Firmware-Update via 217.20.120.121

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

was muß man eigentlich beim Firmware-Update beachten. Irgendwie klappt es bei mir nicht. Telefonieren und Internet (Arcor DSL) funktioniert aber.

Ich habe meinen ATA 486 als Router geschaltet. Aktuell ist die Firmware 1.0.5.9 installiert. Als TFTP-Server ist 217.20.120.121 eingestellt. Ich habe schon mehrmals einen Reset durchgeführt. Die rote Lampe am ATA blinkt dann einige Zeit. Danach funktioniert der ATA problemlos, hat aber immer noch die alte Firmware.

Gruß
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meiner Meinung nach läuft die Software noch nicht fehlerfrei. Z.B. kriege ich kein Freizeichen, wenn ich den Hörer nur kurz auflege. Erst nach langem Auflegen bekomme ich ein Freizeichen, manchmal muß ich den ATA aber auch reseten.
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
is leider mit der .10 und .11 auch nicht anders.
aber wenn du es gerne probieren möchtest, schau doch mal bei grandstream den firmwareupdate thread oder im voip-faq, dort sind gute beschreibungen wie du schritt für schritt vorgehst.
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bedeutet das jetzt, daß ich über 217.20.120.121 garnicht updaten kann, sondern nur mittels lokalem TFTP-Server?
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da ein Update via 217.20.120.121 anscheinend nicht möglich ist, habe ich jetzt mal versucht via lokalem TFTP-Server ein Update zu durchzuführen.

Ich bin also folgendermaßen vorgegangen:

1. IP-Adressen, Subnetz-Masken und TFTP-Server eingestellt:
PC: 192.168.2.2 - 255.255.255.0
ATA: 192.168.2.3 - 255.255.255.0 - 192.168.2.2

2. PC mit WAN-Eingang des ATA's verbunden

3. ATA neu gestartet

4. Dann habe ich einfach mal die Verbindung überprüft: ping 192.168.2.3

Der ATA hat nicht geantwortet. Die Einstellung der statischen IP-Adresse hat also anscheinend nicht funktioniert.

Kann mir jemand weiterhelfen?
 

säuferleber

Neuer User
Mitglied seit
29 Aug 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein Update via 217.20.120.121 ist sehr wohl möglich - allerdings gibt es scheinbar Probleme mit der DSL-Hardware verschiedner Anbieter (QSC, Arcor, SAGEM DSL-Modem usw)

Was Dein lokales Update angeht - achte mal darauf, ob an Deinem ATA die grüne LED am WAN Port leuchtet, wenn das Netzwerkkabel drinsteckt - wenn nicht, solltest Du mal ein anderes Kabel (Cross anstatt Patch) versuchen.
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die LED am WAN Port leuchtet nicht. Also werde ich mir mal ein Cross-Kabel besorgen.
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich glaube übrigens nicht, daß die Probleme mit der 217.20.120.121 mit meinem Arcor-Anschuß in Verbindung stehen. Das Problem scheint der TFTP-Client im ATA zu sein.

Versuchsweise habe ich einfach mal einen TFTP-Client auf meinem PC gestartet und mit dem Server verbunden. Mit dem Client konnte ich problemlos Dateien von dem Server herunterladen.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
über die angegebene IP werden durchschnittlich 20 Updates pro Tag gezogen - alle mit Grandstream Geräten ...
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ja auch schon andere Server versucht, aber ohne Ergebnis.

Daher denke ich, es liegt am ATA selbst, daß ich kein automatisches Update durchführen kann.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
definitiv nicht ...
 

samo

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber warum klappt dann bei meinem ATA das automatische Update nicht?

Wie bereits oben erwähnt, habe ich von meinem PC aus mit einem TFTP-Client Zugriff auf den Server.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn Du die Möglichkeit hast, den ATA mal an einem anderen DSL-Anschluß zu testen, wirst Du die Erfahrung machen, daß es einwandfrei funktioniert.

Es ist durchaus möglich, daß der PC beim TFTP ein bißchen anders vorgeht als der ATA - der ATA nutzt das TFTP wirklich nur dafür, wozu es gadacht ist: ein simples "dummes" Übertragungsprotokoll, das für diese Zwecke allerding hervorragend geeignet ist - ohne "Verbindungsaufrechterhalten" und völlig ohne Protokoll-Overhead.

Es kann also durchaus sein, daß Dein ATA einfach wegen Deines DSL-Modems scheitert.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,347
Mitglieder
351,963
Neuestes Mitglied
majacom