

Was mach ich n' da jetzt? :noidea:

//edit: auch ein Firmware Update hat nix gebracht: Konntet ihr denn VOIP-Nummern als MSNs in euren Telefonen festlegen?

Hat das schonmal jmd gemacht und kann mir bestätigen, dass das genau so funktioniert?!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gandalf94305

Guest
Leider hat mir meine Kristallkugel noch nicht verraten, welchen Provider Du hast. Normalerweise (bis auf wenige Ausnahme-Provider, die "Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden" erfordern) kannst Du die Internetrufnummer frei wählen, d.h. z.B. 8000 eintragen. In der Eumex verwendest Du dann die 8000 als "Internet-MSN". Die wäre doch kurz genug, oder? :hehe:

Das ist das Schöne daran, daß interner und externer S0 der FBF getrennt sind. Bei der Eumex wird der S0-Bus nur durchgeschleift.

--gandalf.
 

gewolfter

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Achso? Das geht also? Einfach irgendeine Nummer eintragen?!?! Also ich bin bei Freenet... Das probier ich gleich mal aus! Lol, wenn das geht... Hihi!

Aber erstma danke, sauberer Tip!

//edit: Supiiii, das hat funktioniert! Das is genau das, was ich seid 2 Tagen suche! Und dann war die Lösung doch so einfach! Cool, bedanke mich recht herzlich bei allen Helfern...!



mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

gewolfter

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, eine Frage bleibt dann aber noch übrig! Mit VOIP anrufen und angerufen werden funktioniert jetzt einwandfrei!

Aber: ich habe ja immernoch eine Festnetznummer, und diese wird auch noch ein paar mal angerufen! Wie leite ich jetzt diese Festnetznummer (zzt. bei Nebenstelle 1 (siehe diese Grafik) eingetragen) weiter?

Wie leite ich meine Festnetznummer an Nebenstelle 4 weiter? Über Rufumleitung? Was muss ich da genau angeben, hab noch keine erfolge erzielt!

//edit: ok, hab meine festnetznummer als MSN eingetragen und nu geht alles seinen Gang, wenn auch beim Anruf mit ziemlich Verzögerung!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,835
Beiträge
2,027,262
Mitglieder
350,930
Neuestes Mitglied
Jonas04