Festplatten an jeweils zwei Fritzboxen miteinander syncen

branka

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich würde gerne meine Festplatte, welche ich an meiner Fritzbox (7390) angeschlossen habe, mit einer weiteren (7270) an einem entfernten DSL-Anschluss synchronisieren.

Hat jmd dazu eine Idee?

Gruß

branka
 

radislav

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Mrz 2008
Beiträge
950
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hallo,

rsync ist das richtige für dich.
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,
mit einer weiteren (7270) an einem entfernten DSL-Anschluss synchronisieren.
..aber bitte beachte, dass das ein solcher rsync-Vorgang in Abhängigkeit deiner jeweiligen Leitungsanbindung SEHR lange dauern kann :doktor:
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,822
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich war da auch schon mal überlegen, so etwas in der Richtung anzustellen. Allerdings ist mir dann effmue's Vorbeitrag durch den Kopf geschossen.

Mit einfachen Word- oder Excel Dokumenten lässt sich das leicht verwirklichen. Wenn du an sowas wie Fotos oder MP3's denkst, könnte das einen Effekt haben wie "einen Medizinball durch ein Nadelöhr drücken".

Wie effmue schon sagte, ist dabei die richtige Internetanbindung bzw. Uploadgeschwindigkeit das entscheidende Kriterium.

An Synchronisations-Softwares gibt es massig Freeware. Da kannst du mal Tante Google oder Chip fragen. Ich selber nutze seit Jahren "Allway Sync", aber das ist kostenpflichtig (damals ca. 13 Dollar).
 
A

andilao

Guest
Willst Du das per PC unter Windows machen, unbeaufsichtigt?
Einen exakten Spiegel von X: nach Y: erstellt man sehr simpel mit "robocopy X:\ Y:\ /MIR /NP /R:1 /W:1". Rsync hat gegen Robocopy erst Vorteile mit einem Rsync-Server, dann aber richtig. Willst Du in beiden Richtungen abgleichen, solltest Du Dir unbedingt Synkron ansehen, das Programm legt optional XML-Datenbanken an und kann so etwas schneller sein und hat viele andere gute Optionen, u.a. kann es des PC nach erfolgtem Abgleich herunterfahren.
Synkron.png

Und nein, ich mache das mit 2 Servern und nicht mit Festplatten an der Fritz!Box. Der Vergleich mit dem Medizinball durchs Nadelöhr stimmt nur auf die schiere Datenmenge bezogen, denn sehr viele und kleine Dateien sind für solche Vorhaben eher kontraproduktiv. Wie jeder schon mal erfahren hat, geht so die Übertragungsrate bei langsamen Medien bzw. solchen mit hoher Latenz endgültig in den Keller.